Folge uns!

Freizeit

Hier dürfen Vierbeiner toben: Trittau richtet erste Hundewiese ein

Veröffentlicht

am

Trittau – Hundehalter aus Trittau und vor allem deren Tiere dürfen sich in den nächsten Wochen über mehr Lebensqualität freuen. Die Stadt richtet eine Hundewiese ein, auf der die Tiere unangeleint laufen und toben dürfen.

Die Pläne stellte jetzt Bürgermeister Oliver Mesch vor: „Wir haben bei uns in der Gemeinde viele Hundebesitzer und an uns wurde in den vergangenen Jahren immer wieder der Wunsch nach einer Auslauffläche herangetragen.“

600 Hunde gibt es in Trittau. Alle dürfen im Stadtgebiet und auch in den umliegenden Wäldern nur angeleint laufen.

Daher ist der Bedarf bei Tierbesitzern, die nicht gegen die Gesetze verstoßen wollen, groß.

Lange habe die Stadt daher nach einer geeigneten Fläche gesucht, wie Bürgermeister Mesch sagt. Rund 20 Standorte wurden geprüft, bis endlich einen geeigneter Ort gefunden wurde. Der befindet sich an der Kleingartenanlage am Lehmbeksweg. 1600 Quadratmeter sollen hier eingezäunt werden. Hundebesitzer Michael Happe freuts: „Schon eine kleinere Fläche wäre vollkommen in Ordnung gewesen. Das Areal ist schon ein Träumchen, hier stören die Hunde niemanden und es gibt keine Probleme mit Nachbarn.“

Dass Hunde auch mal von der Leine kommen, ist wichtig für das Sozialverhalten und im Stadtgebiet war das bislang nicht ohne weiteres möglich.

Zu verdanken ist die geplante Auslauffläche auch Sven Höpe, dem Vorsitzenden des Kleingartenvereins. „Ich wusste, dass die Stadt noch eine Fläche sucht und habe dann vorgeschlagen, das bei uns zu machen.“ Das Areal werde derzeit nicht genutzt und komme jetzt allen zugute. Die Auslauffläche hat auch noch einen anderen Vorteil, wie Sven Höpe sagt: „Mit Hunden in der Gegend haben wir hier nicht so viele Wildschweine.“

Damit es künftig nicht zu Problemen kommt, müssen Hundebesitzer einige regeln einhalten: Kein Müll und auch die Hinterlassenschaften der Hunde müssen weggeräumt werden. Kotbeutelspende gibt es bereits in der Nähe der Kleingartenanlage. Die Stadt Trittau übernimmt lediglich die Einzäunung. Für die Pflege will sich Michael Happe mit anderen Hundebesitzern einsetzen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Hühnerhaltung: VHS-Kompaktkurs zeigt die wichtigsten Grundlagen

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Hühner halten und züchten – das ist ein Hobby, das Jung und Alt begeistert. Der geringe Platzbedarf, die niedrigen Haltungsanforderungen und die große wirtschaftliche Bedeutung machen Hühner zu einem überaus beliebten Haustier.

Bild von Capri23auto auf Pixabay

Selbst im kleinsten Garten findet sich ein Plätzchen, um eine Gruppe Hühner zu halten. Und auch der Laie gewinnt schnell Freude am gefiederten Treiben in seinem Garten, denn die Mindestanforderungen, um Hühner zu halten, lassen sich mit wenig Aufwand umsetzen.

Im Rahmen eines Kompaktseminars an der Volkshochschule Bad Oldesloe informieren Dietrich Schmidt und Karola Hilmer am Montag, 19. Oktober, über alle wichtigen Themen der Hühnerhaltung und -zucht: Stall und Auslauf, Kükenaufzucht, Fütterung, Gesunderhaltung und Vieles mehr.

Das Seminar findet in der Zeit von 19 bis 21.30 Uhr statt. Die Kosten betragen 20 Euro (35% Ermäßigung möglich). Die Volkshochschule Bad Oldesloe bittet um schriftliche Anmeldung in der Geschäftsstelle oder online unter www.vhs-od.de.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neue Erde, neue Strecken: Jugendliche haben Oldesloer Dirtpark umgebaut

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Unterstützt vom Baubetriebshof haben Jugendliche den Dirtpark am Bürgerpark in Bad Oldesloe neu gestaltet.

Im August hatten sich einige Jugendliche mit Mitarbeiterinnen der Stadt aus den Bereichen Jugendarbeit und Tiefbau getroffen. Dabei war heraus gekommen, dass der derzeitige Platz zwar als idealer Standort wahrgenommen wird, aber dringend neue Erde und etwas Umgestaltung benötigt. Es wurde sich gemeinsam darauf geeinigt, was geändert werden soll und dass alle gern eine gemeinsame Bauaktion machen würden.

Gesagt, getan. Dem Baubetriebshof ist es gelungen, Erde zu besorgen, die die Mitarbeiter dann am 23. September zum Dirtpark transportierten.

Ein Bagger des Baubetriebshofes hat die Jugendlichen bei der Schaufelarbeit unterstützt, indem die die Massen an die richtigen Stellen gebracht wurden. Danach gingen die anwesenden Jugendlichen daran, die Hügel nach ihren Vorstellungen zu modellieren.

Nun sind zwei Lines fertiggestellt. Eine dritte Line sowie der Rückweg zum Startpunkt fehlen noch. Sobald wieder Erde beschafft werden kann, wird das Ganze dann vollendet werden.

Weitere Informationen zu Treffpunkten für Jugendliche unter: www.badoldesloe.de/jugendtreffpunkte

Weiterlesen

Freizeit

VHS-Vortrag: So wird gutes Bio-Brot gebacken

Veröffentlicht

am

Großhansdorf – Bio, weizenfrei, glutenfrei – was heißt das eigentlich? Wer mehr über unser Grundnahrungsmittel Nr. 1 erfahren möchte, ist in dem Vortrag der Volkshochschule Großhansdorf genau richtig.

Dabei wird eine einfache Methode vorgestellt, leckeres, einzigartiges Brot komplett ohne Kneten selber zu backen. Damit wird der Teig abends einfach zusammengemischt und kann morgens dann ganz schnell frisch gebacken werden. So hat man ohne Aufwand und kostengünstig stets leckeres Brot im Haus, bei dem man ganz genau weiß, „was drin ist“. Jeder Teilnehmer erhält ein umfangreiches Skript, inkl. Anleitung, Tipps und Tricks, Allergiecheckliste, Vitalstoff-Checkliste, Brotbacktagebuch sowie eine Verkostung von leckerem selbstgebackenem Brot.

Der Vortrag findet am Montag, 28. September, von 18.30 bis 19.30 Uhr in der neuen Küche der Friedrich-Junge-Schule (Sieker Landstraße 203) in Großhansdorf statt und kostet zwölf Euro. Für das Skript sind vor Ort noch zusätzlich sechs Euro an den Kursleiter zu zahlen.

Anmeldungen bei der Geschäftsstelle per mail (info@vhs-grosshansdorf.de) oder telefonisch (04102 – 6 56 00).

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung