Folge uns!

Bargteheide

Wegen Corona: Bargteheide genehmigt keine privaten Osterfeuer

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Öffentliche Osterfeuer hat das Land Schleswig-Holstein bereits verboten. Die Stadt Bargteheide geht noch weiter und untersagt auch private Osterfeuer. Es werden keine Genehmigungen erteilt. Das Abbrennen einen Feuers „unter vier Augen“ gilt dabei nicht als Osterfeuer.

Osterfeuer. Foto: Stormarnlive.de

Zu einem Brauchtumsfeuer – wie dem Osterfeuer – gehört das Zusammenkommen und die Gemeinschaft.

Ein Osterfeuer ist daher mit den geltenden Regelungen zur Pandemiebekämpfung nicht vereinbar.

Kontaktsperren gilt es auch über die Osterfeiertage einzuhalten.

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht: „Wir alle sind uns der Einschränkungen und  Anforderungen, die an alle Bürgerinnen und Bürger gestellt werden, sehr bewusst. Die aktuelle Lage erfordert  jedoch dringlich die Einhaltung der Kontaktvorgaben.“

Die Bürgermeisterin bittet um Verständnis für diese Maßnahme und appelliert daran diese mitzutragen, „da sich die Krise nur gemeinschaftlich meistern lässt.“

Das Ordnungsamt der Stadt Bargteheide wird in enger Abstimmung mit der Polizei über die Osterfeiertage verstärkt kontrollieren und beliebte öffentliche Plätze, an denen üblicherweise Osterfeuer veranstaltet werden, absperren.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargteheide

Fast 12.000 Euro: Bargteheider Stadtbücherei erhält Bundesförderung

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Am 29. Juli werden die neuen Förderungen der Unterstützung „Vor Ort für Alle. Sofortprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ bekannt gegeben.

Im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ werden im Jahr 2021 insgesamt 1,5 Millionen Euro an Büchereien vergeben. Auch die Stadtbibliothek Bargteheide erhält eine Förderung in Höhe von 11.773,97 Euro.

Die Mittel, die durch einen Beschluss des Deutschen Bundestages der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zur Verfügung gestellt wurden, werden in einer Ausschreibung durch den Deutschen Bibliothekverband (dbv) ab dem 20.5. vergeben. Die Förderungen stärken Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohner*innen und leisten somit einen Beitrag zu gleichwertigeren Lebensverhältnissen in ländlichen Räumen.

Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer, SPD: „Kultur und Bildung müssen bei gleichwertigen Lebensverhältnisse immer mitgedacht werden. Die Förderung für den ländlichen Raum für die Bibliothek Bargteheide freut mich somit sehr.“

Weitere Förderungsanträge werden bis zur Vergabe aller Mittel entgegengenommen, spätestens allerding bis zum 15. November 2021. Interessierte erhalten zusätzliche Informationen auf der Website des Deutschen Bibliothekverband: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/vor-ort-fuer-alle.html

Weiterlesen

Bargteheide

Radfahrer (23) in Elmenhorst gestürzt und schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Elmenhorst – Ein 23-jähriger Radfahrer stürzte am 18.07.2021, gegen 16.10 Uhr, ohne äußere Fremdeinwirkung in der Sülfelder Straße in Elmenhorst und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam der 23 Jahre alte Mann aus dem Bargteheider Umland aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einer Grundstücksmauer und stürzte.

Bei dem Fahrradfahrer ergab sich der Verdacht auf eine mögliche Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Die aufnehmenden Beamten des Polizeistation Bargteheide ordnete daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an, die im Krankenhaus durch einen Arzt entnommen wurde.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Tür aufgebrochen: Polizei sucht Zeugen nach Einbruch in Bargteheide

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Am 3. Juli 2021 kam es in der Zeit von 12 Uhr bis 13 Uhr in einem Einfamilienhaus in Bargteheide in der Breslauer Straße zu einem Einbruch.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Unbekannte Täter hebelten eine Tür auf und drangen so in das Haus ein. Nachdem sie einige Räumlichkeiten nach Wertgegenständen abgesucht hatten, verließen der/die Täter das Gebäude durch die Tür. Stehlgut und die Höhe des entstandenen Sachschadens stehen noch nicht genau fest.

Auf Grund der Lage des Tatortes und dem sehr kurzen Tatzeitraum könnten Anwohnern, Spaziergänger oder Hundebesitzer etwas bemerkt haben.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Einbruches. Wer hat um den o. g. Zeitraum herum in Bereich Breslauer Straße oder im Bereich Selma-Lagerlöf-Weg oder Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung