Folge uns!

Der Kreis

68 bestätigte Coronafälle in Stormarn – eine Person genesen aus Quarantäne entlassen

Veröffentlicht

am

Arzt bei der Büroarbeit Symbolfoto: Blue Planet Studio/shutterstock

Bad Oldesloe – Die Zahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle beträgt 68, teilte die Kreisverwaltung am 24. März mit.

Fünf in Stormarn wohnende infizierte Personen befinden sich in stationärer Behandlung, die Anderen in häuslicher Quarantäne.

Eine Person konnte als genesen aus der Quarantäne entlassen werden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Barsbüttel

Inklusives Handwerksteam sichert Dachboden der Kirchengemeinde

Veröffentlicht

am

Barsbüttel – Die Kirchengemeinde Barsbüttel verschafft inklusivem Handwerksteam der tohus gGmbH einen Auftrag und ermöglicht dadurch das Schnuppern echter Arbeitsluft.

Kein leichtes Arbeiten auf dem Dachboden – oft gebückt oder auf den Knien.

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Barsbüttel am Stiefenhoferplatz hatte ein Problem zu lösen. Denn der Dachboden des Gemeindehauses war für Wartungs- und Reparaturarbeiten eigentlich nur von Akrobaten zu betreten.

Was bislang fehlte, war ein mindestens 50 Zentimeter breiter Steg, um den Boden in ganzer Länge begehen zu können.

Jetzt ist er da. In mehrtägiger Arbeit errichtet von Klient*innen der tohus gGmbH. Die Idee zu dieser Kooperation hatte Joachim Schroeder vom Bauausschuss des Kirchenvorstandes.

Der 24 Meter lange Steg wurde aus 25 Holzbohlen a drei Metern Länge gefertigt.

Als ehemaliger Aktivist des Bürgerhauses Barsbüttel und häufiger Mittagstischgast im Café tohus des Bürgerhauses hatte er die handwerklichen Fähigkeiten der tohus-Klient*innen im Bürgerhaus schätzen gelernt. Jetzt griff er auf diese Erfahrung zurück und heuerte die tohus gGmbH für die Arbeit auf dem 24 Meter langen Dachboden an.

Mats Fokuhl, Bezugsbetreuer der tohus gGmbH und Anleiter des Handwerker-Teams: „Dieser Auftrag hat uns wieder einmal ermöglicht, echte Arbeitsluft zu schnuppern und neue Erfahrungen
dabei zu sammeln.“ Dazu gehörten die Bauvorbesprechungen, die Erkundung des Dachbodens, die Materialauswahl, der Einkauf, die Erstellung eines Verlegemusters für größtmögliche Trittsicherheit sowie das Zuschneiden und Verschrauben der Bohlen. Und als Bonus fertigte das tohus-Team an der Dachluke sogar noch einen Handlauf.

Für die tohus gGmbH gehören solche Aufträge zum inklusiven Konzept, Menschen, die aufgrund psychischer Schwierigkeiten als nicht mehr so belastbar gelten, Schritt für Schritt wieder an das Arbeitsleben heranzuführen, zumal einige Klient*innen auch schon einschlägige Erfahrungen auf dem Bau haben.

Die Kirchengemeinde scheint das Ergebnis der Arbeit überzeugt zu haben, denn sie hat weitere Aufträge und sogar eine zeitweise Nutzung des Jugendkellers mit Tischtennisplatte, Kicker- und Billardtisch in Aussicht gestellt. Für die Klient*innen eine Grund zu großer Freude.

Weiterlesen

Jersbek

Teile gestohlen: Mehrere Autos in Jersbek aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Jersbek – In der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember 2021 kam es in Jersbek zu mehreren Fahrzeugteilediebstählen und Fahrzeugaufbrüchen.

Shutterstock.com (Symbolbild)

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden in der Zeit von 21 Uhr bis 07:00 Uhr ein BMW, zwei Daimler sowie ein VW aufgebrochen.

Entwendet wurden aus den Fahrzeugen Airbags, ein Lenkrad sowie ein Navigations-/ Infotainmentsystem.

Bei diesen Fahrzeugen sowie sechs weiteren Fahrzeugen der Marken Daimler, BMW und Audi wurden die Außenspiegelgläser entwendet.

Bei dem Audi wurde außerdem das Park-Distance-Control-System aus der Stoßstange fachgerecht ausgebaut. Die Schadenshöhe wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt. Betroffen waren die Straßen Struskamp, Dorfstraße, Zur Streuobstwiese, Klein Hansdorfer Straße und Timmerhornskamp.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat im Bereich Jersbek in der Nacht vom 30.11. auf den 01.12.2021 verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen

Reinbek

DRK vergibt Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement

Veröffentlicht

am

Reinbek – Das Ehrenamt ist eine tragende Säule des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Jetzt wurden zehn Helfer*innen des DRK-Ortsvereins Reinbek für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt.

Foto: DRK

DRK-Kreisbereitschaftsleiter Tilo Neipp verlieh im Rahmen einer kurzen Zusammenkunft in den Räumlichkeiten der DRK-Bereitschaft in Reinbek-Neuschönningstedt – natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Maßnahmen – Urkunden und Ehrenabzeichen für langjährige DRK-Mitgliedschaften zwischen zehn und 45 Jahren an sechs Helfer*innen.

Für ihren Einsatz bei der Flutkatastrophe im Ahrtal im Sommer dieses Jahres wurden nachträglich zwei Helfer*innen geehrt, und das Treuedienstabzeichen in Silber für langjähriges und besonderes Engagement im DRK ging an weitere zwei Helfer. 

In seiner Ansprache ging Tilo Neipp auf die Leistungen und Tätigkeiten der einzelnen Helfer*innen und ihren jeweiligen Werdegang im DRK ein und hob die enorme Bedeutung des Ehrenamtes sowie das große Engagement der im DRK tätigen freiwilligen Helfer*innen für die Gesellschaft hervor. 

Übrigens: Für eine Mitarbeit im DRK ist es nie zu spät. In der Bereitschaft Reinbek engagieren sich Helfer*innen aller Altersgruppen, und „Neue“ sind immer herzlich willkommen. Nähere Informationen gibt es unter www.drk-reinbek.de.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung