Folge uns!

Ahrensburg

Steinzeitkunst zum Selbermachen in der Ahrensburger Bücherei

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Die Kunst der Steinzeitmenschen fasziniert noch heute. Bei der Veranstaltung “Steinzeitkunst zum Selbermachen” können Besucher der Ahrensburger Stadtbücherei das kulturelle Leben der frühen Menschen erleben.

Auch die Ahrensburger Rentierjägerkulturen hinterließen vor 12- bis 14.000 Jahren beeindruckende Kunstwerke wie den berühmten „Stab von Poggenwisch“ und kunstvoll verzierte Rentiergeweihe. Sie sind bis dato die ältesten Kunstwerke Nordeuropas!

Bei verschiedenen Mitmachaktionen haben Interessierte von Klein bis Groß die Möglichkeit, in die faszinierende Kunst dieser Steinzeitmenschen einzutauchen.

So kann man unter fachkundiger Anleitung der Künstlerin Christine Petersen erste Einblicke in die steinzeitliche Höhlenmalerei erhalten. Durch die Verwendung authentischer Techniken und Farbpigmente, können eigene Kunstwerke nach den berühmten Vorbildern der „Höhle von Lascaux“ (Frankreich) mit ihren wunderschönen Tierzeichnungen oder der „Höhle der Hände“ (Argentinien) nachempfunden werden.

Eine weitere Station widmet sich dem Auffädeln von Schmuckgegenständen, denn auch unsere Rentierjäger liebten offensichtlich Schmuck, wie die in 2015 entdeckte kleine durchlochte Steinperle im Tunneltal eindrucksvoll belegt.

Wer sich dem Thema „Musik“ annähern möchte, kann sein eigenes Schwirrgerät aus Holz herstellen. So ein „Schwirrgerät“ wurde ebenfalls im Ahrensburger Tunneltal geborgen und zählt zu den ältesten Musikinstrumenten Nordeuropas.

Ob es wirklich als Musikinstrument genutzt wurde, als Hilfsmittel für Treibjagden oder zu spirituellen Zwecken, kann heute leider nicht mehr geklärt werden.

Steinzeitkunst zum Selbermachen am Sonnabend, 17. August, von 10 bis 13 Uhr in der Stadtbücherei Ahrensburg (Manfred-Samusch-Straße 3). Der Eintritt ist frei.

Eine gemeinsame Veranstaltung der IG Tunneltal, der VHS Ahrensburg und der Stadtbücherei Ahrensburg. Um eine Anmeldung wird gebeten über (04102) 77 171 oder 77 172 oder stadtbuecherei@ahrensburg.de

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

Dritte Ahrensfelder Kulturnacht mit Musik, Poetry-Slam und Sportler-Talk

Veröffentlicht

am

Lisa Studt (hinten v.l.), Udo van Stevendaal, Martin Studt, Svenja Frobel, Anke Rath, Andreas Goldau, Gabriell Tunici, vorn: Finn Mohawk Knebusch, Luca Finn Pohlmann
Foto: H. Bagdassarian/hfr

AhrensburgAhrensfelde – Die Ahrensfelder Kulturnacht geht am 25. Januar in die dritte Runde. Mit einem bunt gemischten Programm fördern die Kulturbanausen das soziale Leben in Ahrensfelde und bieten jungen Künstlern eine Bühne.

Initiatoren sind Martin Studt (Betreiber des gleichnamigen Reitstalls in Ahrensfelde), Andreas Goldau (ex-Fußballcoach des SSC Hagen Ahrensburg) und Heinz Mölk (ex-Teamkapitän der Volleyballer des Oststeinbeker SV).

ROSKØNIG sorgt für einen besonderen musikalischen Moment im Peerstall Cavallino. Seine Musik beschreibt er selbst wie folgt: Zwischen der Melancholie einer halbleeren Flasche französischen Weißweins bei einer Kippe und der Euphorie einer fixen Idee während der Fahrt in einer warmen Sommernacht. Genau dort entfaltet der Singer-Songwriter mit seiner Akustikgitarre im Anschlag und zerschlissenen Jeans seinen Sound.

Poetry Slam ist derzeit in aller Munde – die Kulturbanausen bringen diese Form eines literarischen Vortragswettbewerbs nach Ahrensfelde. Die Moderation übernimmt, wie schon im vergangenen Jahr, Lennart Hamann, ein in der Szene überregional bekannter Hamburger Slam-Poet.

Sieben Sportler aus Ahrensburg – vom Triathlon-Weltmeister bis zum Profiboxer – plaudern aus den Nähkästchen.

Mit dabei sind Udo van Stevendaal (2017 Altersklassen-Weltmeister im Triathlon), Svenja Frobel (Teilnehmerin an den Special Olympics Weltsommerspielen in Abu Dhabi), Lisa Studt (erfolgreiche Springreiterin), Gabriell Tunici (Profiboxer), Thorsten König (DM-Teilnehmer im Schießen), Finn Mohawk Knebusch (will den Liegestützen-Weltrekord knacken) sowie die Fußballbrüder Kai, Rico und Luca Finn Pohlmann vom SSC Hagen.

Die Ahrensfelder Kulturbanausen laden für Sonnabend, 25. Januar, zur „3. Kulturnacht“ in den Peerstall Cavallino, Querweg 1, Ahrensfelde ein. Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Kartenvorbestellung per E-Mail: kulturbanausen@web.de

Weiterlesen

Ahrensburg

Haus der Natur: Vortrag über Sri Lanka

Veröffentlicht

am

Foto: E. Ballstaedt/hfr

Ahrensburg – Sri Lanka, ist eine Insel, die ein wenig kleiner als Bayern ist. Drei verschiedenen Klimazonen und eine unvorstellbare Vielfalt an Habitaten und Landschaftsformen zeichnen sie aus.

In kürzester Zeit fährt man aus dem tropischen Regenwald ins Hochgebirge auf über 2.000 Meter und von dort wiederum in ein paar Stunden an den nächsten Strand.

Auf Grund ihrer Vielfalt gilt Sri Lanka als einer der biologischen Hotspots in Asien mit einer Vielzahl an endemischen Vogelarten.

Foto: Ballstaedt/hfr

Bei dem Vortrag von Elmar Ballstaedt am Donnerstag, den 23.01. im “Haus der Natur” tauchen Sie ein in eine mystische und überwältigende Artenvielfalt und werden in tropische Regionen aber auch kalte Gebirgsregionen entführt.

Foto: Ballstaedt/hfr

Der Vortrag beginnt 19.30 Uhr im Haus der Natur, Bornkampsweg 35 in 22926 Ahrensburg.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Der Verein Jordsand freut sich über Spenden.

Weiterlesen

Kultur

Kulturstiftung: Kunst entdecken und selbst kreativ werden!

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Auch im neuen Jahr 2020 schreiben die Stiftungen der Sparkasse Holstein die Bildungsarbeit groß: kulturelle Bildung ist ein integraler Bestandteil der Stiftungsarbeit.

Foto: Sparkassen-Kulturstiftung

„Die Kunst in unseren Ausstellungen an Kinder und Jugendliche zu vermitteln ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit“, sagt Dr. Katharina Schlüter, Geschäftsführerin der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn.

Die Förderung der Kreativität sowie die Anregung der Fantasie und Experimentierfreude der Kinder steht auch dieses Jahr im Vordergrund.

Malen mit Kea-Sophia Möricke

Das neueste Angebot der Stiftungen ist „Malen mit Kea-Sophia Möricke“. Angelehnt an die aktuelle Ausstellung der Malerin Miwa Ogasawara „Picturing“ in der Galerie im Marstall Ahrensburg, begleitet Kea-Sophia Möricke die Kinder in ihrem kreativen Prozess und unterstützt sie in ihrer Kreativität. Dabei ist es ihr wichtig den Kindern Raum für das Ausleben ihrer Persönlichkeit zu geben, das was sie tun und wie sie sind, wertzuschätzen und auf sie individuell einzugehen.

Denn malen ist Selbstwert- und Ressourcen stärkend, förderlich für Konzentration und Klarheit, wirkt anregend und heilsam, aktiviert innere Potenziale und ist unterstützend für die Ausgeglichenheit. Die Bilder werden künstlerisch weder bewertet noch interpretiert. Dies gibt den Malenden viel Freiheit und kann somit zu einer ganz neuen Erfahrung werden.

Innerhalb der zwei Stunden holen sich die Kinder Anregungen von den ausgestellten Bildern und können dann mit verschiedenen Materialien wie Buntstiften, Ölpastellkreiden und Tusche auf Papier oder Leinwänden Bilder entstehen lassen sowie malen und der individuellen Malspur folgen.

So können sich die Kinder kreativ frei nach Lust und Laune ausdrücken. Mit viel Spaß, Freude und Ideen, entstehen die eigenen Bilder.

Stormarner Kinderatelier

Zu den Kunstausstellungen in der Galerie im Marstall Ahrensburg und in der Galerie in der Wassermühle Trittau bietet die Sparkassen-Stiftung Stormarn wieder jeweils einen Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren an. Die Kunstvermittlerinnen vom Atelier Mamülei entdecken gemeinsam mit den Kindern die Ausstellungen und regen damit ihre Fantasie an. Im Anschluss an den Ausstellungsbesuch können sich die Kinder selbst kreativ austoben, verschiedene Materialien und Techniken erlernen und anwenden und ihr eigenes Kunstwerk für zu Hause schaffen.

Alle Termine und weitere Informationen zum Stormarner Kinderatelier erteilt die Sparkassen-Kulturstiftung online und per Telefon unter (0 41 02) – 707810-15.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung