Folge uns!

Bad Oldesloe

Entschärfung von Weltkriegs-Bombe: Oldesloer Innenstadt muss evakuiert werden!

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am Freitag, (2.7.), wird in Bad Oldesloe eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft und geborgen. Der Bereich um das Gefahrengebiet muss vorher evakuiert werden.

Die Polizei und die Stadt Bad Oldesloe bitten alle Beteiligten um Mithilfe. Der Bombenfund wurde durch den Kampfmittelräumdienst Schleswig-Holstein (KRD) überprüft.

Die Bewertung der Situation ergab, dass die Bombe am Freitag von den Fachleuten entschärft und anschließend geborgen werden soll.

Der planmäßige Beginn der Entschärfung ist auf 12 Uhr terminiert. Die Zeit für die Entschärfung ist mit ca. 30-60 Minuten angesetzt, jedoch letztendlich abhängig vom Zustand der Bombe sowie des Zünders.

Da in solchen Fällen die Gefahr besteht, dass der Sprengkörper doch vor Ort aktiviert wird, ist es unbedingt erforderlich, alle Personen im gefährdeten Umkreis zu evakuieren.

Von dem verantwortlichen Beamten des Kampfmittelräumdienstes wurde dieser Sperrbereich, wie in der Karte abgebildet, festgelegt.

Daher werden alle Personen innerhalb des Evakuierungsbereiches aufgefordert, am Freitag, den 02.07.2021, bis spätestens 10 Uhr, ihre Häuser/ Wohnungen oder sonstige Aufenthaltsorte zu verlassen.

Es sollte sich auf eine mehrstündige Abwesenheit eingerichtet werden, da die Dauer der erforderlichen Maßnahmen noch nicht abschließend bestimmt werden kann.

Alle beteiligten Organisationen (Kampfmittelräumdienst, Stadt Bad Oldesloe, Kreis Stormarn, Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr) arbeiten eng zusammen und versuchen, die Beeinträchtigungen für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten.

Es werden am heutigen Mittwoch, den 30.06.2021, in den betroffenen Straßenzügen Informations- und Handzettel durch Mitarbeiter*innen der Stadt Bad Oldesloe verteilt.

Für Personen, die nicht anderweitig bei Familienangehörigen oder Freunden unterkommen können, steht ab 9 Uhr am Freitag, das Bürgerhaus, Mühlenstraße 22, 23843 Bad Oldesloe, zur Verfügung.

Die Stadt Bad Oldesloe wird zur Beantwortung von Fragen rund um dieses Thema, ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 04531/504-888 einrichten.

Das Bürgertelefon ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Donnerstag, den 01.07.2021: 7 – 18 Uhr Freitag, den 02.07.2021: 7 Uhr bis zum Einsatzende

Sollten Sie durch Krankheit behindert oder bettlägerig oder hilfebedürftig sein, ist eine entsprechende Unterbringung mit Unterstützung der Hilfsdienste vorgeplant. In diesem Fall wenden Sie sich bitte frühzeitig an das genannte Bürgertelefon.

Von den Evakuierungsmaßnahmen sind ca. 2300 Bürger*innen betroffen.

Folgende Straßen sind für Fahrzeuge aller Art und Fußgänger gesperrt:

  • Lorentzenstraße gerade Hausnummern: 1 – 47 ungerade Hausnummern: 2a – 62,
  • Grabauer Straße gerade Hausnummern: 22 – 56 ungerade Hausnummern: 17 – 43
  • Am Hohenkamp
  • Robert-Koch-Straße
  • Wolkenweher Weg gerade Hausnummern: 6 – 58a
  • Schützenstraße gerade Hausnummern: 2 – 52a
  • Hamburger Straße gerade Hausnummern: 8 – 96 ungerade Hausnummern: 9 – 115
  • Olivet-Allee
  • Königsstraße 13-20 (Südseite)
  • Kleine Königsstraße
  • Kleine Salinenstraße
  • Salinenstraße gerade Hausnummern: 2 – 8 ungerade Hausnummern: 1 – 19
  • Rümpeler Weg gerade Hausnummern: 2 – 24a ungerade Hausnummern: 13 – 19
  • Theodor-Storm-Straße
  • Vicelinstraße
  • Timm-Kröger-Weg
  • Fritz-Reuter-Straße
  • Friedrich-Bölck-Straße

Mitteilung der Autokraft zum Busverkehr während der Sperrzeiten: Kontakt mit dem Ordnungsamt und der Einsatzleitung wird gehalten, Evakuierungsbusse werden gestellt für zwei Pflegeheime für ca. 250 Personen.

Der Busverkehr ist teilweise beeinträchtigt. Die Linien 8140 und 8140 werden ihre Routen anpassen, die Linien 8103 und 8104 werden für die Dauer der Entschärfung eingestellt.

Die restlichen Linien werden normal gefahren, allerdings kann es zu Verspätungen kommen, da die B 75 für den Durchgangsverkehr in Bad Oldesloe voll gesperrt wird.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Wirtschaftsvereinigung überrascht Kunden mit Adventskalender

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe verschönert die Adventszeit mit einem Adventskalender.

Björn Tegeler, Angela Dittmar und Nicole Brandstetter von der Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe mit dem neuen Adventskalender

Hinter jedem der 24 Türchen verstecken sich Angebote von Oldesloer Händlern und Gastronomen, die jeweils an dem Tag gültig sind.

„Nachdem wir im vergangenen Jahr zum ersten Mal einen Online-Adventskalender angeboten haben, wollen wir dieses Jahr die Kunden mit einem gedruckten Kalender überraschen. Der Kalender ist kostenfrei bei Unternehmen der Wirtschaftsvereinigung erhältlich“, sagt Vereinsvorsitzende Nicole Brandstetter, die gemeinsam mit Vorstandskollegen am Samstag  Adventskalender an Passanten in der Innenstadt verteilt hat.

„Für die durch die Corona-Panemie gebeutelten Einzelhändler und Gastronomen ist das Jahresende meist die umsatzstärkste Zeit. Wir dürfen sie gerade jetzt nicht vergessen. Deswegen hoffen wir auf viele Kunden, die den lokalen Handel unterstützen und ihre Weihnachtsgeschenke vor Ort in Bad Oldesloe kaufen.“ Mit Blick auf das dynamische Corona-Geschehen rät Nicole Brandstetter. „Auch in diesem Jahr heißt das Rezept für einen stressfreien Weihnachtseinkauf: Alle Wochentage und die Bandbreite der Öffnungszeiten nutzen. Viele Händler in der Innenstadt haben an den Adventssamstagen verlängerte Öffnungszeiten bis 16 Uhr.“

Die Wirtschaftsvereinigung appelliert ebenso an die Oldesloer Kundinnen und Kunden, die Abstands- und Maskenregeln weiter einzuhalten. 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

2,3 Promille: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer (38) in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 27. November 2021 beendeten Beamte des Polizeirevieres Bad Oldesloe gegen 2 Uhr eine Trunkenheitsfahrt.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Nach derzeitigem Erkenntnisstand fiel den Beamten im Rahmen ihrer Streifenfahrt ein VW Caddy auf, der unsicher geführt wurde.

Auf die Anhalte-Signale sowie das eingeschaltetes Blaulicht und Martinshorn reagierte der Fahrer erst nach längerer Zeit.

Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem 38- jährigen Fahrer aus Bad Oldesloe wahr.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen vorläufigen Wert von 2,37 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Der 38-Jährige wird sich unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

DRK Impfzentren gehen wieder in Betrieb: Dringend Personal gesucht

Veröffentlicht

am

Stormarn/Herzogtum Lauenburg – Sie ist längst da, die gefürchtete vierte Corona-Welle. Das einzige Mittel, um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen, ist und bleibt das Impfen.

Foto: Sven Rogge/DRK-Landesverband Sachsen/hfr

Immer mehr Bedeutung bekommt jetzt die dritte Impfung, die sogenannte Booster-Impfung, um gut geschützt durch den Winter zu kommen.  

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) war und ist einer der zentralen Partner bei der Durchführung der Impfungen im gesamten Bundesgebiet, aber auch in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg. Gemeinsam mit den Kreisen, der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) und der Bundeswehr werden in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg durch das DRK voraussichtlich ab Anfang Dezember erneut fünf Impfzentren (Standorte: Alt-Mölln, Geesthacht, Bad Oldesloe, Großhansdorf und Glinde) und zwei mobile Impfteams betrieben. 

Deshalb ist das DRK jetzt auf der Suche nach medizinisch qualifiziertem Personal und Verwaltungskräften für die Corona-Impfzentren und die mobilen Teams.

Gesucht werden Bewerber*innen in Vollzeit, Teilzeit und als geringfügig Beschäftigte sowie ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, auch an Wochenenden und Feiertagen, zunächst befristet bis zum 28. Februar 2022.

Wer mithelfen möchte, die vierte Welle zu brechen, kann sich im Onlineportal bewerben und findet dort auch weitere Informationen. 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung