Folge uns!

Polizei und Feuerwehr

Stapelfeld: Frau stürzt bei Spaziergang mit Rad und Pferd

Veröffentlicht

am

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Stapelfeld – Am Sonntag, 17. Mai, gegen 11:53 Uhr kam es in Stapelfeld im Weg zum Moor zu einem Sturz, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Eine 55 Jahre alte Frau aus Hamburg schob ihr Fahrrad den Weg zum Moor in Richtung Wegel entlang. Dabei führte sie ein Pferd an der Hand mit sich.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand legte das Pferd aus unbekannten Gründen an Geschwindigkeit zu. Die Hamburgerin hielt das Pferd fest, verlor aber die Kontrolle über ihr Fahrrad. Sie stürzte zu Boden und verletzte sich.

Aufgrund der schweren Verletzungen musste sie in ein Krankenhaus verbracht und dort stationär aufgenommen werden.

Das Pferd wurde wohlbehalten vom Unfallort zum Reitstall zurückgebracht.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer (21) in Reinbek fest

Veröffentlicht

am

Reinbek – Ein 21-Jähriger ist in Reinbek wegen Drogenhandels festgenommen worden. Zuvor erhielt die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung auf einen möglichen Betäubungsmittelhandel in der Nähe des Gleissner Park in Reinbek.

Drogenhandel Symbolfoto: ESP Professional/shutterstock

Am 10.06.2021, gegen 15 Uhr wurde eine Streife in diesem Bereich auf eine Personengruppe aufmerksam.

Als die Anwesenheit der Beamten bemerkt wurde, verließ eine männliche Person fluchtartig die Gruppe und konnte nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß gestellt und festgenommen werden.

Es handelte sich dabei um einen 21-jährigen Reinbeker. Er führte Betäubungsmittel (Cannabisharz und Marihuana Blüten) in szenetypischen Verpackungen mit sich. Diese wurden sichergestellt.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei Reinbek.

Der 21-jährige wird sich wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

EC-Karte gestohlen: Dieb beklaut Senior (85) in Oldesloer Bank

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 8. Juni, gegen 9 Uhr, ist es in einer Bankfiliale in der Hamburger Straße in Bad Oldesloe zu einem unbemerkten Diebstahl einer EC-Karte gekommen.

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Ein 85-jähriger Senior beabsichtigte in seiner Bankfiliale Geld abzuheben. Kurz nach dem Einstecken seiner EC-Karte in den Automaten, wurde er von einem Unbekannten angesprochen. Dieser breitete einen Stadtplan über den Eingabemonitor des Automaten aus und lenke so den Senior von einer weiteren Eingabe und Entnahme ab. Hilfsbereit gab der Bad Oldesloer dem Unbekannten Auskunft und zeigte ihm noch vor der Filiale den Weg.

Der 85-jährige wollte anschließend seine Bankgeschäfte beenden und stellte den Verlust seiner EC-Karte fest.

Unmittelbar darauf wurde dem Senior bereits eine niedrige vierstellige Geldsumme vom Konto unerlaubt abgebucht.

Der unbekannte Täter sei ca. 40 Jahre alt gewesen und von hagerer Statur. Er sprach mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit einer dunklen langen Hose und einem dunkelblauen Hemd mit aufgekrempelten Ärmeln. Dazu trug er Sneakers mit weißen Sohlen. Weiterhin habe er eine Schirmmütze getragen.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Angaben zur beschriebenen Person machen? Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Notbremsung: Zwei Linienbus-Fahrgäste in Glinde verletzt

Veröffentlicht

am

Glinde – Am 3. Juni 2021 kam es im Willinghusener Weg in Glinde zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Insassen eines Linienbusses verletzt wurden.

Bushaltestelle. Foto: Stormarnlive.de

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr gegen 7:45 Uhr ein 34- jähriger Hamburger mit einem Linienbus den Willinghusener Weg in Richtung Möllner Landstraße.

Ein vor ihm fahrender Motorroller musste vor einem Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) abbremsen.

Um nicht mit dem Rollerfahrer zusammenzustoßen, musste der Busfahrer stark abbremsen.

Bei dieser Vollbremsung wurden zwei Fahrgäste im Bus leicht verletzt. Ein 10- jähriger Junge und ein 18- jähriger Mann aus Barsbüttel mussten medizinisch versorgt werden.

Für die Aufklärung des Unfalls sucht die Polizei Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben zum Hergang machen? Als Zeuge wird auch der Motorrollerfahrer gesucht, der vor dem Linienbus fuhr. Hinweise nimmt die Polizeistation Glinde unter der Telefonnummer: 040/ 710903-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung