Folge uns!

Großensee

Stormarnerin (20) in Lebensgefahr: Alkoholisierter Audifahrer rammt parkenden Porsche

Veröffentlicht

am

Notarzt im Einsatz Symbolfoto: SL

Großensee – Am Sonntag, 21.07.2019, gegen 05:05 Uhr, kam es in der Rausdorfer Straße in Großensee zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 20 jährige Reinbekerin lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

“Ein 26 jähriger Mann aus Lütjensee befuhr mit seinem Audi A4 die Rausdorfer Straße in Großensee in Richtung Trittauer Straße. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen übersah er dabei einen am Fahrbahnrand abgestellten Posche Boxster und stieß mit seiner vorderen rechten Fahrzeugkante dagegen”, erklärt Polizeisprecherin Sandra Kilian.

“Der Audi- Fahrer blieb unverletzt, seine 20-jährige Beifahrerin kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus”, so Kilian.

Weiteren Angaben zum derzeitigen Gesundheitszustand der Reinbekerin liegen noch nicht vor.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten Atemalkoholgeruch bei dem 26-jährigen fest. Eine Überprüfung des Atemalkoholwertes ergab einen Wert von knapp 0,37 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für die Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Großensee

Großensee: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Großensee – Samstagnachmittag (14.09.2019) ereignete sich auf der Sieker Straße in Großensee ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Gegen 17:35 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Hamburger mit seinem Audi A 3 die Sieker Straße aus Richtung Großensee in Fahrtrichtung Siek. Hinter dem Audi fuhren in gleiche Richtung ein weiterer Pkw sowie ein 46-jähriger Kawasaki-Fahrer aus Geesthacht.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen bog kurz hinter dem Ortsausgang Großensee der Hamburger Fahrzeugführer nach links auf ein Grundstück ab. In diesem Augenblick setzte bereits der 46-jährige Kradfahrer zum Überholen der vor ihm fahrenden Pkw an. Auf der Gegenfahrbahn stieß der Kradfahrer mit dem abbiegenden Audi zusammen.

Bedingt durch den Aufprall wurde der 46-jährige Kawasaki-Fahrer schwer verletzt, Lebensgefahr kann nach bisherigem Sachstand nicht ausgeschlossen werden.

Der leicht verletzte Audi-Fahrer aus Hamburg erfuhr auf eigenen Wunsch keine Behandlung an der Unfallstelle.

Die Unfallstelle wurde auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft im Anschluss der Rettungsmaßnahmen durch einen Sachverständigen der Dekra in Augenschein genommen.

Weiterlesen

Großensee

Großensee: Acht Mercedes Benz aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Toa55 / shutterstock.com

Großensee – In der Nacht von Mittwoch (28.11) auf Donnerstag (29.11) wurden in Großensee nach Polizeiangaben acht Mercedes Benz aufgebrochen.

Im Wohngebiet um die Straße “An der Hover” hatten es Unbekannte gezielt auf Lenkräder von Mercedes Benz-Fahrzeuge abgesehen. Überwiegend wurde die Dreieckscheibe aufgebrochen und so das Fahrzeug entriegelt. Anschließend wurde das Multifunktionslenkrad ausgebaut und das Steuerelement für das Navigationsgerät aus dem Handschuhfach entwendet.

Bei einigen Taten wurden auch Wertgegenstände und Bargeld mitgenommen. Die Tatzeit lässt sich auf 22 Uhr bis 7 Uhr eingrenzen. Der Schaden beträgt  32 000 Euro

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer hat am 28./29.11. verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Wohngebiet zwischen Rausdorfer Straße und Trittauer Straße gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei Ahrensburg unter 04102 – 809 0.

Weiterlesen

Großensee

Busunfall in Großensee: Sechs Fahrzeuge und Hauswand beschädigt

Veröffentlicht

am

Feuerwehr im Einsatz
Symbolfoto: SL

Großensee – Eine Busfahrerin (56) hat in Großensee die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und einen hohen Sachschaden verursacht. Die Frau wurde leicht verletzt. Fahrgäste befanden nicht im Bus.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag (22.11.1 in der Fritz-Berodt-Straße. Aufgrund eines Rettungswageneinsatzes musste der Bus hinter diesem anhalten und warten. Nachdem der Einsatz beendet war, fuhr die 56-jährige Busfahrerin an und beschleunigte plötzlich sehr stark. Hierbei stieß die Geesthachterin gegen sieben PKW, die links und rechts am Straßenrand geparkte waren.

Der Bus kam schließlich an einer Hauswand zum Stehen. Da die Busfahrerin den Bus, aufgrund der Deformationen durch den Unfall, nicht selbstständig verlassen konnte, wurde die Feuerwehr zur Hilfe gerufen. Die Geesthachterin wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Durch den Unfall wurde die Hauswand beschädigt und musste durch den THW abgestützt musste. Das Haus ist jedoch nicht einsturzgefährdet. Die Bewohner des Hauses wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die beschädigten Fahrzeuge und der Linienbus wurden abgeschleppt.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Diese liegt vermutlich im sechsstelligen Bereich. Die genaue Unfallursache muss nun ermittelt werden. Möglicherweise liegt ein Krankheitsfall vor.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung