Folge uns!

Fußball

Bargteheide: Tornetz zerschnitten, Trainerbänke beschädigt und Schulwände beschmiert

Veröffentlicht

am

Foto: Polizei/Hfr

Bargteheide – Wer macht so etwas? Zwischen dem 25.10.2019 und dem 28.10.2019 wurden am Eckhorst Gymnasium in Bargteheide verschiedene Gebäudewände, Fensterscheiben, aber auch drei Mülltonnen und ein Stromverteilerkasten durch Graffiti beschmiert.

Die bisher noch unbekannten Täter hinterließen 35 Graffitisprayungen. Es handelt sich zum überwiegenden Teil um den Schriftzug “DIZZY”, ausgeführt in den Farben Schwarz, Gelb und in Orange. Die Mülltonnen und der Stromverteilerkasten wurden mit einem Smiley beschmiert.

Foto: Polizei/hfr

Auch auf dem Gelände des Bargteheider Sportvereins, in der Alten Landstraße kam es zu Sachbeschädigungen. Unbekannte Täter trieben hier in der Halloweennacht vom 31.10.2019 auf den 1.11.2019 ihr Unwesen. Hier wurden eine Vielzahl von Werbebanner ebenfalls mit Graffiti beschmiert. Als sehr markant erwies sich der tag “Milch”.

Des Weiteren wurde der Briefkasten am Vereinsheim, das Sprecherhäuschen vom Stadion, die Trainerbank sowie zwei Ballschränke beschädigt. Zudem wurde das Tornetz auf dem Kunstrasen abgeschnitten.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf einige 1000,- Euro belaufen.

Die Polizei in Bargteheide hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und sucht Zeugen. Wer im genannten Tatzeitraum Beobachtungen am Eckhorst Gymnasium bzw. beim Sportverein Bargteheide gemacht oder Hinweise zu den “tags” geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 04532/7071-0.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Abordnung von Chelsea London besucht VfL Oldesloe

Veröffentlicht

am

Eckard Kaeding (Stellv. Vorsitzender VfL Oldesloe), Thomas Ped (OrgaTeam), Paul Waldron (Chelsea London), Erik Balschun (Turnierorganisator) Foto: VfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – Prominenten Besuch bekam der VfL Oldesloe aus London. Eine Abordnung des renommierte englische Spitzenclub Chelsea London hatte sich für einen Besuch angekündigt.

Der Grund: Im Rahmen des internationalen Sparkasse Holstein Cups versuchen die Organisatoren, die U11 von Chelsea nach Bad Oldesloe zu lotsen.

Dass der Club nicht nur im Profibereich professionell arbeitet, sondern auch im Nachwuchs, zeigte sich darin, dass Paul Waldron – verantwortlich für den Kinderbereich bei Chelsea – den Organisatoren einen Vorbesuch abstattete, um das Travestadion und das Hotel zu begutachten.

Er hatte einen großen Fragenkatalog dabei und wollte beispielsweise wissen, wie weit das Krankenhaus vom Stadion weg sei oder wie viele Spiele pro Tag gespielt werden.

Erik Balschun und Thomas Ped vom Orgateam empfingen Paul, der sich von den Bedingungen begeistert zeigte. Besonders den Rasen im Travestadion lobte er sehr. Vereinsheimpächter Rainer Fischer führte durch das Stadion und zeigte Umkleiden und das Vereinsheim.
Eckard Kaeding vom Vorstand überreichte einen Wimpel. Paul Waldron freute sich sehr darüber und versprach diesen aufzuhängen.

Die Chancen stehen gut, dass man am 23. Und 24. Mai 2020 die “Blues” in Bad Oldesloe begrüßen darf. Jetzt gilt es Daumen zu drücken und zu hoffen, dass bald eine schriftliche Zusage eingeht.

Orgachef Balschun dankte auch dem “Good Morning Hotel” am Sandkamp für die tolle Kooperation und die Führung. Generell ist der Austausch mit den Sponsoren und helfenden Firmen sehr gut.

Für das Event am 23. und 24. Mai 2020 werden noch freiwillige Helfer/innen, die Lust haben auf tolle Kontakte und Freundschaften benötigt.

Beispielsweise werden noch Shuttlefahrer, Turnierleitung und Betreuer für die Teams gesucht.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

35 Jahre Förderkreis der VfL Oldesloe Fußballjugend

Veröffentlicht

am

Förderkreistreffen in der “Bar Laurent” Foto: Von Hausen/hfr

Bad Oldesloe – Der Förderkreis der Fußballjugend des VfL Oldesloe konnte seinen 35. Geburtstag feiern. Zum Jubiläum hatte der Vorstand um Förderkreisvorsitzenden Horst Rohde in die „Bar Laurent“ geladen.

Über 40 Gäste kamen der Einladung nach und feierten in den Räumen der ehemaligen „Mühle“. Rohde hatte zudem mit seinen Mitstreitern eine große Tombola organisiert.

Neben Präsenten von Bayern München, Gladbach oder Hannover 96 zeigte sich vorallem der VfB Lübeck großzügig. „Der VfB hat mehrere Eintrittskarten und Fanartikel zur Tombola beigetragen“, freute sich Rohde über die Gaben des Regionalligisten.

Selbstgemalte oder fotografierter Bilder, Bücher, Bälle und weitere Dinge rundeten die Tombola ab. Ein Ball von Borussia Dortmund mit allen Unterschriften des Bundesligisten wurde ebenso versteigert.

„Auktionator“ Nico v. Hausen brachte den Ball mit flotten Sprüchen unter die Gäste, wobei er betonte, dass der Gewinn dieses Abends komplett in die Fußballjugend fließt.

Torben Burmeister, Trainer der U19 und der I. Herren des VfL Oldesloe, bedankte sich in einer Rede beim Förderkreis für die Unterstützung. „Auch Dank des Förderkreises konnten wir in dieser Saison viele Jugendspieler im Herrenbereich begrüßen“, so Burmeister.

Kassenwart Hansjochen „Jule“ Beth hatte in seinen Akten eine Förderung für einen Lehrgang für den ehemaligen VfL-Jugendspieler Rouwen Hennings (heute Bundesligastürmer bei Fortuna Düsseldorf) aus dem Jahr 1999 gefunden und zeigte anhand dieser Buchung die Unterstützung des Förderkreises auf.

„Wer weiß was aus Rouwen ohne diese Unterstützung geworden wäre“, flachste der langjährige Kassenwart des Förderkreises augenzwinkernd. Bei Essen und dem einen oder anderen Getränk erlebten die Gäste einen kurzweiligen Abend.

„Es war ein schönes Jubiläum. Danke an alle Beteiligten und vorallem bei meinen Vorstandskollegen für die Unterstützung“, führte Horst Rohde abschließend an.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Erfolgreiche Funino-Turniere des VfL Oldesloe

Veröffentlicht

am

Foto: VfL Oldesloe/von Hausen/hfr

Bad Oldesloe – Wie schon im letzten Jahr veranstaltet die Jugendabteilung des VfL Oldesloe in den Herbstferien wieder für die E-. F- und D-Junioren auf dem Kunstrasenplatz an der Masurenschule einige FUNiño Turniere.

Dabei spielten vierzig Kinder der genannten Jahrgänge in zwölf Mannschaften das Fußballspiel 3 gegen 3 auf vier Tore.

Die F- und E-Jugendlichen absolvierten 56 Spiele a jeweils 10 Minuten und erzielten dabei über 200 Tore. Die D-Junioren spielten je sechs Spiele von 12 Minuten und schossen 104 Tore.

“Jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen und trat nach knapp zwei Stunden intensiven Fußballspielens den zufrieden und glücklich den Heimweg an”, so Pressewart Nicolaus von Hausen.

.Das Demotraining wurde unter Leitung von VfL-Jugendtrainer Wolfgang Barg durchgeführt. Barg beschäftigt sich bereits seit 10 Jahren mit  FUNiño. „Alle Spieler sind permanent beteiligt und es fallen viele Tore, die Begeisterung bleibt so erhalten. Die Kinder lernen schneller, weil sie durch permanent wiederkehrende Situationen viele Erfahrungen sammeln“, erklärt der VfL-Jugendtrainer. 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung