Folge uns!

Ahrensburg

Kinderhaus Blauer Elefant in Ahrensburg erneut zertifiziert

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Im Kinderhaus Blauer Elefant in Ahrensburg können alle Kinder sicher sein, dass sie bestmöglich betreut und gefördert werden.

Foto: DKSB

Nach drei Jahren hat das Kinderhaus Blauer Elefant erneut das Zertifikat „Blauer Elefant“ erhalten und darf seinen Namen behalten. Die Qualitätskriterien werden von einer Kommission des Bundesverbandes des Kinderschutzbundes geprüft und bestätigt.

Nina Gülzau, Leiterin des Kinderhauses in Ahrensburg: „Am Nachmittag kommen die Kinder nach der Schule zu uns, essen gemeinsam und machen sich dann an die Schulaufgaben. Sie spielen zusammen und lernen in der Gruppe, wie man sich anderen gegenüber respektvoll verhält und bei Meinungsverschiedenheiten oder Streit miteinander umgeht. Eltern erhalten dadurch Entlastung bei der Erziehungsarbeit und einen Freiraum, den sie einfach mal zum Verschnaufen nutzen können. Das entspannt die ganze Familie.“

Kinderhausleiterin Nina Gülzau und DKSB-Vorsitzende in Stormarn, Birgitt Zabel bei der Übergabe des neuen Zertifikats. Fotos: DKSB

Birgitt Zabel, erste Vorsitzende des Kinderschutzbundes, überreichte Nina Gülzau das neue Zertifikat und bedankte sich für die gute Arbeit des gesamten Teams. „Die Arbeit im Kinderschutzbund ist aufgrund der Qualitätsstandards sehr anspruchsvoll. Ich freue mich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mithelfen, diese Standards jederzeit zu erfüllen und dadurch eine sehr gute Arbeit für und mit den Kindern zu ermöglichen. Jedes Kind wird individuell angeschaut und es wird geprüft, welche Unterstützung und Hilfe es benötigt. Auch mit anderen Institutionen arbeitet das Kinderhaus eng zusammen – immer zum besten Wohl des Kindes.“

Bundesweit arbeiten inzwischen 39 Kinderhäuser Blauer Elefant des Kinderschutzbundes nach dem einheitlichen Konzept „Blauer Elefant“, dass die Qualität der Kinderhaus-Arbeit sichert. Der erste Blaue Elefant im Kinderschutzbund war vor über 20 Jahre das Kinderhaus des Kinderschutzbundes Stormarn in Bargteheide.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Autos in Siek und Ahrensburg aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – In der Zeit vom 30. April, 19 Uhr bis zum 01. Mai 2021, 14 Uhr kam es in Ahrensburg in den Straßen Christel-Schmidt-Allee, Moltkeallee und Voßwinkel zu drei Diebstählen aus Fahrzeugen.

Symbolbild: Shutterstock.com

Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden aus einem Audi A4 ein I-Phone, eine Lederjacke und ein Stativ, aus einem BMW Z4 wurde Bargeld entwendet und aus einem Porsche 911 Carerra wurden die Schweinwerfer und der Airbag ausgebaut. Wie die Täter in die verschlossenen Fahrzeuge gelangten, steht nicht fest. Der Sachschaden wird auf 7.100 Euro geschätzt.

Eine Nacht zuvor wurde Siek Ziel von Dieben, die mehrere Autos aufbrauchen und Fahrzeugteile entwendeten.

In der Nacht vom 29. auf den 30. April 2021 kam in den Straßen Hinterm Dorf, Ohlenhof, Neue Straße und Kirchenweg zu sechs Fahrzeugaufbrüchen und drei Fahrzeugteilediebstählen.

Nach bisherigem Erkenntnisstand fanden die Taten zwischen 21 Uhr und 6 Uhr statt. Betroffen waren Fahrzeuge der Marken Daimler-Benz, BMW und Porsche. Von zwei Fahrzeugen wurden die Außenspiegelgläser entwendet bei einem weiteren Fahrzeug misslang der Versuch diese auszubauen. In fünf Fällen wurden die hinteren Dreiecksscheiben gewaltsam aufgebrochen und die Airbags sowie ein Multifunktionslenkrad entwendet. In einem Fall wurde die Scheibe der Schiebetür aufgebrochen und neben dem Airbag auch eine hochwertige Sonnenbrille, Kopfhörer sowie ein Autoladekabel entwendet. Außerdem wurde der Mercedesstern abgebrochen. Der entstandene Sachschaden wird auf 21.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/809-0 entgegen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Tschernobyl: Grüne erinnern an Atomkatastrophe

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Bündnis 90/Die Grünen haben in dieser Woche an die Katastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986 erinnert. Es kamen einige Ahrensburger Bürger*innen, um den Toten und Verletzten zu gedenken.

Mitglieder des Vorstands und der grüne Bürgermeisterkandidat Christian Schubbert gedenken der Opfer der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Foto: Die Grünen

Der Bürgermeisterkandidat Christian Schubbert hat zu Beginn auf die Notwendigkeit des Erinnerns aufmerksam gemacht und sich dafür stark gemacht, die Gefahren der Atomenergie keinesfalls zu unterschätzen.

Der Verein PRYVIT, der sich für Kinder in den strahlenbelasteten Gebieten einsetzt, war ebenfalls durch die Vorsitzenden vertreten. Horst Marzi hat zum Ende der Mahnwache den Anwesenden seinen Dank ausgesprochen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Die Ahrensburger Gesundheitswochen im Endspurt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Die letzte Woche der Ahrensburger Gesundheitswochen startet am Montag 3. Mai, um 18 Uhr mit einem Online-Vortrag von Susanna Herno mit dem Titel „Vom Selbstbewusstsein und sich seines Selbst bewusst sein“.

Die Ahrensburger Stadtbücherei. Foto: Stormarnlive.de

Am Mittwoch, 5.Mai stellt um 19:30 Uhr der Hospizverein seine Arbeit vor. Marian van der Maten und Sabine Schaefer-Kehnert berichten über ihre Arbeit der Trauerbegleitung und den bereichernden Erfahrungen in der Begleitung Sterbender. Auch warum gerade diese Arbeit am Ende des Lebens ein kleines Stück Glück bedeuten kann und dem Leben Sinn gibt, wird es wert sein, diesem Gespräch zuzuhören.

Am Donnerstag, 6. Mai um 18:00 Uhr beschließt Stephan Fritsch-Krohn die Runde der 21 Online-Vorträge mit dem Thema Stress-Management und Resilienzentwicklung. Resilienz umfasst die Fähigkeit auf Stress, Herausforderungen oder Widrigkeiten angemessen zu reagieren und sich davon wieder zu erholen. Wie einige andere Referent*innen hat er seine Praxis im Großbereich Ahrensburg, er selbst praktiziert im Gesundheitszentrum Allmende.

Für die Teilnahme an den Vorträgen ist keine Anmeldung erforderlich. Dank der Unterstützung von AOK-Nordwest, der Stadtwerke Ahrensburg und Denn’s Grünkern bleibt die Vortragsreihe für die Zuschauer:innen kostenfrei. Erreichbar für 14 Tage bleibt die aus der Kooperation von Floraforum, VHS Ahrensburg, Heilpraxis Brüwer und Stadtbücherei Ahrensburg hervorgegangene Reihe im Internet über twitch.tv/stadtbuechereiahrensburg.

Neben dem einzigen Kindervortrag der Gesundheitswochen am vergangenen Samstag von Dr. Barbara Kranz-Zwerger (Foto) über Inhaltsstoffen in unseren Lebensmitteln finden sich auch vergangene Vorträge oder Ankündigungen für die kommenden. Lebensmitteldetektive im Alter zwischen 8 und 12 Jahre können, so lange der Vorrat reicht, noch Forschertüten in der Stadtbücherei über den Fensterbetrieb zu den üblichen Öffnungszeiten ohne Anmeldung kostenlos abholen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung