Folge uns!

Allgemein

Kinderschutzbund fordert: 16-Jährige sollen wählen dürfen

Veröffentlicht

am

Kiel – Der Kinderschutzbund fordert eine Herabsetzung des Wahlalters.

Wahlen (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Anlässlich der Initiative von Familienministerin Dr. Franziska Giffey und der Forderung der SPD zur Senkung des aktiven und passiven Wahlalters auf 16 Jahre für alle Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europawahlen erklärt Irene Johns, Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes:

„Jugendliche und Kinder dürfen unter 18 Jahren bestraft werden, sie dürfen demonstrieren, sie können sich für die Bundeswehr verpflichten. Aber sie sollen nicht wählen dürfen?”

Wahlrecht sei ein Bürgerrecht. Wer eine lebendige Demokratie unterstützen will, sollte Bürgerrechte auch möglichst früh gewähren, so Johns: “Wir halten die Herabsetzung des Wahlalters für einen guten Weg dafür. Die Corona-Zeit hat deutlich gezeigt, dass Jugendliche an politischen Prozessen beteiligt werden wollen – schließlich geht es auch um ihre Gegenwart und Zukunft.” Ein Herabsetzen des Wahlalters könne helfen, Jugendliche nicht weiter von politischen Entscheidungen, die ihre weitere Zukunft bestimmen, auszuschließen und Jugendliche früh in demokratische Abläufe einzubinden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Allgemein

Türen zum Belüften geöffnet: 33 iPads aus Bargteheider Schule gestohlen

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Unbekannte Täter entwendeten insgesamt 33 Apple Ipads aus dem Medienraum des Kopernikus-Gymnasiums in Bargteheide.

Symbolbild von Wokandapix auf Pixabay

Innerhalb des Tatzeitraumes vom 12.10. bis 19.10.2020 fanden diverse Reparaturen und Reinigungsarbeiten im gesamten Schulgebäude statt.

Die Außentüren waren unverschlossen und standen teilweise offen, um die Schule zu Belüften.

Den unbekannten Tätern war es somit möglich gewesen die Schule zu betreten und die Ipads aus zwei Schränken zu entwenden. Die Schränke selbst wiesen keinerlei Aufbruchspuren auf.

Die Höhe des entstandenen Schadens ist zum derzeitigem Kenntnisstand noch nicht bekannt.

Die Ermittlungen werden durch die Polizei Bargteheide geführt.

Weiterlesen

Allgemein

Wie Bienen richtig gehalten werden: Imker-Kurs an der Oldesloer VHS

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Bienen erzeugen köstlichen Honig. Doch das ist noch lange nicht alles, denn die Honigbiene ist bei uns nach Rind und Schwein das drittwichtigste Nutztier. Als Bestäubungsinsekten leisten sie einen besonders großen Beitrag für unser Ökosystem.

Am Sonntagnachmittag, 27. September, können Interessierte alles Wissenswerte rund um die Bedeutung der Biene an der Volkshochschule Bad Oldesloe erfahren.

Imker arbeitet an der Brutwabe. Foto: Thomas Patzner/Archiv

Der Dozent Andreas Schwede präsentiert Ideen, wie jeder einzelne ganz konkret etwas für (Wild-)Bienen tun und “kleine Zeichen” setzen kann. Mit einem Einblick in die Imkerei werden darüber hinaus verschiedene Formen beziehungsweise “Philosophien” des Imkerns vorgestellt und hilfreiche Hinweise gegeben für alle, die sich überlegen, in dieses faszinierende Hobby einzusteigen.

Das Kurzseminar findet am 27.9. in der Zeit von 14 bis 17 Uhr statt.

Die Kosten betragen 22 Euro (35% Ermäßigung möglich). Die Volkshochschule Bad Oldesloe bittet um schriftliche Anmeldung in der Geschäftsstelle oder online unter www.vhs-od.de.

Weiterlesen

Allgemein

Mitten am Tag: Einbrecher durchwühlen Wohnung von Ehepaar in Reinbek

Veröffentlicht

am

Reinbek – Am 9. September kam es zwischen 11:15 Uhr und 16 Uhr zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Jahnstraße in Reinbek.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Im genannten Zeitraum betrat ein unbekannter Täter das Mehrfamilienhaus durch die Hauseingangstür und brach anschließend gewaltsam in eine Wohnung im 1. OG ein. Nachdem er die Wohnung durchsucht hatte, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Als die 73- und 75-Jahre alten Bewohner zurückkehrten, fanden sie ihre Wohnung durchwühlt vor und riefen die Polizei.

Genaue Angaben zu Diebesgut und Schadenshöhe liegen aktuell nicht vor.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Täter oder genutzten Fahrzeugen machen?

Bitte melden Sie sich bei der KPSt. Reinbek unter 040/727707-0

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung