Folge uns!

Der Kreis

Fahrplanwechsel: Das ändert sich ab 13. Dezember für ÖPNV-Nutzer in Stormarn

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember erfolgen im Kreis Stormarn auf diversen Buslinien sowie der U-Bahnlinie U 1 Angebotserweiterungen bzw. Anpassungen im Fahrtenangebot.

Foto: Stormarnlive.de

Schnellbahnverkehr

U1:  In den Wochenendnächten fr/sa und sa/so werden auf dem Abschnitt Volksdorf – Großhansdorf Nachtfahrten im 40-Minuten-Takt eingeführt.

Stadt- und RegionalBus-Linien

Linie 133: Die Fahrten der Linie 133 zwischen U Billstedt und U Steinfurther Allee Werden mo – fr und sa bis ca. 20.45 Uhr ausgeweitet.

Linien 136 und 137: Beide Linien werden im Hamburger Bereich über Binnenfeldredder geführt und ergänzen sich zu einem gemeinsamen Takt. Auf der Linie 137 wird der 10-Minuten-Takt mo – fr nachmittags in Richtung Bergedorf um ca. eine Stunde vorgezogen.

Linie 263: Der Wochenend-Nachtverkehr nach Barsbüttel, Willinghusen und Stellau wird ausgeweitet.

Linien 268 und 269: Die gesonderte Spätverkehrslinie 268 wird eingestellt. Dafür fährt die Linie 269 jetzt auch nach 20 Uhr bis gegen Mitternacht.

Linie 362: Der Wochenend-Nachtverkehr nach Stapelfeld wird ausgeweitet.

Linie 369: An Sonn- und Feiertagen wird der Fahrplan zu einem Stundentakt verdichtet.

Linie 374: Die Linie 374 fährt ganztägig mo – fr im 20-/40-Minuten-Takt. Dadurch entsteht in Verbindung mit der Linie 474 im Bereich Hoisbüttel mo – fr ein ganztägiger 20-Minuten-Takt.

Linie 474: Die Busse fahren sonnabends auf dem gesamten Linienweg sowie sonntags zwischen U Hoisbüttel und Wragekamp (Duvenstedt) im Stundentakt. Gleichzeitig werden die Betriebszeiten ausgeweitet.

Linie 478: In Hamburg-Wohldorf werden zwei neue Zwischenhaltestellen BrookHus (ab Frühjahr 2021) und Mühlenredder eingerichtet. Zwischen Bargfeld-Stegen und Tangstedt wird mittags eine zusätzliche Fahrt angeboten.

Linien 8120 und 8130: Die Fahrzeiten werden mo – fr zu einem ganzjährigen Stundentakt verdichtet.

Schülerverkehr

Linien 8111– 8118: Im Schülerverkehr in Bargteheide wird die Abfahrt nach der 9. Stunde auch freitags angeboten.

Linien 8725 und 8728: Die Linie 8725 zu den Schulstandorten Bargteheide und Mollhagen wird geteilt und erhält für den Streckenabschnitt Hammoor – Mollhagen eine neue Liniennummer.

  • Linie 8725: Linau – Sandesneben – Todendorf – Schulstandort Bargteheide
  • Linie 8728: Hammoor – Todendorf – Sprenge – Schulstandort Mollhagen

NachtBus-Linien

Linien 627 und 649: Das Angebot wird hinsichtlich angepasster und zusätzlicher Fahrzeiten überarbeitet.

Linie 648:  Die Linie 648 wird eingestellt und durch die neue Linie 668 ersetzt.

Linie 658: Mit Ausweitung des Wochenendnachtverkehrs der U1 bis Großhansdorf verkehrt die Linie 658 nur noch zwischen U Großhansdorf und Siek. In Ahrensburg nutzen Sie die Linien 668 oder 669.

Linie 668:  Ab U Volksdorf über Ahrensburg, Dänenweg bis Bf. Ahrensburg fährt jetzt die neue Linie 668 und übernimmt damit das Angebot der Linie 648.

Linie 669:  Die neue NachtBus-Linie 669 bedient das Ahrensburger Stadtgebiet von U Ahrensburg West über Bf. Ahrensburg, in einer Schleife zum Bf. Gartenholz (Westseite) und wieder zurück über Bf. Ahrensburg nach U Ahrensburg West.

Anruf-Sammel-Taxi (AST)

Linien 837 und 8888: Zugunsten der Einführung eines ioki-Verkehrs entfallen die Linien 837 (AST Brunsbek) und 8888 (AST Rausdorf).

Linie 8889:  Die Linie 8889 wird eingestellt. Das Angebot wird in die Linie 8769 integriert.

On-Demand-Verkehr ioki

Als Ergänzung zum sonstigen öffentliche Nahverkehr wird in der Stadt Ahrenbsurg und in den Gemeinden Brunsbek, Trittau, Lütjensee, Großensee, Rausdorf sowie den Ortsteilen Stellau, Stemwarde und Granderheider ein ioki-Verkehr eingerichtet.

Die neuen Fahrpläne sind unter www.hvv.de einsehbar.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Musikvideo: Rapper springt Oldesloer Wirtschaft zur Seite!

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Vom offenen Brief zum Rap-Video: Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe untermauert Forderung an Landesregierung nach raschen Geschäftsöffnungen.

Nach dem offenen Brief von Stormarner Gewerbevereinen an Ministerpräsident Daniel Günther, legt die Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe jetzt nach.

Vor dem Treffen zwischen Kanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten zum Corona-Lockdown veröffentlichte die Wirtschaftsvereinigung der Stormarner Kreisstadt ein Rap-Video, in dem sie fordert, Geschäfte und Gastronomie wieder zu öffnen. „Herr Ministerpräsident, eine wichtige Message. Das Wasser steht uns bis zum Hals wie bei ’nem Nichtschwimmerbecken“, heißt es in dem Lied, dass die Wirtschaftsvereinigung zusammen mit dem Bad Oldesloer Noor Al-Tamemy, Amateurfußballer und Rapper, aufgenommen und veröffentlicht hat.

„Das Musikvideo drückt die Stimmung der Unternehmer aus. Der Lockdown ist für Händler und Gastronomen ein Desaster. Inzwischen kämpfen viele Betriebe um ihre Existenz. Handel und Gastronomie müssen unter Hygienebedingungen jetzt wieder öffnen dürfen. Ansonsten sterben unsere Innenstädte“, warnt Nicole Brandstetter, Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe.

Ihr Wunsch, der Händlern und Gastronomen in ganz Schleswig-Holstein aus dem Herzen sprechen dürfte, klingt im Song so: „Wir schützen unsere Kunden und halten den Abstand ein. Also tut uns den Gefallen und bringt Leben wieder rein.“

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Polizei sucht Zeugen nach Nötigung auf Supermarkt-Parkplatz in Reinfeld

Veröffentlicht

am

Reiinfeld – Bereits am vergangenen Freitag (26. Februar) kam es auf einem Supermarktparkplatz in Reinfeld zu einer Nötigung. Die Polizei sucht weitere Geschädigte und Zeugen.

Polizei Symbolfoto: Maximilian Weber/Pixabay

Gegen 16.40 Uhr befuhr ein schwarzer BMW den Parkplatzbereich eines Supermarktes in der Barnitzer Straße. Nach derzeitigen Erkenntnissen benutzte eine 56-jährige Frau gerade den rotmarkierten Fußgängerschutzstreifen, um zu ihrem geparkten Pkw zu gehen.

Dabei nahm sie den schwarzen BMW wahr, der kurz vor dem Erreichen des Schutzstreifens stark abbremste, um ihr offensichtlich das Überqueren zu ermöglichen. Dann jedoch, fuhr der BMW mit aufheulenden Motorengeräusch wieder an und überfuhr direkt vor der Wesenbergerin über den Schutzstreifen.

Im weiteren Verlauf sei der Fahrer des BMW auch andere Kunden negativ in seiner Fahrweise und seinem Verhalten aufgefallen.

Die Polizeistation in Reinfeld hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach weiteren Geschädigten oder Zeugen des Vorfalles. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04533/79340-0 entgegen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Coronavirus in Stormarn: Gesundheitsamt meldet 24 Neuinfektionen und Inzidenzwert von 56

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Das Gesundheitsamt des Kreises Stormarn meldet 24 Neuinfektionen innerhalb eines Tages (Stand: 2.3., 15 Uhr) und einen Inzidenzwert von 56,2. Zwei weitere Infizierte sind verstorben.

Ausgehend von der gestrigen Mitteilung der Landesmeldestelle zur offiziellen Gesamtzahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle in Stormarn (4.733) ergibt sich, sofern die Landesmeldestelle im Laufe des Tages keine Veränderungen vornimmt, für heute eine neue Gesamtzahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle von 4.757.

4.252 Personen gelten als genesen, 259 Personen sind aktuell infiziert.

„Leider müssen wir auch mitteilen, dass zwei weitere infizierte Personen verstorben sind. Es handelt sich um zwei Männer der Altersgruppen über 70 und über 90 Jahre“, heißt es vom Gesundheitsamt. 246 Personen sind somit verstorben.

Ausgehend von der gestrigen Mitteilung der Landesmeldestelle zur 7-Tage-Inzidenz sind im Kreis Stormarn innerhalb der letzten sieben Tage 137 Neuinfektionen zu bestätigen. Das entspricht einem Inzidenzwert von 56,1 Infektionen pro 100.000 EinwohnerInnen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung