Folge uns!

Ahrensburg

Historischer Arbeitskreis nimmt Abschied von Christa Reichardt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Christa Reichardt, Gründerin und langjährige Leiterin des Historischen Arbeitskreises Ahrensburg, ist tot. Sie verstarb bereits am 12. Juni im Alter von 84 Jahren.

Foto: Stadt Ahrensburg

Von 1985 bis 1996 war sie erste hauptamtliche Stadtarchivarin Ahrensburgs. Unvergessen bleiben ihre beliebten Veranstaltungen, die sie mit dem und für den Arbeitskreis, das Stadtarchiv und nach ihrer Pensionierung auch privat über dreißig Jahre lang selbst erstellte oder mit engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern organisierte.

Die Vorträge, Theateraufführungen, Jubiläumsfeiern und vor allem Busreisen zu historisch interessanten Zielen in Norddeutschland, Dänemark oder nach der Wende vor allem in die Neuen Bundesländer wurden allesamt zu großen Publikumserfolgen.

Das galt auch für die Vortragreihe „Wissenswertes aus aller Welt“, die sie von 2009 bis 2016 für die Volkshochschule im Peter-Rantzau-Haus an jeweils zwei Nachmittagen im Monat organisierte.

Als Autorin und Mitherausgeberin von historischen Artikeln, Historischen Blättern und Büchern zur Ahrensburger Geschichte beschäftigte sie sich mit den Lebensbedingungen und Beziehungen der Menschen vor Ort in den verschiedenen Epochen und Gesellschaftsschichten – von adligen Schlossherren über leibeigene Bauern bis hin zu den Geflüchteten und Vertriebenen in der Nachkriegszeit. Für dieses Engagement wurde ihr dieses Jahr die Ehrenmitgliedschaft im Historischen Arbeitskreis verliehen.

“Wir verlieren einen herzlichen Menschen, eine inspirierende Heimatforscherin und eine begeisternde Erzählerin. Wir werden ihr Andenken bewahren und ihre Arbeit fortführen”, heißt es vom Historischen Arbeitskreis.

Der Arbeitskreis plant eine Gedenkveranstaltung in Ahrensburg, Zeit und Ort sollen noch bekanntgegeben werden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg: Einbruch in Grundschule – Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Ahrensburg – Im Laufe des vergangenen Wochenendes kam es in Ahrensburg zu einem Einbruch in die Grundschule am Aalfang. Die Täter erbeuteten eine Kiste mit Sportutensilien, die sie jedoch schnell wieder entsorgten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fand der Einbruch zwischen dem 31.07.2020 und dem 02.08.2020 statt. Unbekannte Täter sind über das Dach der Sporthalle der Grundschule am Aalfang in das Gebäude gelangt und haben eine Kiste mit Fundkleidung/Sportutensilien entwendet.

Offenbar konnten sie diese jedoch nicht gebrauchen. Das Diebesgut konnte in der Nähe der Schule wiedergefunden werden.

Der Gesamtschaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Tel. 04102/809-0.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburg: Grundschule “Am Aalfang” wird offene Ganztagsschule

Veröffentlicht

am

Grundschulunterricht Symbolfoto: ESB Professional/shutterstock

Ahrensburg- Zum Start des neuen Schuljahres 2020/2021 wird die Grundschule Am Aalfang als Offene Ganztagsschule geführt. Das Institut für Ausbildung und Beschäftigung (inab) des Berufsfortbildungswerkes wurde mit der Trägerschaft des Offenen Ganztages betraut.

In der Offenen Ganztagsschule Am Aalfang, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein tägliches Mittagessen und nehmen an der Hausaufgabenbetreuung teil. Ein vielseitiges Kursprogramm wird zusätzlich am Nachmittag durch den Träger angeboten.

Anmeldungen können unter auf der Homepage des Trägers erfolgen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburg: Beimoorweg mehrere Tage voll gesperrt

Veröffentlicht

am

Baustellenschild Symbolfoto: SL

Ahrensburg – Im Beimoorweg in Ahrensburg wird zwischen den Straßen Gänseberg und Weizenkoppel eine neue Fußgängerlichtsignalanlage errichtet.

Daher wird der Beimoorweg vom 1. August, 7 Uhr, bis zum 4.8. ,16 Uhr, zwischen den Straßen Gänseberg und Weizenkoppel voll gesperrt.

“Eine Umleitung für den Bereich ist ausgeschildert. Um Verständnis wird gebeten”, so die Stadtverwaltung.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung