Folge uns!

Ahrensburg

Acht neue Babysitter in Ahrensburg ausgebildet

Veröffentlicht

am

Foto: DKSB/hfr

Ahrensburg– Es gibt Zeiten, in denen Eltern Kraft ohne ihre Kinder tanken möchten oder Termine wahrnehmen müssen, bei denen die Kinder nicht dabei sein können.

Dann stellt sich die Frage, wem man sein Kind anvertrauen möchte, wenn im familiären Umfeld nicht ausreichend Unterstützung vorhanden ist. Ein Babysitter wäre dann eine gute Möglichkeit.

Zweimal jährlich bildet der Deutsche Kinderschutzbund im Kinderhaus Blauer Elefant Ahrensburg Mädchen und Jungen ab 15 Jahre als Babysitter aus.

Die Jugendlichen haben sich mit der Entwicklung von kleinen Kindern, Säuglingspflege und Erster Hilfe am Kind beschäftigt. Sie werden Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund und dadurch bei ihren Einsätzen in den Familien haftpflichtversichert.

Jetzt stehen in Ahrensburg acht neue, frisch ausgebildete, Babysitter zur Verfügung, sieben Mädchen und ein Junge.

Die Vermittlung erfolgt über das Kinderhaus Blauer Elefant Ahrensburg. Von 9-17 Uhr können interessierte Eltern unter der Telefonnummer 04102-455809 anrufen und die Kontaktdaten eines Babysitters erhalten.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg hebt Maskenpflicht in der Innenstadt teilweise auf!

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Angesichts konstant niedriger Fallzahlen sowie des überwiegend vorbildlichen Verhaltens der Menschen im öffentlichen Raum hatte Bürgermeister Michael Sarach dem Landrat die Aufhebung der Maskenpflicht im Innenstadtbereich empfohlen.

Foto: Stormarnlive.de

Nach der aktuellen Allgemeinverfügung des Kreises Stormarn wurde zum 2. Juni 2021 die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für den Innenstadtbereich aufgehoben.

Für den Wochenmarkt sowie auf allen Bahnhöfen, Bahnhofsvorplätzen, Bahnhaltepunkten und innerörtlichen Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs gilt aufgrund der Landesverordnung die Maskenpflicht weiterhin.

Ahrensburgs Bürgermeister Michael Sarach bedankt sich bei den Einwohnenden und Besuchenden für die Disziplin und das Durchhaltevermögen in den vergangenen Monaten.

Die zurückgewonnenen Freiheiten lassen uns positiv in die Zukunft schauen, daher ein dringender Appell von Michael Sarach: „Bitte werden Sie nicht leichtsinnig und halten Sie weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln ein“.

Weiterlesen

Ahrensburg

Kripo ermittelt nach Einbrüchen in Ahrensburg und Großhansdorf

Veröffentlicht

am

Ahrensburg/Großhansdorf – Mitten am Tag sind Einbrecher im Birkenweg in Ahrensburg in ein Haus eingestiegen! Einen Tag später kam es in Großhansdorf zu einem weiteren Einbruch.

Symbolfoto: Robert Hoeting/shutterstock

Am 28. Mai kam es in der Zeit von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr im Birkenweg in Ahrensburg zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus.

Nach bisherigem Erkenntnisstand gelangten unbekannte Täter durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür in ein Einfamilienhaus. Sie durchsuchten das Haus.

In der Zeit vom 29. Mai, (15 Uhr) bis zum 30. Mai (8 Uhr) kam es in Großhansdorf in der Straße Erlenring ebenfalls zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus.

Nach bisherigem Erkenntnisstand gelangten unbekannte Täter durch eine gewaltsam geöffnete Kellertür in das Einfamilienhaus.

In beiden Fällen können zur Schadenshöhe und dem Stehlgut noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise an 04102/ 809-0.

Weiterlesen

Ahrensburg

Polizei ermittelt nach mehreren Fahrzeug-Aufbrüchen in Ahrensburg

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – In der Zeit vom 26. Mai, 20 Uhr, bis zum 27. Mai, 8 Uhr, kam es in Ahrensburg zu mehreren Fahrzeugaufbrüchen und Fahrzeugteilediebstählen.

Shutterstock.com (Symbolbild)

Nach bisherigem Erkenntnisstand kam es im Tatzeitraum zu zwei Fahrzeugteilediebstählen in der Veronika-Rath- Straße. Hier wurden von zwei PKW Mazda die Außenspiegelgläser gestohlen.

Im gleichen Zeitraum kam es in der Hamburger Straße zu vier Fahrzeugaufbrüchen.

In allen Fällen wurde eine hintere Dreiecksscheibe gewaltsam geöffnet.

Aus den PKW der Marken Mercedes und BMW wurden Airbags, ein Navigationssystem ausgebaut und entwendet. Von einem in der Hamburger Straße abgestellten Audi Q5 wurden die vorderen Sensorsysteme ausgebaut. Die Schadenshöhe wird auf über 16.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der Hamburger Straße und der Veronika- Rath- Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung