Folge uns!

Kultur

Schloßkirche Ahrensburg: Konzert mit Harfe und Flöte

Veröffentlicht

am

Foto: Kuß/Wagner /hfr

Ahrensburg – Am Sonntag, dem 3. November, um 17 Uhr entführen Gudrun Wagner (Flöte) und Konstanze Kuß (Harfe) die Besucher auf eine musikalische Zeitreise von der Renaissance bis zur Moderne.

Im Programm unter dem Titel „Chronos“ spielen sie Werke aus fünf Jahrhunderten. Namen wie Ortiz, Bach, Bizet, Debussy, Andrés und Piazolla versprechen einen spannenden Querschnitt durch die Musikgeschichte.

Der Eintritt zu diesem Konzert in der Schloßkirche ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte für die SchloßKirchenMusik gebeten.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

Kabarettabend im Kleinen Theater: Kerim Pamuk „Selfies für Blindschleichen“

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Was wäre das Leben ohne Kabarett: am Freitag, 27.08.2021 wird es auf der Bühne des Kleinen Theaters Bargteheide sehr erleuchtend.

©hrf Kerim Pamuk

„Selfies für Blindschleichen“ ist das Kabarettprogramm des Deutschtürken Kerim Pamuk, geprägt von seinen türkischen Wurzeln und dem Leben in Hamburg, über unsere wunderbare postmoderne Welt, in der Kinder „Projekte“, Probleme „Challenges“ und Niederlagen „Chancen“ sind. Eine Welt, die „Privatsphäre“ so dringend braucht wie ein Telefon mit Wählscheibe. Da wird nicht nur den pingeligen Deutschen der Spiegel vorgehalten.

Kerim Pamuk erzählt in SELFIES von Alten, die jung und Jungen, die alt sein möchten.

Von Online-Junkies und Offline-Deppen. Von Helikopter-Eltern, die chronisch hochbegabte Bälger heranzüchten und globalen Provinzlern, die schon mit dem Kauf von Bio-Limo beim „Local dealer“ ein stückweit die Welt retten.

SELFIES wird unterhaltsam erlitten und glaubhaft gespielt von Kerim Pamuk, der sich natürlich mit den Plagen seiner Generation rumschlägt. Ein Getriebener des eigenen Treibens, der alles viel, viel besser als die Eltern machen, zumindest aber bewusster scheitern möchte. Und natürlich ist er ein Profi des Selfies, der permanenten Selbstbespiegelung.

Kerim Pamuk „Selfies für Blindschleichen“, Freitag, 27. August 2021, 20 Uhr. Eintritt: 25 Euro/ermäßigt 23 Euro

Corona Hinweis: Bitte informieren Sie sich vor allen Veranstaltungen über die geltenden Hygienevorschriften auf unserer Webseite! Vielen Dank! www.kleines-theater-bargteheide.de.

Weiterlesen

Kultur

Balkonkonzert in Ahrensburg: “Nachtigall und Gesang am Morgen”

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – „Nachtigall und Gesang am Morgen“ mit Tia Lippelt – Sopran und Kanae Abe – Querflöte klingen kommenden Samstag, 14.8.21 um 10 Uhr vom Balkon der Stadtbücherei Ahrensburg.

Mit Liebe und Freude musizieren Kanae Abe (rechts) – Querflöte und Tia Lippelt – Sopran als Duo Kantia einfühlsame, sommerliche und auch bekannte Lieder aus verschiedenen Genres. Klänge für Herz und Seele aus Klassik, Romantik sowie dem Musical-, Jazz- und Popularbereich begleiten Sie an diesem sommerlichen Morgen für rund eine Stunde. Dem Konzert kann kostenfrei auf dem Wochenmarkt gelauscht werden, ein Eintritt wird nicht erhoben und die Musikerinnen bleiben in coronakonformem Abstand. Bei schlechtem Wetter kann das Konzert verschoben werden.

Sie folgen dem Liedermacher und gesangsstarken Interpreten moderner Musik Torben Tietz aus Hamburg. Bei seinem Auftritt musste er mit den zwei ersten Stücken erst noch die Sonne heraus locken und den leichten Nieselregen vertreiben. Mit seiner Single „Still here“ machte er im Mai letzten Jahres während der Pandemie auf sich aufmerksam. Seine eigenen Texte sind immer einen zweiten Blick wert und seine Zuhörer*innen brachte er beim Konzert sicher zeitweise auch mit seinen Coverversionen zum Träumen und mitsummen.

​Die Sopranistin Tia Lippelt studierte Gesang im Rahmen ihres Musikstudiums an der Universität in Oldenburg bei Maja Evans-Möbius sowie während verschiedener Studienaufenthalte in England und in den USA. Neben dem Studium an der Sängerakademie Hamburg nahm sie privat bei Solisten wie u.a. Ingeborg Greiner und Michael Connaire Unterricht, um sich künstlerisch weiterzubilden.

Gesanglich zeichnet sie sich vor allem durch ihre musikalische Bandbreite aus: So verfügt sie über ein weites klassisches Spektrum mit den Schwerpunkten Kirchenmusik und Liederabende als auch über ein reichhaltiges Repertoire aus den Bereichen Musical, Film- und Popularmusik, gesungen  mit lyrischer Sopranstimme. Ihre Liebe in der klassischen Musik gilt insbesondere der Musik von Bach und Mozart.

Kanae Abe tritt als Solistin, sowie in Orchester- und Kammermusikformationen auf und unterrichtet als Musiklehrerin in HAMBURG Querflöte. Die Querflötistin Kanae Abe beherrscht die Musik der traditionellen Weise ihres Heimatlandes Japan, über die europäische Klassik bis hin zur internationalen Musik der Moderne. Kanae Abe lebt in HAMBURG und ist in JAPAN geboren.

Sie ist mit zahlreichen Musikpreisen ausgezeichnet und verfügt über ein umfangreiches Wissen der Musik-theorien.  Der Künstlerin gelingt die Verbindung zwischen der traditionellen japanischen Musik und der europäischen Klassik auf wunderbare Weise zu verbinden. Sie tritt als Solistin und zusammen mit mehreren Musikformationen auf.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kultursommer 2021: Stormarn will “kulturellen Neuaufschlag”

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Mit dem Pilotprojekt „Kultur in Stormarn – von A bis Z“ soll ein starker kultureller Neuaufschlag nach dem pandemiebedingten Stillstand der Kultur ermöglicht werden.

In gemeinsamer Konzeption und Umsetzung sollen neben Veranstaltungen auch Kooperationsstrukturen im Kreis entstehen, ausgebaut werden und in die Zukunft fortwirken.

In den Monaten August und September werden im Rahmen des Kultursommers 2021 an zahlreichen Orten im gesamten Kreisgebiet kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Das Projekt wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Ein gemeinschaftlich arbeitendes Projektteam, bestehend aus Kulturschaffenden und Partnern der Kreativwirtschaft sowie Vertretern der Kulturverwaltungen Stormarner Kommunen haben das Konzept kurzfristig im Frühjahr entworfen.

Der nun bewilligte Antrag wurde unter anderem ermöglicht durch die Städte Bargteheide, Bad Oldesloe und Ahrensburg, die ebenso wie die Sparkassen-Kulturstiftung, als auch der Kreis Stormarn die notwendigen Eigenanteile beisteuern. Insgesamt stehen für das Kultursommerprogramm 220.000 € zur Verfügung.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit den Akteuren der Stormarner Kulturszene, die dieses Konzept mit gestaltet und entwickelt haben, nun auch eine gemeinschaftliche Realisierung von „Kultur in Stormarn – von A bis Z“ umsetzen können.

Durch das dezidiert kooperative Vorgehen kann somit einerseits ein, durch den begonnen Kulturentwicklungsprozess entstehendes Netzwerk interkommunaler Kooperation in Stormarn gestärkt werden“, so Landrat Dr. Görtz „anderseits ermöglicht der Kultursommer eine wichtige Reaktivierung der lokalen und regionalen Kultur im Kreis und stärkt somit die Akteure.“

Im Spätsommer 2021 – der hoffentlich geprägt sein wird durch geringe Infektionszahlen und eine wachsende Anzahl von gegen das Coronavirus geimpften Zuschauern – sollen auch Erfahrungen über Zuschauerverhalten nach der Pandemie gewonnen werden.

„Mit unserem Antrag schaffen wir drittens über zahlreiche Kulturveranstaltungen Auftrittsmöglichkeiten für insbesondere lokale Künstler – eine der Berufsgruppen, die besonders unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie gelitten haben“, ergänzt Michael Sarach, Bürgermeister der Stadt Ahrensburg.

Jörg Lembke, der Bürgermeister aus Bad Oldesloe betont das gute Zusammenspiel zwischen Kreis und Kommunen für den Kultursommer: „Ich freue mich auf einen lebendigen Kultursommer mit schönen und spannenden Begegnungen.

In der Krise sind die Kulturabteilungen von Kreis und Kommunen und die Kulturschaffenden in Stormarn näher zusammengerückt. Nur so konnte es gelingen, in der Kürze der Zeit gemeinsam ein gutes Konzept zu entwerfen. Es ist ein Glücksfall, dass zusätzliche Fördermittel für den kulturellen Neuanfang zur Verfügung stehen“.

„Das in vier unterschiedliche Elemente geteilte Kulturprogramm richtet sich in erster Linie an alle Einwohner des Kreises Stormarn. Einige Elemente sind jedoch speziell für Kinder und Jugendlichen sowie Familie konzipiert“, so Birte Kruse-Gobrecht, Bürgermeisterin der Stadt Bargteheide. Diese vier Elemente sind Teil des Programms:

1. Kultur to discover – Kultur zum Entdecken

Eine Kooperationsteam aus vielfältigen Institutionen und Kulturschaffenden (Schauspielern, Dramaturgen, Produzenten) aus dem Kreis Stormarn entwickelt eine musikalische Inszenierung, die auf einer Reise durch das Kreisgebiet symbolisch das Wiedererwachen der Kultur unter Einbezug der regionalen Gemeinschaft nach der Pandemie feiert.

2. Kultur to come along – Kultur zum Vorbeikommen

An verschiedenen Orten im Kreis entstehen unterschiedliche kulturelle Abendprogramme – jeweils unter lokaler Regie und mit lokalen Kulturakteuren.

3. Kultur to go – Kultur im Vorbeilaufen

Im Rahmen des Kultursommers sollen ungewöhnliche Orte, z.B. Foyers der Verwaltungsgebäude in ganz Stormarn und Schaufenster der Fußgängerbereiche, für die Bildenden Künste geöffnet werden: Kultur zum Vorbeilaufen und Eindrücke mitnehmen.

4. Kultur to join in – Kultur zum Mitmachen

In unterschiedlichen partizipativen Projekten soll Jugendlichen aus dem Kreisgebiet der Zugang zur Kultur ermöglicht werden – durch überraschende Zufallsmomente und Pop-Ups.

Die Akteure vor Ort sind nun gefragt, sie werden die Programme ausarbeiten und konkretisieren.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung