Folge uns!

Ahrensburg

Coronakonforme Live-Musik: Konzerte vor der Ahrensburger Stadtbücherei

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Inzwischen spricht es sich herum, dass am Samstag um 10 Uhr morgens in Ahrensburg vor der Stadtbücherei coronakonform Live-Musik zu hören ist.

Zum 15. Mal veranstaltet die Stadt mit Sonja Engelhardt am 20. Februar am 10 Uhr ein einstündiges kostenloses Konzert im Freien.

Am vergangenen Samstag perfektionierte die strahlende Sonne den kraftvollen Gesang von Peggy Sunday und die unglaublich schnellen und präzisen Riffs des Gitarristen Torsten “TORO” Ziemann der Gruppe Soltoros. Spätestens beim Song „Vorüber“ waren die Zuhörer berührt.

Die Frage „Geht es vorüber oder ist es vorbei“ musikalisch umgesetzt, traf das Herz und die Sehnsucht nach „normalen“ Zeiten.

Hören sie den Begriff ‚Waldhorn’, dann denken die meisten an das Jagd- oder Posthorn – das soll ein Instrument sein, mit dem man schöne Musik spielen kann?! Sonja Engelhardt stellt das einzigartige Blechblasinstrument und seine warmen, vielfältigen Klangfarben vor und nimmt Sie mit auf eine Reise quer durch die Musikgeschichte und ihre Stile. 

Sonja Engelhardt wurde 1989 im oberfränkischen Coburg geboren. Im Alter von zwölf Jahren begann sie mit dem Hornspiel und nahm außerdem Unterricht in Klavier und Gesang. Im Anschluss an das Abitur folgte ein Hornstudium bei Prof.

Wolfgang Wipfler und Prof. Wolfgang Gaag an der Hochschule für Musik Würzburg, das sie bei Prof. Ab Koster an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fortführte und 2014 erfolgreich abschloss. Neben ihrer Vorliebe für zeitgenössische Musik und Jazz arbeitet sie auch in spartenübergreifenden Kunstprojekten und zeigte so u.a. ebenfalls 2014 ihre erste Video- Rauminstallation „Regenschirme aus Hong Kong“. Seit 2019 ist sie Mitglied des Leipziger Ensembles „Contemporary Insights“, 2020 gründete sie mit Kollegen und Gleichgesinnten „Die Internationale Fredric Nezce Gesellschaft“, einen Verein für zeitgenössisches, intermediales Musiktheater. Sie lebt in Berlin und ist deutschlandweit als freischaffende Musikerin und Künstlerin tätig.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Mehrere Schläge gegen den Kopf: Ahrensburger (40) brutal ausgeraubt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Ein 40-Jähriger ist am Mittwochmorgen in der Ahrensburger Innenstadt ausgeraubt worden. Der unbekannte Täter ging dabei äußerst brutal vor.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Raub ereignete sich am 18. Mai gegen 0.45 Uhr in der Klaus-Groth- Straße in Ahrensburg.

Nach aktuellem Erkenntnisstand saß der 40-jährige Ahrensburger auf einer Bank in der Ahrensburger Innenstadt in der Nähe des City Centers.

Dann wurde er von einer unbekannten Person mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Der Täter verlangte dabei die Herausgabe von Wertgegenständen.

Nachdem die unbekannte Person sich Geldbörse und E-Zigarette genommen hatte, verschwand sie in unbekannte Richtung.

Der 40- jährige Ahrensburger wurde bei dem Raub schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der Sachschaden wird auf mehr als 200 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Holzunterstand abgebrannt: Ahrensburger Polizei ermittelt nach Feuer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Montagabend gegen 18.15 Uhr in der Kurt-Fischer-Straße in Ahrensburg ein Holzunterstand an einem Gewerbeobjekt in Brand.

Ahrensburger Feuerwehr im Einsatz Archivfoto: SL

Das Feuer zerstörte den festen Unterstand komplett und beschädigte zudem, aufgrund der starken Hitzeentwicklung, die Außenfassade und die darunter befindliche Dämmung.

Ein Übergreifen der Flammen auf den Innenbereich des Gewerbeobjektes konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Ahrensburg verhindert werden.

Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburg sperrt Parkplätze auf der “Alten Reitbahn” für immer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Der Parkplatz „Alte Reitbahn“ steht ab dem 16. Mai nicht mehr für die Nutzung zur Verfügung. Zugunsten eines Bauprojektes entfällt diese Parkfläche dauerhaft.

Ersatzparkplätze am Stormarnplatz. Foto: Stadt Ahrensburg

Ab Montag, 16. Mai, wird der provisorische Parkplatz auf dem Stormarnplatz als neuer Tagesparkplatz ausgewiesen.

Parkende können dort von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr gegen eine Gebühr von 2,40 Euro ganztägig parken.

Für die ersten 150 Minuten gilt weiterhin, dass für die ersten 60 Minuten Gebühren von 60 Cent sowie je weitere angefangenen fünf Minuten zehn Cent erhoben werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung