Folge uns!

Der Kreis

Corona-Update: Zwölf weitere Infizierte in Stormarn bestätigt – 14 Mitbürger in Kliniken

Veröffentlicht

am

Grafik: Kreis Stormar/hfr

Stormarn – Die Zahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle beträgt 132. Das gab der Kreis Stormarn am Montag bekannt.

14 in Stormarn wohnende infizierte Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 106 in häuslicher Quarantäne.Es ist weiterhin kein Todesfall bekannt.

Die gute Nachricht: 12 Personen konnten zwischenzeitlich als genesen aus der Quarantäne entlassen werden.

In ganz Schleswig-Holstein sind mittlerweile 1053 Fälle klinisch bestätigt worden. Im Bundesland sind bisher leider sieben Personen verstorben.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargteheide

Abstandsregeln nicht eingehalten: Bargteheide sperrt Jugendsportpark

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Der Jugendsportpark in Bargteheide wurde aufgrund der Corona-Infektionsgefahr in dieser Woche geschlossen.

Das Bargteheider Rathaus. Foto: SL

Die frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage haben viele Jugendliche und Heranwachsende auf die Sportstätte gelockt.

Bei mehreren Polizeieinsätzen am letzten Wochenende wurde festgestellt, dass Abstandregeln von mindestens 1,5 Meter sowie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz von den Anwesenden nicht eingehalten wurde.

Aufgrund der anhaltenden Witterungslage und der bestehenden Corona-Infektionsgefahr sieht sich die Stadt Bargteheide in Abstimmung mit der örtlichen Polizei daher veranlasst, den Jugendsportpark bis auf weiteres zu schließen.

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht: „Ich kann die Enttäuschung über die Sperrung bei den Kindern und Jugendlichen verstehen. Gerade ihnen verlangt die Corona Situation viel ab und das Fehlen sozialer Kontakte und der Austausch mit Freunden und Freundinnen werden schmerzlich vermisst. Doch aus Gründen des Gesundheitsschutzes ist die Notwendigkeit der Schließung gegeben. Ich bitte daher alle um Verständnis. Lassen Sie uns zum Wohle der Gemeinschaft noch gemeinsam etwas durchhalten.“

Sobald sich eine stabile Entwicklung der Corona-Situation abzeichnet, wird der Jugendsportpark auch wieder für die Öffentlichkeit geöffnet.

Weiterlesen

Bargteheide

Radio Eckhorst Bargteheide gewinnt 1000 Euro beim Medienkompetenzpreis

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Große Freunde herrscht im digitalen Konferenzraum des Schulradios aus Bargteheide über den 3. Preis in der Kategorie “außerunterrichtliche Projekte” beim Medienkompetenzpreis des Landes Schleswig-Holstein.

Die Laudatorin Nina Soppa von der Medienanstalt Hamburg Schleswig Holstein stellte vor allem die Kreativität und das Engagement der Bartgeheider Jugendlichen heraus. “Ihr habt es verstanden, die kreativen, die kommunikativen und die unterhaltenden Potentiale eures Mediums zu nutzen und einzusetzen. Und ihr habt bewiesen, dass ihr mit digitalen Medien etwas anstoßen, etwas bewegen könnt – und dazu nicht immer Erwachsene braucht”.

Mit der Verleihung ist ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro verbunden.

Damit will die Radiocrew vom Gymnasium Eckhorst nun die Entwicklung einer REB-App vorantreiben.

“Im besten Fall können unsere Reporter dann von überall sehr schnell Beiträge hochladen und unsere Zuhörer noch einfacher auf unsere Beiträge zugreifen”, freut sich Redaktionsleiter Felix Tamm, der den Preis gemeinsam mit Ricarda Kohl-Boas, Emma Barchanski, Lennard Meier, Keanu Fresen und dem Leiter des Lern- und Medienzentrums Michael Schwarz stellvertretend für die REB-Redaktion virtuell entgegennahm.

Das Video der Preisverleihung, die von den Offenen Kanälen des Landes ausgestrahlt wurde, ist weiterhin online.

Die Verantwortlichen vom Kreisjugendring Stormarn freuten sich mit den Bargteheidern: Der KJR gewann wie schon im letzten Jahr in der Kategorie “außerschulische Projekte”, diesmal mit der eGaming-Liga “Stormarnleague”.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kreis richtet kostenlosen Fahrdienst zwischen Reinbek und dem Impfzentrum Bad Oldesloe ein

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe/Reinbek – Um den über 80-jährigen Senioren aus Reinbek und Umgebung, die in der Zeit vom 1. bis 14. März einen Impftermin im Impfzentrum in Bad Oldesloe haben, die Anreise zu erleichtern, wird der Kreis für diesen Zeitraum eine zusätzliche kostenfreie Direktanbindung zwischen der Kreisstadt und dem Südkreis in Auftrag geben.

Sitz des Stormarner Landrats Symbolfoto: SL

Täglich um 12 Uhr und um 15:30 Uhr wird an der Bushaltestelle Schulstraße in Reinbek (unmittelbar am Impfzentrum) mit Zwischenhalt in Neuschönningstedt (Haltestelle Ebereschenweg, Abfahrt ca. 12:10 Uhr und 15:40 Uhr) ein Standard-Linienbus zum Einsatz kommen, der direkt und auf schnellstem Weg über die K80 und die A1 zur Bushaltestelle Travebad in Bad Oldesloe, in unmittelbarer Nähe zum dortigen Impfzentrum, fährt. Der Bus ist barrierefrei, so dass auch Rollstuhlfahrer befördert werden können.

Die Rückfahrt über Neuschönningstedt nach Reinbek ist jeweils für ca. 14:30 Uhr und ca. 18 Uhr geplant.

Der Bus wartet in der Zwischenzeit an der Bushaltestelle Travebad. Geimpfte können sich nach Abschluss des Impfvorganges dort aufhalten.

Landrat Dr. Görtz: “Das Impfzentrum Reinbek wird erst ab dem 15. März für Personen über 80 Jahre zur Verfügung stehen, da erst ab dann der entsprechende Impfstoff zur Verfügung steht. Bis dahin wollen wir den Bürgerinnen und Bürger aus dem Südkreis eine bessere Erreichbarkeit des Impfzentrums in Bad Oldesloe ermöglichen. Der Weg von Reinbek nach Bad Oldesloe ist mit dem regulären ÖPNV besonders für ältere Menschen schwierig zu bewältigen. Ich hoffe, dass wir ihnen mit diesem Angebot entgegenkommen können.”

Reinbeks Bürgermeister Björn Warmer: „Das ist eine unkomplizierte Hilfe und für alle Seniorinnen und Senioren aus dem Südkreis eine gute Nachricht. Jetzt werbe ich dafür, schnell Impftermine zu buchen und den Shuttle zu nutzen.“

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung