Folge uns!

Ammersbek

SH Netz erhält Zuschlag für den Betrieb des Stromnetzes in der Gemeinde Ammersbek

Veröffentlicht

am

Ammersbek – Die Gemeinde Ammersbek und die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) haben ihre Zusammenarbeit für die nächsten 20 Jahre besiegelt.

Im Trauzimmer des Rathauses unterzeichneten Bürgermeister Horst Ansén (Foto) und Kirsten Fust, Vorstand Netzdienste bei SH Netz, in Anwesenheit von Kämmerer Marco Müller sowie Jan Pommerehn, Leiter Konzessionen bei SH Netz, und Petra Lüning, Kommunalbetreuerin von SH Netz im Kreis Stormarn, den neuen Vertrag für den Betrieb des Stromnetzes.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die langjährige Kooperation mit der Gemeinde für weitere 20 Jahre fortsetzen können“, sagte Petra Lüning bei der Unterzeichnung des so genannten Wegenutzungsvertrags. „Grundlage dieses Erfolgs ist neben der hohen Versorgungssicherheit, die wir von SH Netz stets gewährleisten, auch die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem Team unseres Netzcenters in Ahrensburg unter Leitung von Carsten Hack.“

„Schleswig-Holstein Netz ist ein leistungsfähiger Netzbetreiber für unsere Gemeinde“, bestätigte Bürgermeister Horst Ansén. Davon profitieren in Ammersbek rund 10.000 Bürgerinnen und Bürger, die an das Stromnetz angeschlossen sind.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Frau reißt Senior (77) in Ammersbek Armbanduhr vom Handgelenk

Veröffentlicht

am

Ammersbek Samstagnachmittag (26. März) kam es im Einmündungsbereich der Straße Langenkoppel zur Georg-Sasse-Straße in Ammersbek zu einem Raub. Betroffen war ein 77-jähriger Mann.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 13.30 Uhr wurde der Senior im Einmündungsbereich der Langenkoppel von einer ihm unbekannten Frau angesprochen. Der Ammersbeker verstand das vorgetragenen Anliegen der Frau jedoch nicht.

Diese packte dann plötzlich den Senior am Arm und riss ihm mit Gewalt seine getragene Armbanduhr vom Handgelenk.

Anschließend entfernte sich die Unbekannte zu Fuß in Richtung U-Bahnhof und Parkdeck.

Die Täterin ist ca. 16 bis 22 Jahre alt, etwa 1,50 Meter bis 1,55 Meter groß. Sie trug eine helle, weiße Oberbekleidung und eine blaue, dunkle Hose. Vom Phänotypus her könnte sie aus Südeuropa stammen.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen oder auch zur Identität der Täterin machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04102/809-0 entgegen.

Weiterlesen

Ammersbek

Polizei ermittelt nach Einbruch in Einfamilienhaus in Ammersbek

Veröffentlicht

am

Ammersbek – In der Zeit von Samstag (29.01.2022) 12.15 Uhr bis Sonntag (30.01.2022) 11.45 Uhr ist es im Wulfsdorfer Weg in Ammersbek zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen, zu denen die Kriminalpolizei nach Zeugen sucht.

Shutterstock.com

Nach derzeitigen Erkenntnissen drangen Unbekannte über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür in das Einfamilienhaus ein. Zum Diebesgut liegen bislang keine Erkenntnisse vor.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Mitteilung über verdächtige Personen und Fahrzeuge im Bereich des Tatortes unter 04102/809-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Einbrecher stehlen Tresor aus Haus in Ammersbek

Veröffentlicht

am

Ammersbek – Am 12. Dezember 2021 kam es in der Zeit zwischen 13 und 18.30 Uhr im Pappelweg in Ammersbek zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus.

Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: Polizei

Nach derzeitigem Kenntnisstand versuchten unbekannte Täter die Terrassentür gewaltsam zu öffnen.

Nachdem dieses misslang drangen sie durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Haus ein.

Die Räume wurden durchsucht und es wurde ein Tresor sowie Schmuck und Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.600 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Pappelweges in Ammersbek beobachtet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung