Folge uns!

Bargteheide

Denkmalstiftung fördert Kirchensanierung in Bargteheide mit 20.000 Euro

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Die Bargteheider Kirchengemeinde hat von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz eine Förderung in Höhe von 20.000 Euro erhalten. Das Geld geht in die Sanierung der Fassade der Kirche. Bei einer Begehung der Baustelle machten sich Vertreter der Stiftung ein Bild von dem Fortschritt der Arbeiten.

Architektin Christine Johannsen zeigt Martin Ernst (v.l.) vom Kirchenvorstand, Johannes Schindler von der Deutschen Denkmalschutzstiftung und Florian Blömer von Nordwest Lotto den Baufortschritt

Seit dem 28. Mai ist die Bargteheider Kirche in ein Gewand gehüllt. Das Baugerüst ist nötig, damit die alte Fassade saniert werden kann. „Wir sind gut in der Zeit und hoffen, dass wir bis November fertig sind“, sagt Pastor Tim Ströver.

In der langen Geschichte des Gotteshauses, das Mitte des 13. Jahrhunderts aus Feldsteinen gebaut wurde, ist diese Fassadensanierung nur eine von vielen. Immer wieder nahmen sich Baumeister unterschiedlicher Epochen der Mauern an, wie auch heute noch an den unterschiedlichen Materialien zu sehen ist.

Diese Diversität an Baustoffen macht die Arbeiten kompliziert und teuer. 289.000 Euro zahlt die Gemeinde für ihren größten Bauauftrag in der jüngsten Geschichte.

„Wir finanzieren das zu einem Großteil aus Spenden und Eigenmitteln“, sagt Pastor Ströver. Aber auch aus Fördergeld. 20.000 Euro hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zugesagt, die unter anderem von Nordwest Lotto finanziert wird. Florian Blömer (Nordwest Lotto) und Johannes Schindler, Ortskurator der Stiftung, ließen sich jetzt zeigen, wofür das Geld verwendet wird.

Detailliert informierte Architektin Christine Johannsen über die Schwierigkeiten bei der Sanierung: „Unsere größte Sorge war, dass wir hier Verpressmörtel finden. Das ist ein Material, das oft bei Sanierungen in den 30er Jahren eingesetzt wurde und jetzt dafür bekannt ist, Gipsmörtel anzugreifen.“ An vielen Kirchen sei damit gearbeitet worden. „Hier aber glücklicherweise nicht, wie sich herausstellte“, so Johannsen.

Zu verdanken ist das womöglich einem großen Kirchenumbau im 19. Jahundert. Damals wurde im Grunde die Hälfte der alten Feldsteinfassade gegen eine aus Backsteinen ausgetauscht und die ist sehr gut erhalten.

So konzentrieren sich die Arbeiten vor allem auf den Kirchturm und die Nordseite des Gebäudes. Johannes Schindler freut sich, mit der Förderung einen Beitrag zum Erhalt der Kirche leisten zu können: „In Schleswig-Holstein haben wir uns schon insgesamt an 200 Objekten beteiligt, zuletzt an der Sanierung der Marienkirche in Bad Segeberg.“

Dabei weist der auch darauf hin, dass die Stiftung auf private Spenden angewiesen ist. Schindler: „Wenn man sich nur auf die Behörden verlassen müsste, stände der Denkmalschutz in Deutschland nicht so gut dar.“ Ein Großspender ist Nordwest Lotto. Aus Einnahmen über die Glücksspirale gehen jährlich 500.000 Euro an Denkmalschutzprojekte in Schleswig-Holstein.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Bargteheide: Tierarztpraxis und Tierklinik im Visier von Einbrechern

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bargteheide– Am vergangenen Wochenende, 11. bis 13. Okotber, ist es zu einem Einbruch in eine Tierarztpraxis und zu einem versuchten Einbruch in die Tierklinik, Alte Landstraße in Bargteheide gekommen. Dabei richteten die Täter nicht unerheblichen Sachschaden an und erbeuteten mindestens Bargeld.

In der Zeit von Freitag, 20:30 Uhr, bis Samstag, 10:40 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam über eine Terrassentür Zutritt zu einer Tierarztpraxis. Diese befindet sich auf dem eingezäunten Gelände der Bargteheider Tierklinik.

“Die Unbekannten durchsuchten das Innere des Gebäudes und nahmen aus der Praxis unter anderem Bargeld (niedrigen dreistelligen Betrag) mit. Ob die Diebe Weiteres entwendeten, bleibt zu klären. Der Sachschaden, den sie anrichteten, dürfte bei mindestens 1000 Euro liegen”, so Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Am frühen Samstagmorgen, gegen 03:45 Uhr, war die Tierklinik selbst ebenfalls im Visier von Einbrechern. Durch den Hausmeister des Geländes wurde eine dunkel gekleidete Person im Bereich des Verwaltungsgebäudes der Tierklinik bemerkt.

Ob aufgrund der Anwesenheit des Hausmeisters oder anderer Umstände ließ der Täter von der weiteren Tatausführung ab und verließ das Gelände unerkannt in Richtung Friedhof. Wenig später wurde ein geöffnetes Fenster entdeckt, ein Einstieg in das Gebäude erfolgte nicht.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen zu dem Einbruch und dem versuchten Einbruch übernommen und sucht in diesem Zusammenhang nach möglichen Zeugen. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen oder kann Angaben zu den Taten machen? Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04102 / 809-0 bei der Kriminalpolizei Ahrensburg zu melden.

Weiterlesen

Bargteheide

Jugendlicher (17) bei Verkehrsunfall in Bargteheide schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Ein Jugendlicher (17) ist bei einem Verkehrsunfall in der Bargteheider Innenstadt schwer verletzt worden. Der Leichtkraftrad-Fahrer stieß mit einem Auto zusammen, dass gerade aus einer Parkbucht kam.

Rettungsdienst im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete ich am 10. Oktober gegen 12.50 Uhr in der Rathausstraße. Auf Höhe der Unfallstelle in Fahrtrichtung Hamburger Straße befindet sich rechtsseitig ein Parkstreifen mit schräg zur Fahrbahn ausgerichteten Parkbuchten.

Eine 64 jährige Frau aus der Umgebung von Bargteheide fuhr rückwärts mit einem VW UP aus einer dieser Parkbuchten auf die Rathausstraße. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich der VW UP etwa in der Mitte der Fahrbahn, als es zum Zusammenstoß mit einem Leichtkraftrad Yamaha kam. Der 17 jährige befuhr mit dem Leichtkraftrad die Rathausstraße in Richtung Hamburger Straße.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für die Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen.

Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Jugendliche wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 8.000 Euro. Die Rathausstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen für etwa 3 Stunden voll gesperrt.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Wildunfall mit Motorrad bei Bargteheide: 64-jähriger Fahrer verletzt

Veröffentlicht

am

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Bargteheide – Bei einem Wildunfall zwischen Timmerhorn und Bargteheide ist am Sonntag ein Motorradfahrer (64) verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.55 Uhr auf der „Alte Landtraße“. Der Hamburger befuhr mit seiner Honda die L225 als er mit einem Reh zusammenstieß. In der Folge des Aufpralls verlor der Mann die Kontrolle über sein Bike, stürzte und rutschte gegen den entgegenkommenden Opel Adam einer Frau (40) aus Bargteheide.

Der 64-jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Bargteheiderin und ihr Beifahrer (45) blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 14.000 Euro.

Weiterlesen