Folge uns!

Herzogtum-Lauenburg

Betrunkener Autofahrer will Grundstück verlassen und fährt fast in Polizeiauto

Veröffentlicht

am

Schwarzenbek – Polizisten haben in Schwarzenbek eine Alkoholfahrt eines 23-Jährigen beendet, bevor diese richtig losging.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Der Autofahrer wollte mit seinem Smart eine Grundstückszufahrt verlassen und stieß dabei beinahe mit dem Streifenwagen der Beamten zusammen.

Der Fall ereignete sich am 10. Juli. Während einer Streifenfahrt in der Straße Kleiner Schmiedekamp in Schwarzenbek, kam nach derzeitigem Erkenntnissen plötzlich aus einer Grundstückseinfahrt ein Pkw rückwärts auf die Fahrbahn gefahren.

Die Polizisten konnten einen Zusammenstoß mit dem Smart nur durch Einleitung einer Gefahrenbremsung und eines Ausweichmanövers verhindern.

Nachdem der Smart-Fahrer den Streifenwagen bemerkte, setzte er das Fahrzeug zurück und fuhr wieder auf die Grundstückszufahrt. Dabei touchierte er einige Mülltonnen.

Die Weiterfahrt des 23-jährigen Hamburgers wurde daraufhin umgehend von den Beamten beendet. Bei einer anschließenden Kontrolle nahmen die Polizisten Atemalkohol beim Fahrzeugführer war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,66 Promille.

Den Führerschein des Hamburgers beschlagnahmten die Beamten und fertigten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Klempau: Mehrere Traktoren aufgebrochen – fast 100 000 Euro Schaden

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Klempau – Zwischen ,dem 5. August, um 23 Uhr und dem 6. August um 8:15 Uhr kam es in Klempau, auf dem Betriebshof des Landmaschinenhandels in der Sarauer Straße, zu Aufbrüchen mehrerer Traktoren.

“Insgesamt sind zehn Fahrzeuge betroffen, die auf dem öffentlich zugänglichen Hof stehen. Es wurden neun Traktoren aufgebrochen und Monitore sowie Teile der Lenksysteme ausgebaut und entwendet. Bei einem Traktor blieb es bei einem Versuch”, sagt Polizeisprecher Jan Wittkowski .

Insgesamt entstand ein Schaden von nahezu 100 000 Euro.

Die Kriminalpolizei in Ratzeburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizeistelle Ratzeburg unter der Tel. 04541/809-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Breitenfelde: Vermieter schwer verletzt in Wohnung gefunden

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Breitenfelde – Am Mittwoch, 5. August, gegen 23:15 Uhr meldete sich ein 29-jähriger Mann aus Breitenfelde über den Notruf 110 bei der Polizei und teilte mit, dass sich eine Person in seiner Wohnung aufhält und sein Vermieter angegriffen wurde.

Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg zum Einsatzort und konnten dort zwei Personen sehen, die aus dem Haus flüchteten.

Durch eine sofortige Verfolgung, den Einsatz von Wärmebildkameras und eines Hubschraubers der Bundespolizei konnte ein 44-jähriger Osteuropäer festgenommen werden. Von der zweiten Person fehlt jede Spur.

In der Wohnung konnte kurz darauf der 49-jährige Vermieter schwer verletzt aufgefunden werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für den Festgenommenen ein Untersuchungshaftbefehl beantragt, der anschließend durch einen Haftrichter vom Amtsgericht Ratzeburg erlassen wurde”, sagt Christian Braunwarth von der Staatsanwaltschaft Lübeck.

Die Kriminalpolizei Ratzeburg hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet, um den genauen Tathergang- und Hintergrund aufzuklären.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

19-Jähriger schleudert mit Auto gegen Baum: Beifahrerin (23) stirbt noch am Unfallort

Veröffentlicht

am

Kollow – Am 5. August 2020 kam es gegen 23:35 Uhr Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in Kollow (Kreis Herzogtum-Lauenburg), bei dem eine 23-jährige Frau tödlich verletzt wurde.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Ein 19-jähriger Mann aus Schwarzenbek befuhr mit seinem BMW 3er die L219 aus Kollow in Richtung Schwarzenbek. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine 23-jährige Schwarzenbekerin.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen verlor der Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kurz nach einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dabei prallte er mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, wo er zum Stehen kam.

Durch den Aufprall wurde die Beifahrerin so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort verstarb.

Der 19-jährige Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die L219 musste bis ca. 3 Uhr gesperrt werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen. Die Polizei Schwarzenbek hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung