Folge uns!

Bargfeld-Stegen

Tödliche Kolission: Zwei Motorradfahrer sterben in Bargfeld-Stegen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Bargfeld-Stegen – Am Dienstag,11. August, kam es gegen 22 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in Bargfeld-Stegen, bei dem zwei Motorradfahrer tödlich verletzt wurde.

Ein 54-jähriger Hamburger fuhr mit seiner roten Honda auf der B75 aus Bargfeld-Stegen in Richtung Kayhude. Dabei fuhr er in einer Kolonne aus mehreren Fahrzeugen hinter einem Traktor.

“Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen wollte der Mann die Kolonne und den Traktor zwischen Bargfeld-Stegen und dem Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus überholen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 17 Jahre alten Ammersbeker, der mit seinem Yamaha-Leichtkraftrad in Richtung Bargfeld-Stegen fuhr”, so Polizeisprecher Jan Wittkowski .

Beide Fahrer konnten nicht mehr ausweichen, sodass es zum Frontalzusammenstoß kam. Dadurch wurden beide durch die Luft geschleudert und so schwer verletzt, dass sie vor Ort verstarben.

Die B75 musste für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten bis ca. 1 Uhr am Folgetag gesperrt werden.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch Kräfte der Feuerwehr Bargfeld-Stegen im Einsatz.

Die Polizei Bargteheide hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargfeld-Stegen

Bargfeld-Stegen: Großfeuer zerstört 300 Jahre altes Fachwerkhaus

Veröffentlicht

am

Feuerwehr im Einsatz Symbolfoto: SL

Bargfeld-Stegen Ein Großfeuer ist aus noch unbekannter Ursache am Freitagnachmittag in Bargfeld Stegen ausgeborchen.

Der Brand entstand in einem mindestens 300 Jahre alten Fachwerkhaus, das erst vor zwei Jahren saniert worden war.

Die Freiwillige Feuerwehr Bargfeld-Stegen rief direkt nach dem Eintreffen am Einsatzort die Wehren aus Elmenhorst, Fischek, Jersbek, Nienwohld und Bargteheide zur Hilfe, um gegen die Flammen anzukämpfen.

Nach vier Stunden konnten gelang es den Brandbekämpfern das Feuer zu löschen. Der ASB sorgte für die Versorgung der Einsatzkräfte vor Ort. Es gab zum Glück keine Verletzten.

Das historische Gebäude wurde stark beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt in Sachen Brandursache.

Weiterlesen

Bargfeld-Stegen

Mit Messer bedroht und bestohlen: Raubüberfall in Bargfeld-Stegen

Veröffentlicht

am

Bargfeld-Stegen – Zwei Männer haben in Bargfeld-Stegen einen 27-Jährigen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Überfall ereignete sich am Montagnachmittag, 2. März, gegen 14.15 Uhr in der Straße Hartwigsahl. Die Ppolizei sucht nach Zeugen.

Wie das Opfer des Überfalls, ein 27-jähriger Mann, später der Polizei schilderte, war er zu Fuß an der B75 Richtung Elmenhorst unterwegs. In Höhe der Einmündung Hartwigsahl wurde er von den zwei Tätern zunächst angesprochen und um Hilfe gebeten.

Plötzlich sei er dann festgehalten und geschlagen worden.

Ein Täter bedrohte den 27-jährigen zudem mit einem Messer.

Der Geschädigte wurde bei dem Überfall glücklicherweise nicht verletzt. Die zwei Täter flüchteten im Anschluss in die Straße Hartwigsahl.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter nicht mehr festgestellt werden.

Sie können wie folgt beschrieben werden: beide männlich, ca. 25 Jahre alt, asiatisches Erscheinungsbild, beide tragen eine schwarze Kurzhaarfrisur.

Ein Täter sei ca. 170-175 cm groß und habe eine olivgrüne Jogginghose der Marke “adidas” getragen. Der zweite Täter sei ca. 180 cm groß und mit einer schwarzen Jogginghose der Marke “adidas” bekleidet gewesen.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Täter bei der Tatausführung oder deren Flucht beobachtet haben. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/809-0.

Weiterlesen

Bargfeld-Stegen

Nachbar überrascht Einbrecher in Bargfeld-Stegen: Polizei sucht Zeugen

Veröffentlicht

am

Bargfeld-Stegen – Am 19. Januar kam es gegen 2:10 Uhr im Amselweg in Bargfeld-Stegen zu einem versuchten Wohnungseinbruchdiebstahl in einem Mehrfamilienhaus.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Ein 53-jähriger Nachbar wurde durch Geräusche hellhörig und ging auf seinen Balkon, um nachzusehen. Dort bemerkte er eine dunkel gekleidete Person, welche sich auf dem Nachbarbalkon im Hochparterre befand.

Der Tatverdächtige hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die Außenjalousie der Terrassentür hochgeschoben.

Als der Zeuge mit einer Taschenlampe auf den Balkon leuchtete, flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Die flüchtende Person trug eine schwarze Outdoorjacke mit weißen Leuchtstreifen und eine blaue Hose.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat zur Tatzeit, bzw. zwischen 01:30 Uhr und 02:30 Uhr, im Amselweg oder der näheren Umgebung eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Tel. 04102/809-0.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung