Folge uns!

Großhansdorf

Bartagame auf Parkplatz in Großhansdorf gefunden: Tierheim sucht Besitzer

Veröffentlicht

am

Großhansdorf – Eigentlich leben Bartagamen in Australien. Jetzt ist eines der Kriechtiere auf einem Park&Ride-Parkplatz in Großhansdorf gefunden worden.

Foto: Facebook

Weil die Tiere den Winter in Europa nicht überleben können, ist das Tier wahrscheinlich entlaufen – oder wurde ausgesetzt.

Laut einer Mitarbeiterin des Tierheim Großhansdorf ist das Tier auf einem Parkplatz in der Straße Schaapkoppel gefunden worden.

Es war stark unterkühlt und wird derzeit im Tierheim in Großhansdorf wieder aufgewärmt.

Gleichzeitig sucht das Tierheim nach dem Besitzer der Echse, der das Tier vielleicht schon schmerzlich vermisst. Die Bartagame soll sich bereits seit mehreren Tagen im Bereich des Parkplatzes aufgehalten haben.

Das Tierheim ist unter 04102-64111 erreichbar.

Bartagamen sind Echsen und leben in freier Natur ausschließlich in Australien. Sie gehören zur Gattung der Kriechtiere, werden 30 bis 50 Zentimeter groß und sind beliebte Terrarientiere, weil sie von Natur aus Einzelgänger sind und daher auch ohne weitere Artgenossen gehalten werden können. Bartagamen sind Allesfresser. Außerdem sind es Wüsten- beziehungsweise Savannentiere. Daher benötigen sie warme Temperaturen und können in Deutschland nicht dauerhaft draußen überleben.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Rentnerin (80) fährt 12-jährigen Radfahrer mit Auto an: Schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Großhansdorf – Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in Großhansdorf ein Kind (12) schwer verletzt worden. Eine Rentnerin (80) geriet mit ihrem BMW auf den Fahrradweg und erfasste dort den Jungen mit ihrem Auto.

Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 17 Uhr in der Hansdorfer Landstraße.

Die 80-Jährige kam nach derzeitigem Ermittlungsstand mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über einen kleinen Grünstreifen und dann auf den dortigen Geh- und Radweg.

Dort kam es dann zu dem Zusammenstoß mit dem 12-jährigen Radfahrer.

Anschließend lenkte die Autofahrerin ihren BMW X3 nach rechts und kam erst in einem Waldstück zum Stehen. Der 12-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 26.200 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Politik und Gesellschaft

Stormarner CDU fordert klare Regelung für kombinierte Rad- und Gehwege

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Monticello/Shutterstock

Großhansdorf – Auf ihrem Kreisparteitag 2019 in Großhansdorf hat die CDU Stormarn einstimmig beschlossen, sich dafür einzusetzen, dass die gesetzlichen Regelungen für die Benutzung von kombinierten Geh- und Radwegen künftig nicht mehr ausschließlich an starren Mindestmaßen ausgerichtet werden sollten.

Die Mitglieder fordern die CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie die Bundesregierung dazu auf, einen flexibleren Umgang mit der zurzeit geltenden Regelung zu ermöglichen. So solle Straßenverkehrsbehörden vereinfacht ermöglicht werden, Fußwege auch für Radfahrer freizugeben.

Hintergrund dieser Initiative ist ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, infolgedessen insbesondere in Stormarn zahlreiche Kennzeichen zur Benutzungspflicht auf Sonderwegen (wie zum Beispiel Radwegen) entfernt wurden.

Aktuell dürfe demzufolge eine Benutzungspflicht für Radwege nur dann angeordnet werden, wenn ein Radweg ausreichend breit, befestigt und in einem Sicherheitsraum frei von Hindernissen angelegt werden könne. Die Freigabe eines Fußwegs für Radfahrer komme nur dann in Betracht, wenn dieses mit Rücksicht auf Fußgänger vertretbar sei.

Im Kreis Stormarn hätten laut Berichten diese Regelungen dazu geführt, dass Radfahrer vielerorts auf die Straße hätten ausweichen müssen, weil die gesetzlichen Vorgaben nicht hätten erfüllt werden können. Das habe insbesondere bei jungen und älteren Verkehrsteilnehmern Unsicherheiten erzeugt und für ein erhöhtes Unfallrisiko gesorgt“, so CDU Kreisgeschäftsführer Patrick Ziebke

Die aktuelle Situation habe dazu geführt, dass Radfahrer oft nicht wüssten, wo sie fahren dürften. Die CDU Stormarn fordert deshalb einen Ermessensspielraum in der Straßenverkehrsordnung für die kommunalen Straßenverkehrsbehörden.

Um dem Antrag des Landtagsabgeordneten Lukas Kilian (Wahlkreis Stormarn-Süd) und des Kreistagsabgeordneten Dennis Möck (Wahlkreis Nordstormarn) Nachdruck zu verleihen, wird der Kreisverband Stormarn ihn auch auf dem Landesparteitag der CDU Schleswig-Holstein am 16. November in Neumünster stellen.

Weiterlesen

Politik und Gesellschaft

Ministerpräsident Günther besucht CDU-Kreisparteitag in Stormarn

Veröffentlicht

am

Ministerpräsident Daniel Günther in Bad Oldesloe

Großhansdorf – Die CDU Stormarn trifft am 26. Oktober 2019 um 16 Uhr zu ihrem jährlichen Kreisparteitag in der Mensa des Emil-von-Behring-Gymnasiums, Sieker Landstraße 203 a, in Großhansdorf.

Als Ehrengast wird der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein und Landesvorsitzende der CDU, Daniel Günther, teilnehmen.

Ebenso wird der Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann aus Berlin berichten.
Im Rahmen der Tagesordnung werden der Kreisvorsitzende, der Landtagsabgeordnete Tobias Koch, der Fraktionsvorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Joachim Wagner und der Schatzmeister Andreas Lehmann den Mitglieder über das vergangene Jahr berichten.
Einen besonderen Schwerpunkt in diesem Jahr wird die Debatte über Anträge zu verschiedenen inhaltlichen Positionen einnehmen. Weiterhin werden die Delegierten für den Landesparteitag und den Landesausschuss gewählt.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung