Folge uns!

Glinde

Beim “Stadtradeln”: Glinde verleiht Lastenrad

Veröffentlicht

am

Glinde – Am vergangenen Sonnabend ist in Glinde zum fünften Mal die Aktion „Stadtradeln“ gestartet. Noch bis zum 10. September kann geradelt werden.

Brigitte Mattigkeit vom ADFC Glinde, STADTRADELN-Koordinatorin Katharina Richter und Glindes STADTRADELN-Star Carsten Lenz (von links) freuen sich über die kostenlose Ausleihmöglichkeit vom ADFC-Lastenfahrrad. Foto: Stadt Glinde

Alle interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich weiterhin auf www.stadtradeln.de/glinde anmelden.

Als zusätzlichen Anreiz zum Umsteigen auf das Zweirad haben die Stadt und die ADFC-Ortsgruppe in allen drei „Stadtradeln “-Wochen eines der drei im Kreis stationierten ADFC-Elektro-Lastenräder zum Ausprobieren nach Glinde geholt.

Nicht nur Stadtradeln-Star Carsten Lenz, der als Hausmeister des Glinder Rathauses für 21 Tage auf sein Auto verzichten möchte, kann eines der drei Stormarner ADFC-Lastenfahrräder nutzen.

Sollte Carsten Lenz das motorisierte Zweirad einmal nicht für eine Dienstfahrt benötigen, können interessierte Bürgerinnen und Bürger selbst einmal ausprobieren, wie leicht damit ein Einkauf oder Ausflug sein kann.

Das Rad kann nicht über Nacht ausgeliehen werden und die maximale Ausleihzeit beträgt einen Tag. Die Nutzer:innen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Ladefläche darf ausschließlich für Lasten genutzt werden. Der Transport von Kindern ist nicht erlaubt. Das Anmeldeverfahren läuft über Glindes Klimaschutzmanagerin Lisa Schill.

Weitere Informationen über das E-Lastenrad gibt es unter www.adfc-stormarn.de/index.php/unser-lastenrad. Lisa Schill betreut den Verleih und beantwortet gerne Fragen telefonisch unter 040-710 02 313 oder per E-Mail klimaschutz@glinde.de.

Das Fahrrad wird im Glinder Rathaus untergebracht und kann von hier ausgeliehen werden. Der Verleih ist kostenlos, der ADFC Stormarn freut sich aber über eine kleine Spende.

Sollte der Bedarf für Probefahrten mit dem ADFC-Lastenfahrräder für die Glinderinnen und Glinder groß sein, kann das Lastenrad nach Zusage des ADFCs auch über die Stadtradeln-Zeitraum am 10. September hinaus verlängert werden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Glinde

Verkehrsunfall in Glinde: Autofahrerin übersieht BMW beim Abbiegen

Veröffentlicht

am

Glinde – Am 5. Oktober 2021 kam es gegen 17:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Möllner Landstraße in der Höhe der Abfahrt K 80 bei Glinde.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr eine 25-jährige Reinbekerin mit einem BMW die K80 aus Richtung Barsbüttel kommend. An der Abfahrt Glinde wollte sie nach links in die Möllner Landstraße in Richtung Neuschönningstedt abbiegen.

Hierbei übersah sie aus ungeklärter Ursachen einen auf der Möllner Landstraße in Richtung Glinde fahrenden BMW.

Es kam zu einem Zusammenstoß. Die 25-jährige Reinbekerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der 32-jährige Fahrer des zweiten BMW und seine 30 und 27 Jahre alten Mitfahrer blieben unverletzt. Der Minicooper eines auf dem Rechtsabbieger haltenden 52- jährigen Reinbekers wurde bei dem Unfall ebenfalls beschädigt. Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

Weiterlesen

Kultur

Glinder Gutshauskonzerte: Der besondere Hörgenuss startet wieder

Veröffentlicht

am

Glinde – Im November beginnen wieder die Glinder Gutshauskonzerte an der Möllner Landstraße 53.

Dr. Marlies Lehmann, Jasmin Helfer, Denise Kunert Andrade (hinten von links) sowie Ian Mardon (sitzend) freuen sich auf die neuen Glinder Gutshauskonzerte. Foto Stadt Glinde

„Nachdem die Corona-Krise uns alle in Atem gehalten hat und im vergangenen Jahr keine der geplanten Konzerte stattfinden konnten, haben wir nun in diesem Jahr weitere Möglichkeiten geschaffen, um mehr Menschen mit unserer schönen Konzertreihe zu berühren. Deshalb werden alle Konzerte dieser Saison nicht nur eine begrenzte Anzahl an Zuhörern und Zuhörerinnen im Gutshaus zu verfolgen sein, sondern auch in einem Internet-Livestream übertragen“, erklärt der Künstlerische Leiter der Gutshaus-Konzerte Ian Mardon.

Los geht es am Freitag, 5. November, mit „Blütenträume“ von den „Hamburg Chamber Players“. Es erklingt Musik von Haydn, Dvořák und Hermann.

Am Freitag, 3. Dezember, folgt dann „Juventus Musica“ mit talentierten Nachwuchsmusikern. Während des Konzerts entstehen Bilder von Dr. Gesa Reher.

Am Freitag, 7. Januar 2022, ist dann Andrea Merlo aus Italien mit einem Klavierabend im Kaminzimmer des Glinder Guthauses zu Gast und entführt in die Welt Chopins.

Am Freitag, 11. Februar 2022, folgt dann „Die barocke Klangrede“ mit Brian Berryman (Kanada) auf der Traversflöte sowie Michael Fuerst (USA) auf dem Cembalo.

Zum Saisonabschluss kommt dann noch am Freitag, 4. März 2022, das „D.U.R. Streichquartett“. Das international besetzte Streich-Quartett spielt Werke von Beethoven, Ravel und Glass.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Drei Einführungen sowie der Empfang zum Saisonabschluss starten dann jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 17 Euro, das zweite Konzert kostet 12 Euro. Für alle fünf Konzerte der Konzertreihe, inklusive der Einführungen, kann ein Abo für 69 Euro (statt 80 Euro) gebucht werden. Der Zugang zum Internet-Livestream wird pro Konzertabend mit 10 Euro berechnet.

Weitere Informationen und Tickets gibt es beim Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung unter 040-710 00 415 oder per E-Mail an info@gutshaus-glinde.de.

Weiterlesen

Glinde

Betrunkener Glinder (58) fährt mit Rad in geparktes Auto und verletzt sich schwer

Veröffentlicht

am

Glinde – Ein Radfahrer (58) ist in Glinde gegen ein geparktes Auto gefahren und hat sich dabei schwer verletzt. Der Mann war völlig betrunken.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr der 58-jähriger Fahrradfahrer am 8. September gegen 23.30 Uhr den Willinghusener Weg in Glinde in Richtung Barsbüttel.

Er fuhr gegen einen am rechten Straßenrand geparkten Ford Fiesta und stürzte.

Bei dem Sturz verletzte er sich schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 58- jährigen Mann aus Barsbüttel Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,74 Promille.

Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Der Radfahrer wird sich wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung aufgrund von Trunkenheit verantworten müssen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung