Folge uns!

Ahrensburg

„Kinder helfen Kindern“ an Weihnachten: Sammelstelle eingerichtet

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Der Round Table 60 Ahrensburg unterstützt auch in diesem Jahr wieder die bundesweite Sammelaktion des Weihnachtspäckchenkonvois „Kinder helfen Kindern“.

Simon Becker und Andy Kaminski, beide Round Table 60 Ahrensburg, freuen sich auf zahlreiche Weihnachtspäckchen für die Kinder.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegene und ländliche Gegenden in Osteuropa. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt: Kinder helfen Kindern. Denn die Geschenke für den Konvoi werden von Kindern gepackt, die ein eigenes gut erhaltenes Spielzeug auswählen, um es zu verschenken.

Bis zum 21. November können die gepackten Päckchen wieder in der großen blauen Sammelbox im Peter-Rantzau-Haus in Ahrensburg abgegeben werden.

Im vergangenen Jahr wurden in und um Ahrensburg rund 1.700 Päckchen gesammelt, dies entsprach mehr als einem Prozent der gesamten Päckchenanzahl in Höhe von über 156.000 Päckchen. Ein großer Teil kam aus Kindergärten und Schulen, es beteiligten sich aber auch Firmen an der Aktion wie z. B. das Parador in Ahrensburg.

Der Konvoi bestand im letzten Jahr aus über 250 Helfern und 45 Fahrzeugen, die sich im Dezember in verschiedenen Teilrouten in Richtung Osteuropa aufgemacht haben. Es werden auch dieses wieder zwei Tabler aus Ahrensburg mitfahren und Päckchen vor Ort an bedürftige Kinder übergeben.

Mitmachen ist ganz einfach: Benötigt werden neuwertige und kindgerechte Spielsachen, Würfel- und Kartenspiele, Aufkleber, Jojos, Kuscheltiere, Spielzeugautos, Bälle Instrumente, Rasseln, Percussion, Xylophon, Kinderkleidung, wie Mützen, Handschuhe, Schals, Sportsachen, Mal- und Schreibutensilien, Schulbedarf, Hygieneartikel, wie Zahnpasta, Zahnbürste und Waschzeug, Geldbeutel, Kalender, Tagebücher, Alben oder Süßigkeiten.

Weiter Informationen stehen im Flyer, der im Peter-Rantzau-Haus ausliegt oder unter www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de eingesehen werden kann.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg sperrt Parkplätze auf der “Alten Reitbahn” für immer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Der Parkplatz „Alte Reitbahn“ steht ab dem 16. Mai nicht mehr für die Nutzung zur Verfügung. Zugunsten eines Bauprojektes entfällt diese Parkfläche dauerhaft.

Ersatzparkplätze am Stormarnplatz. Foto: Stadt Ahrensburg

Ab Montag, 16. Mai, wird der provisorische Parkplatz auf dem Stormarnplatz als neuer Tagesparkplatz ausgewiesen.

Parkende können dort von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr gegen eine Gebühr von 2,40 Euro ganztägig parken.

Für die ersten 150 Minuten gilt weiterhin, dass für die ersten 60 Minuten Gebühren von 60 Cent sowie je weitere angefangenen fünf Minuten zehn Cent erhoben werden.

Weiterlesen

Ahrensburg

1000 Menschen bei Besuch von Außenministerin Bearbock in Ahrensburg

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Am Samstagabend besuchte die Bundesaußenministerin, Annalena Baerbock, anlässlich einer Wahlkampfveranstaltung zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein die Stadt Ahrensburg.

Rund um die Veranstaltungsfläche auf dem Rathausplatz wurden ca. 1000 interessierte Zuhörer*innen verzeichnet. Die Veranstaltung dauerte von 19 Uhr bis 20.30 Uhr.

Etwa 150 Personen versammelten sich um den Wahlkampfauftritt der Bündnis 90/ Die Grünen, um durch laute Zwischenrufe und unter Einsatz von Trommeln, Megaphonen und Trillerpfeifen zu stören.

Nach Hinzuziehung von Polizeikräften beruhigte sich die Situation.

Es wurde gegen eine Person ein Platzverweis für den Bereich rund um den Veranstaltungsort ausgesprochen. Weitere polizeilichen Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Die Polizei war insgesamt mit rund 90 Beamt*innen im Einsatz und hat so für einen störungsfreien Ablauf der Veranstaltung gesorgt.

Weiterlesen

Ahrensburg

Schwerer Raub: Jugendliche am Ahrensburger Bahnhof festgenommen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Am Donnerstag (28.04.2022), gegen 17 Uhr wurde ein 14-jähriger Ostholsteiner am Ahrensburger Bahnhof überfallen und leicht verletzt. Zwei tatverdächtige Jugendliche konnten kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden.

Bahnhof Ahrensburg Archivfoto: SL

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der Geschädigte von zwei männlichen Personen auf dem Bahnsteig des Ahrensburger Bahnhofes angesprochen.

Hier wurde dem Opfer dann körperliche Gewalt angedroht, mit dem Hinweis auf den Einsatz einer Schlag- und Stichwaffe.

Anschließend entriss ein Tatverdächtiger dem Geschädigten seine mitgeführte Tasche sowie ein Handy. Dabei verletzte sich der 14-jährige leicht.

Anschließend flüchteten die zwei Tatverdächtigen und konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 14-jährigen Eutiner und um einen 15-jährigen Sieker. Bei der anschließenden Durchsuchung der Personen konnte das Raubgut aufgefunden werden. Eine Schlag- oder Stichwaffe führten beide Personen nicht bei sich.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtige bzw. dem Jugendnotdienst übergeben.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung