Folge uns!

Schule und Jugend

Glinder Schulen haben jetzt einen IT-Administrator

Veröffentlicht

am

Glinde – Lange wurde über die Schaffung und Ausgestaltung der Stelle von Verwaltung und Lokalpolitik diskutiert: Nun ist mit Klaus Solzbacher der neue IT-Administrator für die Glinder Schulen im Glinder Rathaus aktiv.

Klaus Solzbacher kümmert sich ab sofort als IT-Administrator in den Glinder Schulen um die Technik. Foto: Stadt Glinde

Seit dem 1. November kümmert sich der 58-Jährige um die PCs, Laptops und Activ- beziehungsweise Smartboards in den sechs Glinder Schulen.

Der städtische IT-Beauftragte soll vor allem die Lehrer entlasten, die sich in der Vergangenheit trotz beauftragter Fremdfirmen immer wieder mit der Wartung der Schulserver beschäftigt hatten, um so den Schulbetrieb aufrechtzuerhalten.

Für Klaus Solzbacher ist das Thema EDV-Betreuung in den vergangenen Berufsjahren immer wieder vorherrschend gewesen.

„Ich war zwölf Jahre lang bei der Bundeswehr tätig und habe mich dort bei einer Weiterbildung zur EDV-Fachkraft ausbilden lassen. Auch später arbeitete ich dann in diesem Berufszweig weiter, unter anderem bei einer Hotline, die bei Technikproblemen weitergeholten hat“, erklärt der Ammersbeker.

In den kommenden Tagen und Wochen wird er sich nun erst einmal einen Überblick über die vorhandene Hard- und Software an den Glinder Schulen verschaffen.

Durch die Mittel, die in den kommenden Jahren aus dem „DigitalPakt Schule“ auch in Glinde zur Verfügung stehen werden, gehört dann natürlich auch die Planung des technischen Ausbaus der Schulserver und Rechner zu den Aufgaben des neuen IT-Administrators. „Es macht mir immer wieder großen Spaß, Technikprobleme zu lösen und Systemverbesserungen umzusetzen. Dies werde ich nun in den Glinder Schulen gut umsetzen können“, freut sich Klaus Solzbacher auf die kommenden Herausforderungen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargteheide

Bargteheide: Adventsbasar und Ehemaligentreffen am Eckhorst-Gymnasium

Veröffentlicht

am

Foto: Schwarz/Eckhorst-Gymnasium/hfr

Bargteheide – Das Bargteheider Gymnasium Eckhorst veranstaltet am 29. November seinen Adventsbasar..

Von 15 bis 18 Uhr bieten ganze Klassen, einzelne Schülerinnen und Schüler sowie Eltern in der Kuhle und im Außenbereich des Gymnasiums ihre Köstlichkeiten und Selbstgebasteltes an. Bei adventlicher Musik können Besucher einen heißen Punsch genießen, an offenen Feuerstellen Stockbrot backen oder am Kinderschminken teilnehmen.

Parallel zum Adventsbasar findet ab 17 Uhr in der Mensa des Gymnasiums ein Ehemaligentreffen statt. „Wir haben bisher 120 Anmeldungen. Das ist eine tolle Zahl, mit der wir anfangs gar nicht gerechnet haben“, freut sich Imke Wulfmeyer als Mitorganisatorin.

„Wir haben unsere Schülerinnen und Schüler über einen langen Zeitraum begleitet, da möchte man auch gern wissen, ob sie gut im Leben nach der Schule angekommen sind“, meint Lehrerin Silke March-Lange, die ebenfalls zum Organisationsteam gehört.

Bei adventlicher Stimmung können daher alte und neue Geschichten ausgetauscht oder die neusten Errungenschaften der Schule in Augenschein genommen werden. Anmeldungen von ehemaligen Schülerinnen und Schülern werden noch bis zum 27.11. unter der Mailadresse ehemalige@gymnasium-eckhorst.de entgegengenommen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Jetzt noch anmelden für den Workshop „Sicher auftreten“ am Montag

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Jugendliche und Berufsanfänger*innen haben noch die Chance, bei dem am kommenden Montag (25. November) im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe (Berliner Ring 8 – 10 in Bad Oldesloe) stattfindenden Workshop „Dein starker Auftritt“ dabei sein zu können.

Der Workshop beginnt um 15 Uhr und dauert unter der Leitung von Kommunikationstrainerin Anke Patzak rund drei Stunden.

Vorstellungsgespräch, offizielle berufliche Veranstaltungen oder ein Vortrag:  es gibt viele Situationen, die junge Leute und Berufsanfänger als unangenehm oder schwierig empfinden. Aber es gibt Tricks und Tipps, wie man solche Situationen sicher meistern kann. Die Kommunikationstrainerin zeigt und übt dies mit den Teilnehmern in dem Workshop.

Interessierte können sich kurzfristig im BiZ anmelden: telefonisch unter 04531 – 167 214 oder per Mail an badoldesloe.biz@arbeitsagentur.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

“Pareibo” startet die fünfte Wunschstern-Aktion in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Wunschsternaktion bei Pareib Archivfoto: Pareibo/hfr

Bad Oldesloe – Weihnachten – das Fest der Liebe, der Freude – und: das Fest der Familie. Während viele aber tatsächlich über die Feiertage gemütlich zusammen um den Weihnachtsbaum sitzen und sich an den liebevoll ausgesuchten Geschenken freuen, ist das Fest für manche Kinder auch in Bad Oldesloe nicht so schön, wie man es sich wünscht: aa bleiben Wünsche, zum Beispiel aus rein finanziellen Gründen, leider unerfüllt. Und Kinderträume bleiben Kinderträume.

Deshalb hat „Pareibo“ vor 5 Jahren die Aktion “Wunschstern in Bad Oldesloe” ins Leben gerufen.

„Unser Wunsch ist es, dass so viele Kinder und Jugendliche wie möglich schöne Weihnachten verbringen können“, so Patrick Reiher.

Auch im letzten Jahr hat die Aktion wieder großen Zuspruch gefunden. Viele Bürgerinnen und Bürger von Bad Oldesloe haben die Aktion unterstützt und die Wünsche der Kinder erfüllt.

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr die Anzahl der Wunschsterne wieder erhöhen konnten. Vor 5 Jahren haben wir mit 80 Sternen angefangen. Dieses Jahr sind es 170 Sterne!“, erzählt Nadine Reiher.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann ab sofort bei Pareibo in der Hindenburgstr. 12 einen „Wunschstern“ mitnehmen.

Das Geschenk muss dann besorgt und weihnachtlich verpackt werden. Gerne können auch ein paar persönlichen Zeilen an das Kind beigelegt werden.

Bis zum 13. Dezember sollen alle Geschenke bei Pareibo abgeben werden, damit sie rechtzeitig an die Einrichtungen „Kinder- und Jugendhaus St. Josef“ und „Kinderhaus Blauer Elefant“ übergeben werden können.

Natürlich soll jedes Kind, das einen Wunsch geäußert hat, auch wirklich ein Geschenk erhalten.

Hierzu wäre es schön, wenn sich wieder möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der Aktion beteiligen. „Darum zögern Sie nicht uns dabei zu helfen, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen“, so Patrick Reiher.

Sollten sich jedoch für einige Wünsche keine Spender finden, so wird „Pareibo“ in jedem Fall für die Erfüllung dieser Wünsche einstehen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung