Folge uns!

Tangstedt

Mann (34) verursacht Verkehrsunfall – betrunken und ohne Führerschein

Veröffentlicht

am

Tangstedt – Ohne Führerschein und noch dazu betrunken hat ein Mann in Tangstedt einen Verkehrsunfall mit vier Verletzten verursacht.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 4. Oktober, auf dem Wulksfelder Damm. Gegen 22:45 Uhr fuhr der 34-jährige Mann aus Hamburg auf dem Wulksfelder Damm in Richtung Hamburg. In einer Kurve nahe eines Gutshofes geriet er mit seiner C-Klasse auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes ML zusammen.

Die 50-jährige Fahrerin des ML aus dem Umland von Bad Oldesloe wurde durch den Unfall ebenso verletzt wie der Unfallverursacher und dessen Insassen.

Mitfahrer in der C-Klasse waren eine 30-jährige Frau und ein 30-jähriger Mann aus Hamburg. Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Polizeibeamte stellten im Rahmen der Unfallaufnahme bei dem Unfallverursacher Atemalkoholgeruch fest. Der 34-jährige Hamburger gab zu, betrunken zu sein. Er pustete 1,76 Promille und musste eine Blutprobe abgeben. Darüber hinaus hatte der Fahrer keinen Führerschein.

Die Polizeibeamten sperrten den Wulksfelder Damm für die Dauer der Unfallaufnahme sowie die Bergung und Reinigung der Fahrbahn voll.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Tangstedt

Wieder Feuer in Tangstedt: Ermittler gehen von Brandstiftung aus!

Veröffentlicht

am

Tangstedt – Offenbar treibt in Tangstedt ein skrupelloser Brandstifter sein Unwesen, der nicht davor zurückschreckt, Menschen zu verletzen.

Am Dienstagmorgen um 3 Uhr zündete er einen Schuppen an.

Genau 24 Stunden zuvor – um 3 Uhr am Montagmorgen – brannte das Haus einer 60-Jährigen. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt.

In beiden Fällen suchen die Ermittler nach Zeugen.

Auch bei diesem Feuer hätte es Tote oder Verletzte geben können.

Am Dienstag, 24. September, brannte in Tangstedt gegen 3 Uhr ein etwa 100 Quadratmeter großer Schuppen. Das Feuer griff auf das angrenzende Mehrfamilienhaus und ein Wohnmobil über.

Feuerwehrmann mit Atemschutz (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Der Schuppen brannte vollständig nieder, das Wohnhaus und das Wohnmobil wurden teilweise zerstört. Mindestens eine der Wohnungen des Mehrfamilienhauses ist nicht mehr bewohnbar. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Derzeit geht sie von einer schweren Brandstiftung aus und erbittet unter 040-528060 Zeugenhinweise.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Tangstedt: Frau bei Feuer in Tangstedt schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Atemschutzträger bei der Feuerwehr. Foto: Stormarnlive.de

Tangstedt – Am Montag, 23. September, um kurz nach Mitternacht, kam es zu einem Großbrand in der Heidestraße in Tangstedt, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein Einfamilienhaus in der “Wilstedt-Siedlung” in Brand. Die 60-jährige Hausbewohnerin musste wegen ihrer schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus gebracht werden.

Der Gebäudeschaden dürfte sich auf etwa 350.000 Euro belaufen. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eventuelle diesbezügliche Hinweise werden unter 040-528060 erbeten.

Weiterlesen

Politik und Gesellschaft

Baumpflanz-Challenge: Auch in Tangstedt gibt es das #einheitsbuddeln

Veröffentlicht

am





Tangststedts Bürgermeister Jürgen Lamp, CDU Ortsvorsitzender Eckhard Harder und die CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann Foto: Voss

Tangstedt – Die CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann nimmt aktiv an der Aktion Einheitsbuddeln gegen das Waldsterben und den Klimawandel teil. Nachdem die Landespolitikerin in der „#einheitsbuddeln-Challenge“ durch ihren Landtagskollegen Tobias Koch als Baumpflanzerin nominiert worden war, griff Katja Rathje-Hoffmann gemeinsam mit Tangststedts Bürgermeister Jürgen Lamp und dem CDU Ortsvorsitzenden Eckhard Harder im Bürger-Naturpark Tangstedt zum Spaten.

“Eingebuddelt” wurde ein Wiemersdorfer Apfel. Das ist ein Baum mit einer langen Historie in der Familie der Gärtnerei Harder in Wiemersdorf.

Das Einheitsbuddeln soll neue Tradition am Tag der Deutschen Einheit werden. Das hatte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther vorgeschlagen.

Rathje-Hoffmann nominierte für die Baumpflanz-Challenge als nächste Pflanzer die Bundestagsabgeordneten Melanie Bernstein und Gero Storjohann und ihren Landtagskollegen Ole Christopher Plambeck.

Mehr zum #einheitsbuddeln

Weiterlesen