Folge uns!

Polizei und Feuerwehr

Neumünster: Überfälle auf zwei junge Frauen – Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Neumünster – In Neumünster kam es zu zwei sexuellen Übergriffen auf Frauen. Die Polizei sucht Zeugen.

“Im ersten Fall, am vergangenen Dienstag, den 8. September, gegen ungefähr 17:40 Uhr kam es in Neumünster, in der Störstraße am Fahrbahnrand in Höhe von Haus Nr. 50 / dortige Glascontainer, durch eine derzeit unbekannte männliche Person zu einem körperlichen Übergriff auf eine Jugendliche, die dort auf einem Fahrrad entlang fuhr”, so Polizeisprecher Sönke Petersen.

Nachdem ein unbekanntes Kraftfahrzeug, wahrscheinlich ein Kombi von dunkler bzw. dunkelblauer Farbe, herangefahren kam, ließ der Täter bei Gegenwehr von der Jugendlichen ab und flüchtete in Richtung Innenstadt.

Bei dem Täter soll es sich um eine männliche Person, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, bekleidet mit dunkler langer Jogginghose, dunklem Hoodie mit Kapuze und Bändchen, die Kapuze über dem Kopf und das Gesicht maskiert, handeln. Er flüchtete mit einem neongrünen Fahrrad mit Kasten am Sattelrohr montiert – möglicherweise handelte es sich bei dem Fluchtmittel um ein E-Bike – mit schwarzem Sattel und schwarzem Lenker.

Im zweiten Fall am vergangenen Samstag, den 12.09.2020, gegen ca. 20:30 Uhr kam es in Neumünster im Bereich der Kieler Straße, etwa Höhe Haus Nr. 537, zu einem weiteren Übergriff auf eine junge Frau, die dort mit einem sogenannten E-Scooter aus Richtung Einfeld kommend auf dem linksseitigen Bürgersteig bzw. Fahrradweg in Richtung Innenstadt fuhr.

Unvermittelt riss eine unbekannte männliche Person die Frau plötzlich von ihrem E-Scooter, zog sie auf ein benachbartes Feld und versuchte unter anderem., die Frau gewaltsam zu entkleiden. Letztendlich ließ der Mann aufgrund starker körperlicher Gegenwehr und lauten Schreien der Frau von dieser ab und flüchtete in unbekannte Richtung.

Eine sachdienliche Personenbeschreibung zum Täter konnte bisher nicht erlangt werden.

Aufgrund der erheblichen Gegenwehr des Opfers ist davon auszugehen, dass der Täter bei dem Vorfall Verletzungen an seinen Genitalien erlitt und nach der Tat eine ärztliche Behandlung in Anspruch genommen haben könnte”, sagt Petersen.

Nach bisherigen Einschätzungen dürften beide Übergriffe sexuell motiviert gewesen sein. Ob beide Fälle in Tatzusammenhang miteinander stehen, ist Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet, an den genannten Örtlichkeiten sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Neumünster unter der Rufnummer 04321-9450 oder auch jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Versuchter Einbruch in Ammersbek: Polizei sucht Zeugen

Veröffentlicht

am

Ammersbek – In der Nacht vom 7. auf den 8. Oktober ist es im Teichweg in Ammersbek zu einem versuchten Einbruch in ein Mehrfamilienhaus gekommen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen versuchten zwischen 23.30 Uhr und 09.15 Uhr bislang Unbekannte gewaltsam über die Hauseingangstür in den Treppen- und Flurbereich des Mehrfamilienhauses einzudringen. Der Einstieg ins Gebäude gelang nicht.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04102/809-0 bei den Beamten zu melden.

Weiterlesen

Ahrensburg

Seniorin (84) beklaut: Polizei nimmt drei Handtaschendiebe fest

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am 7.Oktober konnten drei Tatverdächtige nach einem Handtaschendiebstahl in Ahrensburg im Rahmen einer Fahndung gestellt werden.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach aktuellem Erkenntnisstand wurde eine 84-jährigen Ahrensburgerin in der Manfred-Samusch-Straße in Ahrensburg durch einen Mann abgelenkt, indem er sie nach dem Weg fragte.

Hierbei entwendete er die Handtasche aus dem Rollator der 84-jährigen Frau und lief zu einem abgestellten PKW. Dort warteten zwei weitere Männer auf ihn und alle drei fuhren schnell mit dem Fahrzeug weg.

Ein Zeuge merkte sich das Kennzeichen des flüchtenden PKW.

Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug im Bereich des Ostrings/ Sieker Landstraße kontrolliert und das Stehlgut sichergestellt werden.

Im Fahrzeug befanden sich drei Männer (51 Jahre, 43 Jahre, 33 Jahre). Einer der Männer gab den Diebstahl zu. Nach kriminalpolizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnten die Tatverdächtigen ihre Fahrt fortsetzen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Zwei Promille: Betrunkener Rentner (83) rammt Auto beim Ausparken

Veröffentlicht

am

Reinbek – Ein Rentner hat beim Ausparken in Reinbek ein anderes Auto gerammt. Der 82-Jährige war völlig betrunken.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete sich am 30. September am es gegen 12:25 Uhr in der Straße Völckers Park in Reinbek.

Nach aktuellem Erkenntnisstand wollte der 83- jähriger Reinbeker mit einem Ford Fiesta in der Straße Völckers Park vom Fahrbahnrand in Richtung Bahnhofsstraße ausparken.

Hierbei fuhr er gegen den vor ihm parkenden Honda Jazz. Durch Zeugen wurde eine Weiterfahrt des Verursachers bis zum Eintreffen der Polizei verhindert. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Hinweise auf einen vorausgegangenen Alkoholkonsum fest.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 83- Jährigen ergab einen vorläufigen Wert von 2,29 Promille.

Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Die Sachschadenshöhe steht nicht fest.

Der Reinbeker wird sich wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung