Folge uns!

Reinfeld

Sanierung der B75: Vollsperrungen zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe ab 6. Juli

Veröffentlicht

am

Umleitung Symbolfoto: SL

Reinfeld/Steinfeld – Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein erneuert vom 6. Juli bis voraussichtlich 18. September 2020 die beschädigte Bundesstraße 75 zwischen Vossfelde und Benstaben.

Der Radweg auf dem Teilstück zwischen Steinfeld und Benstaben wird ebenfalls saniert.

Die Arbeiten können aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität nur unter Vollsperrung durchgeführt werden und erfolgen in zwei Abschnitten.

Den AnliegerInnen wird – in Absprache mit der ausführenden Baufirma – die Durchfahrt in Einzelfällen ermöglicht.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Lokfelder Straße in Reinfeld bis Travenhof. Für die Bauzeit des ersten Bauabschnitts gilt folgende Umleitung: Über die L 85 nach Groß Barnitz im weiteren Verlauf über die K 70 nach Barnitz anschließend über die K 69 nach Benstaben. Von Benstaben über die K 67 wieder auf die B 75 und umgekehrt.

Weiter geht es im zweiten Bauabschnitt von Travenhof bis Steinfeld (K 2). Auch für diesen Abschnitt wird eine Umleitung eingerichtet: Sie führt über die L 71 und L 84 nach Steinfelder Heckkaten, anschließend über die K 2 durch Steinfeld und wieder auf die B 75 und umgekehrt.

Während der gesamten Bauzeit wird für Fahrzeuge über 60 Kilometer pro Stunde eine Umleitungsempfehlung über die A 1 ausgewiesen.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme in Höhe von über einer Million Euro werden vom Bund getragen. Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis Stormarn, dem Amt Nord Stormarn, dem Buslinienbetreiber und dem Rettungsdienst abgestimmt.

Der LBV.SH bittet, sich auf die weiteren Arbeiten einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Reinfeld

Freibaderöffnung: Reinfeld sucht freiwillige Hygiene-KontrolleurInnen

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Damit das Freibad am Herrenteich in Reinfeld eröffnet werden kann, sucht die Stadt Reinfeld Freiwillige für die Unterstützung bei der Einhaltung des Hygienekonzeptes.

Das Reinfelder Rathaus. Foto: Stormarnlive.de

„Da dieser Sommer von Corona-Auflagen bestimmt wird, gestaltet sich die Eröffnung schwierig“, heißt es von der Stadtverwaltung.

Die Stadt Reinfeld sucht daher Freiwillige, die bei der vorgeschriebenen Einlasskontrolle und Datenerfassung sowie bei der Überwachung der Einhaltung der Corona-Auflagen (Abstände, Hygiene, Wegführung…) unterstützen.

In je vier-Stunden-Schichten im Zeitraum Freitagnachmittag bis Sonntagabend während der Sommerferien und Samstagvormittag bis Sonntagabend nach den Ferien werden durchsetzungsfähige Mitmenschen gebraucht, die die Daten der Badegäste erfassen und in Rundgängen durch das Schwimmbad auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten.

Eine genaue Einweisung in die Tätigkeiten erfolgt durch die Stadt Reinfeld, Pro Schicht wird für ehrenamtlich Tätige eine Entschädigung in Höhe von 20 Euro gezahlt.

Interessenten können sich bei Manuela Bär (manuela.baer@stadt-reinfeld.de, Tel. 04533/2001 – 49) von der Stadt Reinfeld melden.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Reinfeld: Einbruch in Hofladen – Vertrauenskasse gestohlen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Reinfeld – In den frühen Morgenstunden des Freitags, 12. Juni, kam es in einem Hofladen in der Straße “Travenhof” in Reinfeld zu einer Aufbruchstat, bei der Bargeld entwendet wurde.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Innenbereich des Hofladens.

Im Hofladen werden eigene Erzeugnisse des dort ansässigen landwirtschaftlichen Betriebes verkauft. Die Bezahlung erfolgt auf Vertrauensbasis.

Der anfallende Kaufbetrag wird in bar in eine Geldkassette eingeworfen, ohne dass ein Mitarbeiter anwesend und die Ware abkassieren muss. Der Verkaufsraum steht immer offen und kann zu jeder Tageszeit betreten werden.

Der 27-jährige Eigentümer wurde durch ein lautes Geräusch geweckt. Er schaute nach dem Ursprung des Geräusches. Im Hofladen fand er dann die aufgebrochene Geldkassette. Das darin befindliche Bargeld wurde entwendet.

Zur Höhe der erlangten Beute konnten noch keine Angaben gemacht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 70 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können:

Wer kann Angaben zur Tat machen? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Travenhof oder der näheren Umgebung aufgefallen?

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 5010.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Mädchen der SG Oldesloe/Reinfeld kicken wieder im Training

Veröffentlicht

am

Foto: SG Oldesloe/Reinfeld/von Hausen/hfr

Bad Oldesloe/Reinfeld – Die Mädchen der SG Oldesloe/Reinfeld kommen nach der Corona-Pause wieder zurück ins Training. Mit Abstand, in Kleingruppen und mit jeder Menge weiterer Einschränkungen kehren die Nachwuchs-Fußballerinnen zurück auf die Fußballplätze in Bad Oldesloe und Reinfeld.

Der Mindestabstand muss dabei eingehalten werden. Auf ein richtiges Fußballspiel mit Zweikämpfen müssen die Mädchen daher weiterhin noch warten.

Aber endlich kann wieder gedribbelt, getrickst, gepasst und auf das Tor geschossen werden. Auch die weiteren Einschränkungen können der Freude, dass endlich wieder gekickt werden kann, keinen Abbruch tun.

Das Training ist erstmal nur in Kleingruppen mit maximal fünf Mädchen möglich. Umkleidekabinen und Duschen sind noch geschlossen, berichtet Sprecher Nico von Hausen.

Das Trainings-Equipment soll nicht angefasst werden. Die Trainer tragen Einweghandschuhe und bauen alle Gegenstände auf und ab. 

Als eines der wenigen Teams in Schleswig-Holstein bietet die SG Oldesloe/Reinfeld Mannschaften für alle Altersgruppen von der F-Juniorinnen bis hin zu den Frauen an.

Damit dies auch in der nach den Sommerferien beginnenden neuen Saison so bleibt, werden neue Fußballerinnen gesucht.

Dabei kommt es nicht darauf an, ob Mädchen es Mädchsen sind, die den Fußballsport neu kennenlernen möchten oder bereits erfahrene Spielerinnen: interessierte Mädchen und Frauen können sich im Internet unter www.sg-oldesloe-reinfeld.de, telefonisch bei Carolin Relling (0175/2449839) oder Sven Wepner (04533/204878) oder per E-Mail an soccergirls@sg-oldesloe-reinfeld.de informieren.

Auch wer Interesse hat, als Co-Trainer/in einzusteigen, kann sich hierüber gerne melden. Besonders weibliche Betreuer werden zur neuen Saison gesucht.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung