Folge uns!

Allgemein

Stormarner Kindertage: Fast 100 Veranstaltungen geplant

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Kinder sollen behütet und ohne Gewalt aufwachsen können, unabhängig von ihrem sozialen und familiären Umfeld Bildung erhalten und mitbestimmen dürfen.

Es sind grundlegende Rechte, die noch immer nicht allen Kindern zuteil werden. Mit den 19. Stormarner Kindertagen wollen soziale Organisationen ein weiteres Mal auf Ungerechtigkeiten aufmerksam machen.

Zwischen dem 16. und 27. September plant der Kinderschutzbund Stormarn mit Beteiligung von Städten, Gemeinden und unterschiedlichen Institutionen insgesamt 95 Angebote von 45 Veranstaltern.

Es ist aus heutiger Sicht schwer zu glauben: Bis zum Jahr 2000 war es per Gesetz erlaubt, seine Kinder zu schlagen. Erst dann wurde das Züchtigungsrecht gegen Kinder ersatzlos aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) gestrichen. „Dafür haben wir 25 Jahre gekämpft und heute ist das Gebot der gewaltfreien Erziehung in der Gesellschaft verankert“, sagt Ingo Loeding, Geschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) in Stormarn. Das heißt aber nicht, dass Kindern keine Gewalt mehr angetan wird. Schätzungen zufolge gibt es in jeder Schulklasse ein bis zwei Kinder, die regelmäßig körperlicher Gewalt ausgesetzt sind. Noch mehr Heranwachsende leben in Armut. In einigen Stormarner Städten wie Bad Oldesloe sind es laut DKSB-Armutsreport ein Drittel der Minderjährigen, deren Eltern unterhalb der Armutsgrenze leben.

Mit den Stormarner Kindertagen will der Kinderschutzbund sowohl Erwachsene als auch die Betroffenen selbst auf die Kinderrechte aufmerksam machen.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem ländlichen Bereich, in dem es oft nur wenige Angebote für Kinder gibt. „Menschen, die am Rande einer Großstadt oder in einer Kleinstadt leben, können oft nur schwer nachvollziehen, wie sehr sich das Leben auf dem Land von ihrem unterscheidet“, sagt Loeding. Das gelte insbesondere für Kinder, die weniger mobil sind als Erwachsene und häufig keine Ansprechpartner vor Ort haben. Notwendig sei außerdem eine bessere Beteiligung der Kinder im Gemeinwesen, indem sie bewusst bei Entscheidungen, die sie betreffen, aktiv einbezogen werden.

Neu ist in diesem Jahr, dass Radio Hamburg die Stormarner Kindertage unterstützt. Mit Spenden aus der Aktion Hörer helfen Kindern werden die Einsätze des Elefanto-Spielmobils im ländlichen Raum gefördert.

Die Auftaktveranstaltung der Stormarner Kindertage mit Podiumsdiskussion läuft unter dem Titel „Kinder an die Macht?“ (Montag, 16. September, 16.30 Uhr, Marstall in Ahrensburg).

Michael Eggers, Kinderbeauftragter des Kreis Stormarn: „Pädagogik trifft hier auf Politik. Wir haben viele Leute auf dem Podium, die etwas vom Thema verstehen, es dürfte eine interessante Diskussion werden.“

Bei einer Podiumsdiskussion sprechen Kreispräsident Hans-Werner Harmuth, Prof. Dr. Jörg Maywald, Geschäftsführer des Netzwerkes zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention, der SPD-Politiker Sönke Rix, Anette Schmitt von der AWO Stormarn, die stellvertretende Bürgermeisterin der Kinderstadt Stormini Emma und Daniel Götz vom Ahrensburger Kinder- und Jugendbeirat darüber, wie Kinder besser an (politischen) Entscheidungsprozessen beteiligt werden können. Denn der Wille ist da. Das zeigt sich derzeit unter anderem bei den „Fridays for Future“-Demos, die nächste ist am 20. September während der Kindertage. Antje Hundertmark (AWO): „Der Diskurs zwischen Jung und Alt wird immer noch zu selten geführt.“

Einen Tag nach dem Auftakt veranstaltet der Kreisjugendring Stormarn von 10 bis 17 Uhr im Kreissitzungssaal (Mommsenstraße 13, Bad Oldesloe) eine Veranstaltung unter dem Namen „Campen, Looten Droppen“, die sich mit E-Sport beschäftigt.

KjR-Geschäftsführer Uwe Sommer: „E-Sport und Computerspielen ist zu einer Lebenskultur geworden und das als Erwachsener als Unsinn abtun, wird dem nicht gerecht.“ Der Fachtag richtet sich an alle, die einen Einblick in die aktuelle Computerspielwelt erhalten möchten

Am 20. September wird der Kinderschutzbund außerdem erneut 7000 Fähnchen – jedes steht für ein armes Kind in Stormarn – vor dem Ahrensburger Schloss aufstellen. Das komplette Programm der Stormarner Kindertage ist in gebundener Form an bekannten Auslagestellen (Auflage: 8000 Stück) erhältlich. Online sind die Termine auf www.stormarner-kindertage.de zu finden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Allgemein

Stadtwerke modernisieren Oldesloer Blockheizkraftwerk

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Zwei Motoren der dritten Generation für insgesamt eine Million Euro tauschten die Vereinigte Stadtwerke jüngst im großen Blockheizkraftwerk am Schanzenbarg in Bad Oldesloe aus.

Von hier aus werden die ans Fernwärmenetz angeschlossenen Haushalte im halben Bad Oldesloer Stadtgebiet versorgt.

Jedes der neu eingebauten Aggregate liefert nun zwei bis drei Millionen Kilowattstunden pro Jahr.

Die alten Motoren hatten seit 2007 etliche Betriebsstunden geleistet, das Verteilnetz war allerdings seitdem enorm gewachsen. Mit besten Emissionswerten punktet das BHKW jetzt in Sachen Klimafreundlichkeit. Als Primärenergieträger kommen dabei Erdgas und Biogas bzw. Biomethan zum Einsatz.

Die Anlage gilt mit diversen Erneuerungen als Prototyp, so auch der SCR-Katalysator aus Kanada, mit dem schon jetzt zukünftige Grenzwerte eingehalten werden können.

Bauleiter André Knappe und Projektleiter Holger Herzberg starten die Motoren im Blockheizkraftwerk Scharenbarg

Alle Arbeiten konnten zudem planmäßig abgeschlossen werden, was besonders Projektleiter, Holger Herzberg, sichtlich freute.

Zum Abschluss der Sanierung lud er alle beteiligten Handwerker an den Arbeitsort ein, um seine Dankbarkeit auszudrücken.

Besonders Bauleiter André Knappe habe durchgehend gute Arbeit geleistet und dafür gesorgt, dass diverse Herausforderungen im Team zusammen gestemmt werden konnten.

Manfred Priebsch, Prokurist der Vereinigte Stadtwerke, übernahm darauf das Wort und lobte den Einsatz von Holger Herzberg, der die Sanierungsarbeiten im Alleingang koordinierte. Im Anschluss starteten Werk- und Bauleiter gemeinsam die Motoren.

Weiterlesen

Allgemein

Mutmaßlicher Einbrecher in Bad Oldesloe festgenommen: U-Haft

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Bereits am 3. Dezember kam es gegen 15 Uhr in Bad Oldesloe zu einer Festnahme von einer Person nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hammoor. Das teilte die Polizei heute mit.

Festnahme Symbolfoto: Tomasworks/Shutterstock

Einen Tag zurvor zeigte ein Mann aus Hammoor einen Einbruch in ein Einfamilienhaus bei der Polizei an. Der oder die Täter waren über ein rückwärtiges Fenster in das Haus eingedrungen und hatten dieses durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurden unter anderem Münzen und Bargeld entwendet. Genauere Angaben über etwaiges weiteres Stehlgut sind zurzeit noch nicht möglich.

Ein Zeuge konnte den entscheiden Hinweis auf ein mögliches Tatfahrzeug geben, so dass die daran anschließenden Ermittlungen zur Festnahme eines 32-jährigen Tatverdächtigen führten, der über keinen festen Wohnsitz verfügt.

Das Amtsgericht Ahrensburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft am 4. Dezember Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den Tatverdächtigen erlassen. Dieser ist der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt worden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Ahrensburg übernommen.

Weiterlesen

Allgemein

Vier Frauen, vier Saxophone: Das Neujahrskonzert im KuB mit „sistergold“

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Im Neujahrkonzert am 5. Januar um 17 Uhr beweist das quirlige Saxophon-Quartett sistergold die Vielseitigkeit des Blechinstruments im KuB.

Foto: Toofan Hashemi

Sie zaubern Harmonien mit einer großen Leidenschaft am Spiel und im liebevollen Dialog mit dem Publikum. Eine Mischung aus Musik und Entertainment.

Bereits seit zehn Jahren stehen die vier Damen des quirligen Saxophon-Quartetts “sistergold” gemeinsam auf der Bühne. Und das ist in jeder Minute ihrer Darbietung zu spüren. Hier trifft perfektes Zusammenspiel auf Spielfreude. Und die raffinierten Bearbeitungen bekannter Stücke klingen so schlüssig, dass der Eindruck entsteht, dass all die bekannten Melodien direkt für das Saxophon komponiert worden sind.

Dabei zeigen sistergold einen gewagten Mix an Melodien von Swing über Klezmer, von Blues über Balladen, bis zu  kurzweiliger Popmusik und ausgewählten Klassikstücken,

Zu hören gibt es zum Beispiel Swingklassiker wie “Lady be good” und “Route 66”. Dazu Ausflüge in die Klassik mit Stücken aus Claude Debussys “Childrens Corner” und Georg Friedrich Händels “Die Königin von Saba”, ebenso Songs von den Beatles, Abba und Leonard Bernstein. Musik aus Irland, Brasilien, Argentinien und Israel komplettiert den Abend.

Als wäre das noch nicht genug, haben die Musikerinnen auch ausgemachte Qualitäten als Entertainerinnen, die den Abend zu einem wahren Vergnügen machen. Als versierte Steptänzerinnen und Improschauspielerinnen führen die vier Saxophonistinnen charmant durch ein abwechslungsreiches, übermütiges und immer groovendes Programm und versprühen Lebensfreude pur! 

Karten sind in der Stadtinfo (04531/504-199), an der Abendkasse oder unter www.kub-badoldesloe.de erhältlich.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung