Folge uns!

Bargteheide

Abi-Vorbereitung: Bargteheider FFF-Ortssprecher tritt zurück

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Der Ortssprecher der Fridays-for-Future-Bewegung in Bargteheide, Nils Bollenbach zieht ich zurück. Der Schüler will sich jetzt auf sein Abitur vorbereiten.

Foto: Jens Peter Meier

Die Fridays for Future Ortsgruppe in Bargteheide wird ab sofort von Josephine Strehmel und Lea Grobareck repräsentiert.

Die kommende Demo wird für Nils Bollenbach die vorerst letzte sein. Zumindest als Ortssprecher. In der Gruppe will der 19-Jährige weiter aktiv bleiben.

Nils Bollenbach hatte die Stormarner Fridays for Future Bewegung Ende vergangenen Jahres ins Leben gerufen.

Für sein Engagement war er Anfang November sogar für den Ehrenamtspreis der Bürgerstiftung Ahrensburg nominiert.

Die Bargteheider FFF-Gruppe wird weitermachen. Josephine Strehmel erklärt dazu: „Auch in Bargteheide brauchen wir einen Neustart. Wir denken, dass spätestens nach der letzten Demo unmissverständlich klar geworden ist, wie dringend wir mehr Klimaschutz brauchen. Mit der kommenden Demo wollen wir dafür sorgen, dass aus den Worten Taten folgen.”

Die Demo startet am kommenden Freitag (29. November) um 9 Uhr vor dem Rathaus, von dort aus gibt es einen Straßenumzug. Der Straßenumzug endet in einer Kundgebung, ebenfalls vor dem Rathaus.

Für einen geregelten Ablauf wird von 9 bis 11 Uhr erneut die Rathausstraße zwischen Kreisel und Baumschulenstraße gesperrt.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ratgeber

Gamestreff: Eckhorst- Gymnasium informiert Eltern über Konsolen- und PC-Spiele

Veröffentlicht

am

Foto: Eckhorst-Gymnasium/Schwarz/Hfr

Bargteheide – An mehreren Abenden präsentierten Medienpädagogen vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein im Lern- und Medienzentrum des Ekchorst-Gymnasiusm in Bargteheide eigens für Eltern aufbereitete Themen rund um das Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder. Ergebnis: Wissen gibt Sicherheit und der Bedarf nach Austausch ist riesig.

Organisiert wurde die Veranstaltungsreihe vom ehemaligen Eckhorst-Schüler Lennart Meier, der aktuell seinen Bundesfreiwilligendienst im Lern- und Medienzentrum des Gymnasiums absolviert. „Viele Eltern haben das Gefühl, zu der medialen Welt ihrer Kinder überhaupt keinen Zugang mehr zu haben, da setzen unsere Medienabende an. Es ist einfach gut, wenn alle wissen, worum es überhaupt geht“, ist der „Medien-Bufdi“ der Schule überzeugt.

Abschluss und Höhepunkt der Reihe war der GameTreff, der am Veranstaltungsabend das Medienzentrum und die Mensa des Gymnasiums in eine große, digitale Spielwelt verwandelte. „Experten vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein animieren in einem Mix aus Information und Praxis dazu, die Faszination der Spielewelten einmal ohne Angst auszuprobieren“, erläutert Michael Schwarz, Leiter des Lern- und Medienzentrums das Konzept.

So sahen sich einige Eltern erstmals einem der berüchtigten „Ballerspiele“ gegenüber – und machten auch bei Strategiespielen teils überraschende Erfahrungen. „Mir ist klargeworden, warum es so schwer ist, mitten im Spiel aufzuhören, das wird mein Verhalten schon beeinflussen,“ so ein Vater. Und sein Nebenmann ergänzt: „Die Faszination ist schon nachvollziehbar. Auch wenn ich zum Teil die Inhalte ablehne – die Sachen sind schon perfekt aufbereitet.“

Anderen Eltern ging es mehr um die Kommunikation mit ihren Kindern. „Ich finde es gut, dass hier Nachfragen erlaubt ist – ganz ohne Augenverdrehen. Ich habe schon das Gefühl, dass ich meinen Sohn manchmal nicht mehr verstehe“, erklärt eine Mutter.

Foto: Eckhorst-Gymnasium/Schwarz/hfr

„Wir wissen, dass die Grundlage für gesundes Mediennutzungsverhalten vor allem durch die Eltern gelegt wird, wollen als Schule aber gern dem Bedürfnis nach Austausch und Hilfestellung dabei gerecht werden. Insofern freut es uns, dass wir auch im nächsten Schuljahr eine Medien-BFD-Kraft einstellen können, die unser Medienbildungsangebot am Gymnasium Eckhorst weiterführen kann – für Schüler, Kollegium und eben auch für Eltern“, so Koordinator Schwarz.

Weiterlesen

Kultur

Ahrensburger Blockflötenensemble in der Bargteheider Kirche

Veröffentlicht

am

Foto: Heike Treichel/hfr

Ahrensburg – Das Blockflötenensemble der Volkshochschule Ahrensburg spielt am Sonntag, 2. Februar, in der Ev. Kirche in Bargteheide (Lindenstraße 2).

Im Konzert von „Blockweise“ erklingen die unterschiedlichsten Blockflöten, vom 16cm kleinen Flötlein bis zur 2 Meter großen Subbassflöte.

Die studierte Musikpädagogin Katrin Stobbe hat das Ensemble 1991 gegründet und seither alle Mitspieler von ihrem Enthusiasmus für die Blockflöte angesteckt.

Interessant für die Zuhörer ist auch das Programm: von Tänzen von Dowland und Holborne (um 1600) über „Nimrod“ von Edward Elgar bis zu unterschiedlichsten Kompositionen für Blockflötenorchester.

Teile davon wurde beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm 2016 und bei der Orchestrale in Rendsburg 2019 mit großem Erfolg gespielt.

Die Vorsitzende des Fördervereins Bargteheider Kirchenmusik, Gisela Greinus, auch Mitspielerin bei Blockweise, hatte die Idee, das 30. Jahr des Ensembles mit einem Konzert in der Bargteheider Kirche einzuläuten. Das Konzert beginnt bei freiem Eintritt um 17 Uhr.

Weiterlesen

Wirtschaft

RBK-Markenaktion: 170 Besucher bei der Hauptverlosung

Veröffentlicht

am

Wolfgang Sarau, 1. Vorsitzender, und Fred Burmester, 2. Vorsitzender, präsentieren die Hauptgewinner und den Gewinn. Foto: Michael Willrodt /hfr

Bargteheide – Den Abschluss der erfolgreichen RBK-Markenaktion machte auch dieses Mal wieder die Hauptverlosung am vergangenen Sonntag im Ganztagszentrum in Bargteheide.

“Rund 170 Besucher aus Bargteheide und den umliegenden Gemeinden machten sich am frühen Sonntagmorgen auf den Weg, um den begehrten Hauptpreis, Warengutscheine im Wert von 500 Euro, abzustauben”, berichtet RBK-Pressesprecher Michael Willrodt.

Den Auftakt der Veranstaltung machte der erste Vorsitzende, Wolfgang Sarau. Er begrüßte die Besucher, die sich bereits weit vor Beginn der Veranstaltung um 10 Uhr vor dem Ganztagszentrum sammelten.

Auch die Bürgervorsteherin der Stadt Bargteheide, Cornelia Harmuth, begrüßte die Anwesenden und dankte dem RBK für die gelungene Markenaktion sowie den Besuchern, die diese Aktion durch ihren Einkauf vor Ort ermöglichen.

Joachim Beckmann, Filialleiter der Sparkasse Holstein in Bargteheide und Hauptsponsor der Markenaktion, sprach ebenfalls kurz zu den Anwesenden.

Insgesamt wurden 50 Direktlose unter den Anwesenden gezogen, die einen Warengutschein im Wert von 25 Euro erhiehlten.

Weitere 70 Markensammler wurden gezogen, die einen Warengutschein im Wert von 25 Euro gewonnen hatte und 7 Gewinner, die mit einem Warengutschein im Wert von 50 Euro nach Hause gingen. Der 3. Preis, Warengutscheine im Wert von 50 Euro, ging an Gaby Timm aus Bargteheide.

Der zweite Preis, Warengutscheine im Wert von 250 Euro, ging an B. Baritsch aus Bargteheide.

Der Hauptpreis, Warengutscheine im Wert von 500 Euro, ging dieses Mal an Ute Lätzel aus Bargteheide.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner, die nicht an der Hauptverlosung teilgenommen haben, können sich auf der RBK-Homepage www.rbk-bargteheide.de informieren, ob ihr Los gezogen worden ist.

Die Glücksritter können ihre Gewinne bei Sammeln und Schenken in der Rathausstraße 25 Bargteheide abholen. Bitte den Ausweis nicht vergessen”, so Willrodt.

Der RBK-Vorstand bedankt sich bei seinen Kunden für das Vertrauen und für den Einkauf vor Ort.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung