Folge uns!

Glinde

Silvester: Glinde verbietet Feuerwerk in großen Teilen des Stadtgebiets

Veröffentlicht

am

Glinde – Um Menschenansammlungen zu vermeiden und unnötigen Verletzungen vorzubeugen, ist der Verkauf von Silvester-Feuerwerk in diesem Jahr deutschlandweit verboten. Geböllert werden darf mancherorts dennoch.

Allerdings nicht an belebten Plätzen und Straßen. So wird es in diesem Jahr auch in Schleswig-Holstein ein Böllerverbot für belebte Plätze und Straßen geben.

Auf dem Gebiet der Stadt Glinde gilt dieses im Zeitraum von Donnerstag, 31. Dezember 2020, um 16 Uhr bis Freitag, 1. Januar 2021, um 6 Uhr auf dem Parkplatz Ortsmitte, dem Marktplatz sowie der Markt-Passage.

An allen anderen Gebieten der Stadt heißt es dann: Das vom 2. Januar bis 30. Dezember bestehende Verbot zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist auch am 31. Dezember und 1. Januar in bestimmten Bereichen nicht bzw. nur eingeschränkt zulässig.

Es ist verboten 200 Meter Luftlinie rund um Grundstücke mit Reetdach- und Fachwerkhäusern die Raketen aufsteigen zu lassen.

In Glinde ist dies vor allem im Bereich der Reetdach-Siedlung Oher Weg zu beachten.

Bei diesen weich gedeckten Gebäuden ist beim Abbrennen von Böllern, Knallern und Bodenfeuerwerk ein Sicherheitsabstand von 50 Metern einzuhalten. Steht die Windrichtung ungünstig zum Objekt, ist der Abstand entsprechend zu vergrößern. Diese Sicherheitsabstände sind unbedingt einzuhalten!

In unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Kirchen sowie Kinder- und Altenheimen ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände auch in der Silvesternacht verboten.

Bitte Rücksicht auf Tiere nehmen: Die meisten Tiere mögen den Lärm in der Silvesternacht nicht. Hunde und Katzen etwa haben ein viel feineres Gehör als Menschen, sind also wesentlich empfindlicher. Sie sollten in der Wohnung bleiben, nach Möglichkeit in einem ruhigen Raum.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Glinde

Video-Gruß statt Sekt-Plausch: Glinder Neujahrsempfang der etwas anderen Art

Veröffentlicht

am

Glinde – Aufgrund der Corona-Lage findet der traditionelle Neujahrsempfang der Stadt Glinde anders als in den Vorjahren statt.

Bürgervorsteher Martin Radtke und Bürgermeister Rainhard Zug haben eine etwa 20-minütige Videobotschaft als Alternative für den ausgefallenen Neujahrsempfang aufgenommen, die ab Sonntag auf der städtischen Homepage abrufbar ist. Foto: Stadt Glinde

Da er nicht wie gewohnt im Glinder Festsaal stattfinden kann, wird der Empfang in diesem Jahr durch eine Videobotschaft von Bürgervorsteher Martin Radtke und Bürgermeister Rainhard Zug ersetzt.

„Diesen Schritt bedauern wir sehr, aber wie schon viele andere traditionelle Termine im Jahr 2020 ausgefallen sind, müssen wir leider auch auf den Neujahrsempfang verzichten“, erklärt Bürgermeister Zug.

Für Bürgervorsteher und Bürgermeister ist dieser Anlass jeweils ein wichtiger Termin im Jahresplan, um für die nächsten zwölf Monate einen Ausblick zu geben und mit den Bürgerinnen und Bürgern in direkten Kontakt zu kommen.

„Deshalb haben wir uns eine Alternative überlegt“, berichtet Zug. Die Stadt zeichnet vorab eine etwa 20-minütige Videobotschaft auf.

Diese ist ab Sonntag, 10. Januar 2020, ab 11 Uhr im Internet unter www.glinde.de abrufbar.

In der Videobotschaft blicken Radtke und Zug auf das Jahr 2020 zurück und geben gleichzeitig einen Ausblick auf die zahlreichen Projekte und Vorhaben der Stadt im neuen Jahr.

Weiterlesen

Glinde

Verschärfter Lockdown: Glinde sagt politische Sitzungen ab

Veröffentlicht

am

Glinde – Aufgrund des verschärften Lockdowns sagt die Glinder Stadtverwaltung in Absprache mit dem Bürgervorsteher gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden alle für die kommende Woche geplanten politischen Sitzungen ab.

Dies betrifft sowohl die Sitzung des Bauausschusses, als auch die anschließende Sitzung des Finanzausschusses, beide waren am Montag, 11. Januar, geplant. Auch die für Dienstag, 12. Januar, angesetzte Sitzung des Hauptausschusses findet nicht statt.

Lockerungen plant Glinde allerdings beim Besucherverkehr im Rathaus. Auch wenn der bundesweite Lockdown bis Ende Januar verlängert wurde, gibt es für die Stadt Glinde ab Montag, 11. Januar, werden wieder in allen Verwaltungsabteilungen neue Termine vergeben, es besteht aber weiter nur ein kontrollierter Publikumsverkehr mit möglichst wenig Kontakten.

BürgerInnen mit einem Termin gelangen nur über den Eingang Oher Weg durch eine Zugangskontrolle in das Glinder Rathaus. Vor dort werden sie von den Mitarbeitenden einzeln an der Rathaustür abgeholt und wieder zur Tür begleitet.

Wegen der vorgeschriebenen Mindestabstände muss darum gebeten werden, einzeln zum Termin zu erscheinen.

Nur in dringenden begründeten Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden. Auch werden die Besucher*innen weiterhin gebeten nur mit einem Mund-und-Nasenschutz zu ihrem vereinbarten Termin in das Rathaus zu kommen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Schulgebäude und Sporthalle in Glinde durch Graffiti beschädigt

Veröffentlicht

am

Glinde – Am vergangenen Wochenende (26./27.12.2020) ist es am Schulzentrum Oher Weg in Glinde zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti gekommen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigen Erkenntnissen hinterließen Unbekannte ihre Schriftzüge an mehreren Wänden der Schule sowie der Sporthalle und verursachten dadurch einen Schaden im vierstelligen Bereich. Die hinterlassenen Schriftzüge wurden mit den Farben Grün, Blau und Schwarz aufgebracht. Zusätzlich wurde die Tischtennisplatte auf dem Schulgelände mit schwarzer Farbe bemalt.

Die Polizei in Glinde hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach den Tatverdächtigen sowie nach Zeugen. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Telefonnummer 040/71090-0 bei den Beamten.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung