Folge uns!

Lübeck

Shoppen und Musik am Sonntag: „Lübeck klingt zur 130. Travemünder Woche“

Veröffentlicht

am

Lübeck – Aus Anlass der 130. Travemünder Woche öffnen zahlreiche Geschäfte ihre Türen. Im Lübecker Stadtgebiet von 13 – 18 Uhr.

In Travemünde von 11 bis 17 Uhr. Mit von der Partie sind die Innenstadt sowie die Einkaufsstandorte Bei der Lohmühle, Im Gleisdreieck, LUV-Shopping Dänischburg, im Herrenholz und CITTI-PARK.

Der Einkaufsbummel über die Lübecker Altstadtinsel wird von maritimem Flair und schönen Klängen begleitet. Mit Öffnung der Geschäfte um 13 Uhr wird der Schrangen zur Musikbühne.

Die Nordfriesische Sängerin und Liedermacherin Norma und der Hamburger Singer-Songwriter Nick March werden von dem 35-köpfigen Sinfonischen Blasorchester Ratekau begleitet.

Liegestühle und Sonnenschirme laden zum Verweilen und Zuhören ein. Künstler des Sandskulpturenfestivals in Travemünde haben eine maritime Sandskulptur errichtet. Daneben können Kinder in kleinen Sandmuscheln spielen. Sandspielzeug ist vorhanden.   Sowohl auf dem Schrangen als auch in den #bobbyluebeck-Partnergeschäften stehen Bobbycars für die kleinsten Innenstadtbesucher parat.

„Bitte nehmen Sie Platz“. Unter dem Motto „Maritimes Dinner“ verwandelt sich die Fleischhauerstraße mit maritim geschmückten Tischen zur Verweilmeile mit hoher Aufenthaltsqualität –  an diesem Sonntag verkehrsberuhigt. Wer möchte, kann sich seinen eigenen Picknickkorb mitbringen oder die kulinarischen Angebote der Geschäfte, Cafés und Restaurants genießen. Für Live-Musik ist auch hier gesorgt. Von 16 – 18 Uhr darf dann auf der Straße Tango getanzt werden. DJ Doris bittet zur „Freiluftmilonga“ vor der Gürtelmanufaktur Mohrmann. Ein Tanzboden ist vorhanden.

Kleine und große Gäste sind herzlich zum kollektiven Papierschiffchen falten eingeladen. 7.000 Vorlagen in zwei verschiedenen Größen hat das Lübeck Management drucken lassen. Das ist ein Spaß für die ganze Familie. Wer kann es schneller? Opa oder der Enkel?  Mutter oder Tochter? Diese Papierschiffchen eignen sich nicht nur zur Dekoration aus Anlass der 130. Travemünder Woche, sie erinnern manch einen auch an die Bastelstunden in der Kindheit. In der Fleischhauerstraße und bei Peek & Cloppenburg finden Papierschiffchen-Faltwettbewerbe statt, bei denen es etwas zu gewinnen gibt. Eine kleine Faltnachhilfe ist in Form eines Videos auf der Internetseite des Lübeck Managements veröffentlicht.

„Leinen los!“ heißt es im Haerder-Center. Neben einer maritimen Ausstellung mit großformatigen Fotografien und kleinen Schiffchenmodellen wird der Shanty Chor blau weiße Jungs von 14 bis 17 Uhr auftreten.

Seit Tagen begegnen den Lübeck-Besuchern maritim Geschmückte Schaufenster. Hier sind die Travemünder Woche-Plakatmotive aus 20 Jahren zu sehen.

Die Plakat-Ausstellung der Travemünder Künstlerin Frauke Klatt ist Teil eines Gewinnspiels zum verkaufsoffenen Sonntag.

Gesucht wird ein Lösungswort, das bis spätestens 23. Juli 2019, 0 Uhr an gewinnspiel@luebeckmanagement.de zu senden ist. Es winken tolle Preise. Unter anderem die Einladung zum Empfang auf der Viermastbark Passat am Abschlussabend der 130. Travemünder Woche. Höhenfeuerwerk inklusive. Segeln hautnah erleben – das können zwei Personen im Rahmen einer Regattabegleitfahrt. Darüber hinaus gibt es viele Restaurant- und Einkaufsgutscheine sowie Sachpreise zu gewinnen.

Auch an den Einkaufsstandorten in den Stadtteilen öffnen sich die Geschäftstüren. „Die Lohmühle“ ist wie gewohnt dabei, ebenso öffnen Skanbo und der OBI Markt in Wesloe. Im Herrenholz begrüßt der POCO-Markt seine Kunden mit Live-Musik und der schönen Stimme der Hamburger Sängerin Mareike Plota. Der CITTI-PARK hat den PASSAT CHOR zu sich eingeladen. Zu hören sind dort Shantys und Seemannslieder.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Lübeck: Transporterfahrer rammt Radfahrerin vom Rad und flüchtet

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Lübeck – Am Donnerstagvormittag ,30. Juli, ist in Lübeck St. Lorenz eine Radfahrerin von einem roten Transporter angefahren worden. Offenbar hatte der Fahrer die Radlerin beim Abbiegen übersehen. Er kümmerte sich nicht um die Verletzte und flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 08:20 Uhr befuhr die 21-jährige Lübeckerin mit ihrem Damenrad den rechten Radfahrweg der Schwartauer Landstraße in Richtung Bad Schwartau. In Höhe der Warthestraße wollte sie die dortige Einmündung bei für sie grün anzeigender Ampel weiter geradeaus überqueren.

Zu diesem Zeitpunkt beabsichtigte ein parallel zur Radlerin fahrender Kleintransporter nach rechts in die Warthestraße abzubiegen. Offenbar übersah er die 21Jährige und es kam zum Zusammenstoß.

Dabei stürzte die Lübeckerin auf die Fahrbahn. Der Fahrer des Transporters hielt nicht an, kümmerte sich nicht um die Verletzte und setzte seine Fahrt in Richtung Posener Straße fort. Die Radfahrerin erlitt Kopfverletzungen und begab sich in ärztliche Behandlung”, so Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach .

Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und fahrlässigen Körperverletzung. Vor diesem Hintergrund werden Zeugen gesucht, die den Unfallhergang in der Schwartauer Landstraße/ Ecke Warthestraße beobachtet haben und Angaben zu dem flüchtigen roten Transporter machen können.

Laut Beschreibung hat das Fahrzeug im hinteren Bereich keine Fenster und dürfte auf der Beifahrerseite durch den Zusammenstoß beschädigt worden sein. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der zentralen Telefonnummer 0451 – 1310

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Polizei rettet Hund aus Hitze-Auto auf Lübecker Parkplatz

Veröffentlicht

am

Lübeck – Am Mittwoch (22.7.) meldete ein aufmerksamer Zeuge der Polizei, dass auf einem Lübecker Parkplatz ein Hund in einem VW Caddy stark hechelte, das Fenster nur ein Schlitz geöffnet war und eine Überhitzung des Hundes drohte.

Hund in überhitztem Auto Symbolfoto: JarhePhotography/shutterstock.com

Bei Außentemperaturen von circa 22 Grad ließ ein Hundehalter aus Wiesbaden gestern am späten Nachmittag seinen Border Collie für eine Stunde im Auto zurück. Das Fenster war nur einen Spalt geöffnet.

Die eingesetzten Polizisten des 2. Polizeireviers schlugen daraufhin das Fenster der Fahrertür ein und der Hund konnte befreit werden. Wenige Augenblicke später erschien auch der 54-jährige Halter des Hundes am Parkplatz.

Der Wiesbadener war sichtlich erleichtert und gab zu, dass er die Wärme innerhalb seines Caddys unterschätzt habe. Dem Border Collie ging es nach einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft wieder gut.

Gegen den Hundebesitzer aus Wiesbaden leiteten die Polizisten ein Verfahren wegen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ein.

Das Auto kann für einen Hund zur tödlichen Falle werden und stellt eine große Gefahr dar. Wer sein Tier bei Hitze im geschlossenem Auto zurücklässt, handelt verantwortungslos und verstößt gegen das Tierschutzgesetz.

Den Wagen im Schatten abzustellen und ein offener Fensterschlitz reichen nicht aus. Bitte lassen Sie Ihre Vierbeiner bei Hitze nicht im Auto!

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Lübeck: Unbekannter behauptet Mutter eines Jungen (10) sei gestorben

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Fleimax/Pixabay

Lübeck – In dieser Woche wurde ein 10-jähriger Junge in Lübeck-Moisling von einem fremden Mann gesprochen. Der Junge war selbstbewusst und hat richtig reagiert. Der Sachverhalt wurde angezeigt und eine Personenbeschreibung liegt vor.

Dem 10-jährigen Jungen war im Bereich des Zebrastreifens im Moislinger Mühlenweg/Fasanenweg ein silberfarbener Wagen aufgefallen. Der Fahrer sprach das Kind an und erzählte, dass die Mutter des Jungen gestorben sei und er ihn nun schnell ins Krankenhaus fahren wolle.

Glücklicherweise hatte der 10-jährige gerade mit seiner Mutter telefoniert, dass er diese Geschichte nicht glaubte und erwiderte selbstbewusst, dass der Fahrer nicht die Wahrheit sagen würde.

Weiter steige er nicht zu Fremden ins Auto und lief schnell und auf direktem Wege nach Hause. Der Fahrer soll ca. 30-35 Jahre alt sein und von normaler Statur. Er war dunkelhäutig, hatte gelockte Haare und sprach gutes Deutsch.

Möglicherweise fuhr er einen silberfarbenen BMW. Hinweise zu diesem Sacherhalt bitte an die Polizei in Moisling unter der Rufnummer 0451-1310 oder per Mail an Moisling.PSt@polizei.landsh.de .

Seitens der Polizei können wir nur raten: sprechen Sie immer wieder mit ihren Kindern über dieses Thema und stärken sie deren Selbstbewusstsein “Nein” zu sagen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung