Folge uns!

Hoisdorf

Feuer zerstört Künstleratelier in Hoisdorf

Veröffentlicht

am

Hoisdorf – Ein Brand hat in Hoisdorf ein Künstleratelier zerstört. Das Feuer war in der Nacht zu Montag ausgebrochen.

Symbolfoto: SL

Passanten entdeckten die Flammen am frühen Montagmorgen von der Straße aus und alarmierten den Notruf. Kurze Zeit später traf die Feuerwehr ein. Doch das Holzhaus, in dem sich das Atelier befand, brannte bereits in voller Ausdehnung.

Die Einsatzkräfte konnten jedoch verhindern, dass das Feuer auf ein angrenzendes Wohnhaus übergreifen konnte.

Wie RTN TV berichtet, wurde die Bildersammlung des Künstlers nicht zerstört. Die Werke waren in einem gesonderten Bereich untergebracht.

Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist aktuell noch unbekannt.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Polizei sucht Zeugen nach Einbruch in Einfamilienhaus in Hoisdorf

Veröffentlicht

am

Hoisdorf – Am Sonntag, den 26. Juli, kam es in der Ladestraße in Hoisdorf zwischen 21.15 Uhr und 21.30 Uhr zu einem Wohnungseinbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus.

Shutterstock.com

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind unbekannte Täter durch eine im rückwärtigen Bereich gelegene Terrassentür in das Haus eingedrungen.

Dort durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten im Erdgeschoss nach Wertgegenständen.

Die Tatverdächtigen verließen das Haus vermutlich wieder durch die Terrassentür.

Der Wert des Stehlgutes sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat zur Tatzeit im Bereich der Ladestraße in Hoisdorf oder der näheren Umgebung eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Tel. 04102/809-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Schwerer Unfall in Hoisdorf: Traktorschaufel schlitzt PKW auf

Veröffentlicht

am

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Hoisdorf – Am Morgen des 05. Juni kam es im Schwarzenbrooker Weg in Hoisdorf zu einem Zusammenstoß zwischen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine und einem Pkw, bei dem beide Fahrzeugführer verletzt wurden.

Ein 42 Jahre alter Mann aus dem Umland Ahrensburg befuhr laut Polizeibericht mit seinem Traktor den Schwarzenbrooker Weg in Fahrtrichtung Hoisdorf. An dem Traktor war eine Frontladeschaufel angebracht, die mit einem Rasenmäher und anderen Gartengeräten unsachgemäß beladen war.

Ein 54 Jahre alter Mann ebenfalls aus dem Umland Ahrensburg befuhr mit seinem SUV den Schwarzenbrooker Weg in entgegen gesetzter Fahrtrichtung.

“Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr der Traktorfahrer in einer leichten Rechtskurve nicht weit genug rechts. Der SUV-Fahrer versuchte daraufhin, nach rechts auszuweichen, und überfuhr einen Holzpoller am Fahrbahnrand. Trotz dieses Manövers stieß die Schaufel gegen die Fahrertür des SUV und schlitzte die linke Fahrzeugseite auf. Zudem prallte die ungesicherte Ladung aus der Schaufel gegen den SUV”, so Polizeisprecherin Conny Habo .

Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Traktorfahrer schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des SUV wurde leicht verletzt.

Der Sachschaden am Traktor wird auf 1.500 Euro geschätzt. Der SUV war massiv beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 20.000 Euro.

Auf den Traktorfahrer kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen der fahrlässigen Körperverletzung zu.

Zudem muss er sich wegen des Verstoßes gegen das Rechtsfahrgebot, der unzureichenden Ladungssicherung und weiterer Ordnungswidrigkeiten verantworten müssen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Hoisdorfer fährt mit Rad gegen Straßenlaterne: Schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Hoisdorf – Ein Mann (59) ist in Hoisdorf mit seinem Fahrrad gegen eine Straßenlaterne gefahren und verletzte sich bei dem Sturz derart schwer, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete sich am 27. Mai gegen 23.15 Uhr an der Kreuzung Schwartenbrooker Weg und Meisenweg in Hoisdorf.

Der 59-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Schwarzenbrooker Weg aus der Waldstraße kommend in Richtung der dortigen Einmündung.

In Höhe der Einmündung zum Meisenweg stieß der Hoisdorfer aus noch ungeklärter Ursache mit der äußeren Kante des Lenkrades gegen eine Straßenlaterne, die am rechten Fahrbahnrand stand.

Infolge des Anstoßes verlor der Radfahrer die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte zu Boden.

Der 59-jährige verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Ein Sachschaden ist am Fahrrad nicht entstanden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung