Folge uns!

Trittau

Nach Angriff auf Ex-Freundin: Trittauer (36) in U-Haft

Veröffentlicht

am

Trittau – Ein Mann ist in Trittau in die Wohnung seiner Ex-Freundin eingedrungen und verfolgte die 27-Jährige bis auf die Straße. Dort brachte der Angreifer (36) die Frau zu Boden, schlug auf sie ein und nahm sie in den Würgegriff. Ein Zeuge ging dazwischen.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Der Übergriff ereignete sich am 21. Mai um 13.35 Uhr im Friedensweg. Der 36-Jährige konnte festgenommen werden. Ein Gericht ordnete Untersuchungshaft an wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand hatte sich der Beschuldigte gewaltsam Zutritt zu der Wohnung der Geschädigten verschafft, woraufhin diese durch das Fenster geflohen sein soll!

Beide sollen in der Vergangenheit eine Beziehung geführt haben. Auf der Straße soll der Mann die Frau zu Boden gebracht, sie geschlagen und erheblich gewürgt haben.

Als ein Zeuge herantrat und ihn aufforderte, von der Frau abzulassen, soll der Beschuldigte dies getan haben und geflohen sein. Die von dem Zeugen per Notruf alarmierten Polizeibeamten konnten den Beschuldigten noch in Tatortnähe festnehmen.

Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Konkrete Lebensgefahr bestand nicht.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg übernahm die weiteren Ermittlungen. Am 22.05.2021 wurde der Beschuldigte dem Haftrichter am Amtsgericht Lübeck vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Haftgrundes der Fluchtgefahr gegen den 36-jährigen Mann, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, erließ.

Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Trittau

Himmelfahrt: 24-Jähriger bei Verkehrsunfall in Trittau lebensgefährlich verletzt

Veröffentlicht

am

Trittau An Himmelfahrt (25. Mai) kam es gegen 19.30 Uhr auf der K 32, Kieler Straße in Trittau zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 24-jähriger Großenseer lebensgefährlich verletzt.

Rettungsdienst im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr eine Gruppe von vier Männern mit einem Renault Master Pritschenwagen die Kieler Straße aus Grönwohld kommend in Fahrtrichtung Trittau.

Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dortige Straßenlaterne.

Ein 24-jähriger Fahrzeuginsasse zog sich bei dem Aufprall lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde umgehend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Hinweise auf den Fahrzeugführer zum Unfallzeitpunkt liegen noch nicht vor. Alle Mitfahrenden im Pritschenwagen machten dazu keine Angaben.

Die Polizeistation in Trittau hat die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen. Zudem wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.

Weiterlesen

Trittau

Betrunkene (21) verursacht Unfall auf Disko-Parkplatz in Trittau und flieht

Veröffentlicht

am

Trittau Am 14. Mai kam es gegen 01.10 Uhr in Trittau auf dem Parkplatz der Diskothek “Fun Park” zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigen Ermittlungsstand fuhr eine 21-jährige Schwarzenbekerin beim Ausparken mit ihrem Renault Clio gegen einen Ford Fiesta.

Die Renault-Fahrerin kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden, sondern entfernte sich vom Unfallort.

Dank dem Hinweis einer Zeugin konnte die Schwarzenbekerin wenig später an der Auffahrt der B 404 in Richtung Kiel gestoppt werden.

Die Polizeibeamten nahmen Atemalkoholgeruch war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,72 Promille. Sie musste sich einer Blutprobenentnahme stellen.

Die Polizeistation in Trittau hat die Ermittlungen übernommen. Die 21-jährige wird sich wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss und der Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Tankstelle in Trittau überfallen: 18-Jährige mit Küchenmesser bedroht

Veröffentlicht

am

Trittau Am Mittwochabend (04. Mai 2022) kam es zu einem Raub auf eine Tankstelle in der Hamburger Straße in Trittau.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat gegen 21:50 Uhr ein unbekannter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Mit einem großen Küchenmesser mit rotem Griff wurde die 18- jährige Angestellte bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Nachdem mehr als 300 Euro Bargeld aus der Kasse übergeben wurden, flüchtete der Täter.

Der Täter war ca. 1,85m groß, schlank, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit einem dicken weißen Streifen auf den beiden Ärmeln sowie eine schwarze Hose und graue Turnschuhe.

Das Alter des Mannes wird auf ungefähr 25 Jahre geschätzt. Das Gesicht des Täters war mit einer schwarzen Maske oder einem schwarzen Tuch bis über die Nase bedeckt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tankstelle gesehen? Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung