Folge uns!

Bad Oldesloe

Oldesloerin bei Unfall auf Rasthof in Nordrhein Westfalen tödlich verletzt

Veröffentlicht

am

Polizei (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe/Senden – Tragisches Ende einer Reise. Eine 54-jährige Frau aus Bad Oldesloe ist am frühen Montagmorgen (04.11.) gegen 04.05 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Gelände des Autohofes in Senden-Bösensell (Nordrhein Westfalen) tödlich verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen war die dunkel gekleidete Frau auf dem Weg zum Tankstellengebäude und war vom Lkw eines 41-jährigen Mannes aus Remscheid überrollt worden.

„Nach erster Auswertung von Bildern der Videoüberwachung des Autohofes ist die Verstorbene nicht auf dem Weg zum Bus gewesen, sondern war auf dem Weg zum Tankstellengebäude unmittelbar vor dem anfahrenden Lkw hergegangen“, so die Polizei Coesfeld.

Notfallseelsorger kümmerten sich um die Reisegruppe der Verstorbenen, in der sich auch Angehörige der Frau befanden.

Unterdessen hat die Reisegruppe ihre Fahrt abgebrochen und ist auf dem Rückweg nach Norddeutschland. Zwischenzeitlich waren sie von einer Versorgungseinheit der Malteser und Notfallseelsorgern betreut worden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Autofahrer will sich auf A1 Zollkontrolle entziehen: Festnahme

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Ein Autofahrer hat sich auf der A1 einer Polizeikontrolle entzogen. Ein Streifenwagen konnte das Fahrzeug jedoch stoppen. Während der Flucht gefährdete der Mercedesfahrer mehrere Verkehrsteilnehmer.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Vorfall ereignete sich am 19. November gegen 16.40 Uhr auf der A1 in Höhe des Rastplatzes Buddikate.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollte ein grauer Mercedes A-Klasse auf dem Rastplatz Buddikate durch Zollbeamte kontrolliert werden.

Der Fahrer beschleunigte kurz vor Buddikate jedoch stark und versuchte sich so der Kontrolle zu entziehen.

Bei der anschließenden Verfolgung, die bis auf die BAB 21 ging, soll er dabei mehrfach unvorhersehbar und unangekündigt die Fahrstreifen gewechselt haben und mindestens ein Verkehrsteilnehmer konnte einen Unfall nur mit einer Gefahrbremsung verhindern. Der Fahrzeugführer konnte dann auf dem Parkplatz Rehbrook durch die eingesetzten Beamten festgenommen werden.

Das Polizei-Autobahnrevier Bad Oldesloe hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung aufgenommen und sucht nun nach Zeugen bzw. Verkehrsteilnehmern, die durch den Mercedesfahrer gefährdet wurden.

Zeugen und mögliche Geschädigte melden sich bitte beim Polizei-Autobahnrevier in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/17060.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Abgeordneter Claussen (CDU) spricht in Bad Oldesloe über zwei Jahre Jamaika

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am Donnerstagabend wird der Landtagsabgeordnete Claus-Christian Claussen (CDU) die Weinwelt in Bad Oldesloe besuchen und dort eine Zwei-Jahres-Bilanz der Jamaika-Koalition ziehen.

Foto: Finn Fischer

Dabei spricht Claussen mit Fraktionsmitgliedern der CDU in Bad Oldesloe auch über den „Fahrplan der nächsten Jahre“. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt die stellvertretende Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Dr. Janine Rausch.

Das Treffen (Donnerstag, 19 Uhr, Weinwelt 27, Hindenburgstraße 27, Bad Oldesloe) ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Seefeld: Seegemeinschaft fischt erfolgreich ab

Veröffentlicht

am

Der See der Seefelder Seegemeinschaft Foto: SL

Bad Oldesloe/Seefeld – Nachdem im Vorjahr das traditionelle Abfischen der Seegemeinschaft im Bad Oldesloer Ortsteil Seefeld ausfallen musste, konnte es am vergangenen Wochenende stattfinden.

Trotz kühler Spätherbsttemperaturen und Regengüssen wurde aus dem Abfischen wieder ein kleines Dorffest.

Abfischen in Seefeld Foto: SL

Neben dem direkten Verkauf der frisch abgefischten Karpfen konnte auch frisch gebackenes Brot gekauft werden. Dieses ist eine weitere Besonderheit dieses Tages. Denn dieses gibt es nur am Tag des Karpfenabfischens.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung