Folge uns!

Polizei und Feuerwehr

16-Jährige stirbt bei Busunfall: Mutmaßlicher Unfallfahrer (20) einen Tag später festgenommen

Veröffentlicht

am

Mözen – Samstagabend (24. Oktober) ist es auf der B 432 in Mözen (Kreis Segeberg) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Pkw gekommen, bei dem eine Insassin des Busses tödlich und sieben weitere leicht verletzt wurden.

Die Fahrerseite des Linienbus und der VW Passat wurden komplett zerstört. Fotos: Feuerwehr

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein VW Passat die B 432 um 20:27 Uhr von Leezen kommend in Richtung Bad Segeberg.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Pkw circa zwei Kilometer hinter Leezen nach rechts auf die Bankette und kollidierte mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto wieder auf die Fahrbahn und prallte in die Fahrerseite eines entgegenkommenden Linienbusses.

Eine 16 -jährige Insassin des Busses aus dem Kreis Segeberg verstarb infolge der Verletzungen noch vor Ort. Sieben weitere Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu, eine Person blieb unverletzt.

Der Fahrer des Passats war zunächst nicht auffindbar. Die Suche unter anderem mit einem Hubschrauber verlief erfolglos.

Polizeibeamte nahmen den Unfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel einen Sachverständigen hinzu.

Sonntagvormittag hat der mutmaßliche 20-jährige Fahrer über seinen Rechtsanwalt seinen Aufenthaltsort mitteilen lassen und wurde kurz darauf in Polizeigewahrsam genommen. Der junge Mann kommt aus dem Kreis Segeberg.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Exhibitionist belästigt junge Frauen in Reinfeld

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Die Polizei sucht nach einem Mann, der Ende November in Reinfeld zwei Frauen belästigt hat.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Exhibitionist hatte sich am 29. November gegen 1.55 Uhr morgens vor den Frauen (19 und 20) auf einem Wanderweg an der Lübecker Chaussee entblößt.

Bei heruntergelassener Hose fasste sich der Mann dabei an sein Geschlechtsteil.

Der Mann wird als ca. 175 cm -180 cm groß und schlank mit sichtbaren Bauchansatz beschrieben. Er trug eine Sturmhaube und dunkle Kleidung.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise, die zum Tatzeitraum in unmittelbarer Nähe zum Wanderweg an der Lübecker Chaussee verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Auch, wer Hinweise auf die Identität des Unbekannten geben könne, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 04531/501-0 zu melden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Mehrere Fahrzeuge am Schanzenbarg in Bad Oldesloe abgebrannt

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – In der Nacht zum 2. Dezember kam es gegen 2 Uhr zu einem Brand mehrerer Fahrzeuge im Schanzenbarg 24 in Bad Oldesloe.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Alle Fahrzeuge befanden sich im öffentlichen Verkehrsraum auf Parkplätzen nebeneinander abgestellt.

Betroffen waren ein Skoda Fabia, ein Opel Agila, ein Fiat Punto sowie ein Peugeot 107. An drei Fahrzeugen (Skoda, Opel und Fiat) entstand durch das Feuer ein Totalschaden, der Peugeot wurde nur leicht beschädigt.

Die Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe dauerten ca. 40 Minuten. Die Schadenshöhe ist bislang unbekannt.

Zwei Fahrzeuge wurden zur Brandermittlung sichergestellt und abgeschleppt.

Die ermittelnde Kriminalpolizei Bad Oldesloe sucht Zeugen für die Fahrzeugbrände und Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen aus dem Bereich Schanzenbarg an die Tel: 04531/501-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Vier Zigaretten-Automaten in Reinfeld und Zarpen aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Reinfeld/Zarpen – In der Nacht von Dienstag (1. Dezember), 20:30 Uhr auf Mittwoch (2. Dezember) 11 Uhr haben unbekannte Täter in Zarpen und Reinfeld vier Zigarettenautomaten aufgebrochen und die Inhalte entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 11:00 Uhr erhielt die Polizeistation Reinfeld Kenntnis von einem Zigarettenautomaten in der Hauptstraße / Teichstraße in Zarpen, der gewaltsam geöffnet wurde.

Die Inaugenscheinnahme des Gerätes ergab, dass die Vorderseite aufgebrochen war, aus dem Inneren fehlten sämtliche Zigarettenschachteln und das Bargeld.

Bei der anschließenden Überprüfung weiterer aufgestellter Zigarettenautomaten in Zarpen, in der Hauptstraße / An der Beek und in der Lübecker Straße / Horst bot sich den Beamten das gleiche Bild.

Auch ein Zigarettenautomat in Reinfeld, in der Paul-von-Schönnaich-Straße wurde ebenfalls gewaltsam geöffnet.

Der genaue Wert des Diebesguts ist noch unklar, der Sachschaden an den Automaten dürfte sich auf etwa zweitausend Euro belaufen.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Teilen Sie Ihre Erkenntnisse bitte den Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 mit.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung