Folge uns!

Bad Oldesloe

Alternative Corona-“Fakten”: Plakate, Flyer, Drohungen an Stormarner Schulen

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe/Barsbüttel – Mit Flyern, Plakaten und sogar Drohungen versuchen Coronamaßnahmen-Kritiker und „Querdenker“ in Stormarn Schulleitungen unter Druck zu setzen.

Bild von Alexandra_Koch auf Pixabay

Für Aufsehen sorgt unter anderem ein Brief, den die Erich-Kästner-Schule in Barsbüttel vergangene Woche erhielt. „Mir wurden Konsequenzen angedroht, für den Fall, dass ich die Maskenpflicht im Unterricht an meiner Schule durchsetze“, wie Schulleiter Thorsten Schöß-Marquardt dem Hamburger Abendblatt berichtete. Und weiter: „Wir werden Sie zur Verantwortung ziehen.“ Die Nachricht, die durchaus als Drohung verstanden werden kann, stammt dem Absender nach von Dr. Walter Weber. Der Mediziner ist für seine Aussagen bei Verschwörungsideologen beliebt. Mehrfach sprach der Dr. Weber bereits auf Veranstaltungen von sogenannten „Querdenkern“.

Weber ist einer der Gründer der Initiative „Ärzte für Aufklärung“ und behauptet, dass das Tragen von Mund-und-Nasenbedeckungen gesundheitliche Schäden zur Folge habe. Dem widerspricht etwa das Deutsche Ärzteblatt. Laut einer Untersuchung sind die Auswirkungen einer Maske auf die Blutgaswerte messbar, aber nicht klinisch relevant.

Auch an Oldesloer Schulen wird dieser Tage pseudowissenschaftlicher Unsinn verbreitet.

So sind etwa an Bushaltestellen Flyer und Plakate mit alternativen Fakten aufgetaucht, die offenbar SchülerInnen verunsichern sollen.

„Zum Glück ist es abgesehen von den Flyern und Plakaten an Bushaltestellen bei uns soweit ruhig. Die Schüler haben Verständnis und ziehen da voll mit“, zitiert das Stormarner Tageblatt Sven Baumann, Leiter der Ida-Ehre-Schule.

An der Theodor-Storm-Schule haben Unbekannte Flyer mit Zitaten von Heinrich Himmler und Adolf Hitler in den Schulbriefkasten geworfen!

Die Verfasser fantasierten eine Impfpflicht herbei, die es jedoch nicht gibt und laut Bundesregierung auch nicht geben wird.

TSS-Schulleiter Martin Nirsberger: „Wir haben Schüler mit Attest, die tragen natürlich keine Maske. In einem Fall ist eine Mutter eine extreme Gegnerin der Maßnahmen, ihr Kind trägt trotzdem Maske. Ansonsten könnte es auch nicht am Unterricht teilnehmen. Oft sind die Eltern eher das Problem als die Kinder.“

In vielen Briefkästen in Bad Oldesloe landeten in den vergangenen Wochen Flyer, auf denen der Eindruck erweckt wird, Masken würden für eine Sauerstoffreduzierung im Blut sorgen und damit schädlich sein. Außerdem werden „unvorhersehbare Nebenwirkungen“ bei einem Covid-19-Impfstoff und eine Pleitewelle prophezeit.

Im Internet kursieren derweil Videos, auf denen mit Ganzkörper-Schutzanzügen und Masken bekleidete Personen durch Bad Oldesloe und Bargteheide gehen, während eine Frauenstimme zusammenhanglos Verschwörungserzählungen aneinanderreiht. Offenbar soll es sich bei den dystopischen und verstörenden Videos um Protestaktionen handeln. Wer dahinter steckt, ist unklar.

In einer früheren Version des Textes hieß es, dass Unbekannte Flyer an der Theodor-Mommsen-Schule verteilt hätten. Es handelte sich um die Theodor-Storm-Schule. Wir haben den Fehler korrigiert.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Oldesloer CDU plant Online-Gespräch über “Corona-Frust und Freiheitslust”

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – In einem Onlinegespräch am 23. April um 19 Uhr möchte die CDU Bad Oldesloe mit Landesminister Claus Christian Claussen über die aktuelle Pandemie-Situation sprechen.

Mit dem Veranstaltungstitel „Coronafrust und Freiheitslust“ wird ein Spannungsfeld beschrieben, aber das Gespräch soll auch die Möglichkeit zu einem Rückblick und einem Ausblick geben.

Während manche Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche und fast das gesamt Kulturleben seit 12 oder 5 1/2 Monaten wieder auf den Neubeginn warten, verzögert sich das was gerne als “Öffnungsschritte” beschrieben wird.

Es ist also eine lebhafte Diskussion unter der Leitung des Vorsitzenden des Stadtverbandes, Jörg Feldmann zu erwarten.

Wer an dem Gespräch teilnehmen möchte, findet den Link im Internetauftritt oder dem Facebookauftritt der CDU Bad Oldesloe    

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Radfahrer am Poggensee von Reh umgerannt und schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 15. April 2021 kam es in den Abendstunden in der Nähe von Bad Oldesloe im Bereich des Poggensees zu einem Wildunfall.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 21:30 Uhr fuhr ein Radfahrer am Poggensee entlang in Richtung Neufresenburg, als ein Reh aus dem Schilf kam und in das Fahrrad lief.

Der Radfahrer stürzte und wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Am Fahrrad entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Das Reh entfernte sich unerkannt vom Unfallort.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Tödlicher Verkehrsunfall bei Bad Oldesloe: Mercedes rutscht in geparkten Lkw

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 13. April kam es gegen 14:30 Uhr auf der BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Reinfeld und Bad Oldesloe zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich verunglückte.

Feuerwehr im Einsatz. Archivfoto: Stormarnlive.de

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr ein 52- Jähriger aus dem Landkreis Uelzen mit einem PKW Mercedes den mittleren Fahrstreifen der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Kurz vor dem Rastplatz Trave kam er aus ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen und stieß mit einem dort fahrenden Jaguar zusammen.

Der Mercedesfahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen die rechte Schutzplanke im Einfahrtsbereich des Rastplatzes Trave. Das Fahrzeug überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend unter einen geparkten LKW.

Der 52- Jährige wurde bei dem Unfall eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 40-jährige Jaguarfahrer aus Hamburg wurde leicht verletzt. Der 56-jährige polnische LKW- Fahrer blieb unverletzt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Die Autobahn musste für 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Zur Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung