Folge uns!

Reinfeld

Reinfeld hat Ärger mit nicht angeleinten Hunden und deren Hinterlassenschaften

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Die Stadt Reinfeld weißt mit Nachdruck daraufhin, dass Hunde am Herrenteich angeleint zu führen sind und deren Hinterlassenschaften entfernt werden müssen. Es kommt derzeit vermehrt zu Verstößen.

Der Herrenteich in Reinfeld

Es ist unstrittig, dass die Flächen um den Herrenteich, einschließlich des Wanderweges, zum überwiegenden Teil Waldflächen nach dem Landeswaldgesetz sind. Der Wald unterliegt einem besonderen Schutz, so ist unter anderem das Mitnehmen von Hunden im Wald nur gestattet, wenn diese angeleint sind und auf den Wegen geführt werden.

Auch wenn einige Teilabschnitte des Weges nicht zum gesetzlichen Waldgebiet gehören, so ist es in der Praxis schwer zu differenzieren, vor allem kann ein Hundehalter nicht mit Sicherheit ausschließen, sofern der Hund unangeleint läuft, dass sein Hund in das „Waldgebiet“ hineinläuft. Daher hält die Stadt das Anleingebot am gesamten Wanderweg für notwendig.

Besondere Gefahren gehen von Hundekot im Bereich der Badestelle aus.

Hier kann es zu Erkrankungen durch angeschwemmte Fäkalien kommen, die die Tiere unter Umständen im Uferbereich des Herrenteiches hinterlassen.

Auf Kinderspielplätzen dürfen sich keine Hunde aufhalten. Zum einen zum Schutz dort spielender Kinder, zum anderen um Verunreinigungen durch Hundekot zu vermeiden.

Der Hundekot sollte im gesamten Stadtgebiet von den Hundehaltern entfernt und nicht liegen gelassen werden. An dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass Hundekot Abfall im Sinne des Abfallgesetzes darstellt.

Es kann daher von einer illegalen Abfallentsorgung gesprochen werden, wenn Hundebesitzer den durch ihren Hund auf öffentlichen Flächen hinterlassenen Kot, nicht entfernen und ordnungsgemäß in einem Abfallbehälter entsorgen.

Illegale Abfallentsorgung stellt in jedem Fall eine Ordnungswidrigkeit dar, dieser Tatsache sollte sich jeder Hundebesitzer bewusst sein und vor allem mit Rücksicht auf seine Mitbürger die Hinterlassenschaften seines Hundes sachgerecht entsorgen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Reinfeld

Stock blockiert Vorderrad: Fahrradfahrer in Klein Wesenberg tödlich verunglückt

Veröffentlicht

am

Wesenberg – Bei einem tragischen Verkehrsunfall in Klein Wesenberg bei Reinfeld ist ein Radfahrer ums Leben gekommen. Ein Stock hatte das Vorderrad blockiert.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete sich am 30. Mai gegen 12 Uhr in der Straße „Paß Op“ in Klein Wesenberg.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhren ein 78 Jahre alter und ein 67 Jahre alter Mann mit ihren Rennrädern gemeinsam den Wirtschaftsweg “Paß Op” in Richtung Klein Wesenberg.

Ein am Boden liegender Stock wurde aufgewirbelt und geriet vermutlich in die Speichen des Vorderrades des 78-Jährigen. Das Vorderrad blockierte, wodurch der Ahrensburger zu Boden stürzte. Während der Fahrt trug der Rennradfahrer einen Helm.

Durch den Sturz verletzte sich der 78 Jahre alte Rennradfahrer schwer und musste an der Unfallstelle durch den 67-Jährigen und durch die eingetroffene Rettungswagenbesatzung reanimiert werden. Die sofortigen lebensrettenden Maßnahmen verliefen zunächst erfolgreich.

Der Ahrensburger wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Krankenhaus verstarb er aufgrund seiner schweren Verletzungen einen Tag später.

Weiterlesen

Kultur

Reinfeld: Kulturnacht und Karpfenfest abgesagt

Veröffentlicht

am

Reinfelder Kulturnacht vor dem Rathaus Foto: Stormarnlive.de

Reinfeld – Die Reinfelder Kulturnacht kann nicht wie vorgesehen am 13. Juni 2020 stattfinden. Das bedauern die vielen Mitveranstalter, die diesen Termin fest im Terminkalender stehen haben. Aber die derzeitig gültigen Verordnungen aus Anlass der Coronakrise lassen das Fest nicht zu, das teilte die Reinfelder Stadtverwaltung mit.

Die Stadtverwaltung und der Handelsverein Reinfeld e.V. halten diese Regelung für nötig und richtig und freuen sich nun darauf, im kommenden Jahr wieder ein Kulturnacht miteinander feiern zu können. Ein genauer Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Auch das Karpfenfest kann aus gleichem Grund nicht wie geplant am letzten August-Wochenende stattfinden.

Der Veranstalter hofft allerdings noch darauf,  das Fest nach Möglichkeit zwei Wochen später in Reinfeld anzubieten.

Weiterlesen

Fußball

Wechsel beim SV Preußen Reinfeld: Palle Jespersen kommt, Robin Kelting geht

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Palle Jespersen (25) wechselt vom TSV Plön nach Reinfeld. Gleichzeitig verlässt Robin Kelting den SV Preußen Reinfeld.

Palle Jespersen spielt jetzt beim SV Preußen Reinfeld. Foto: SVP

„In sehr guten Gesprächen mit dem Trainerteam und Verantwortlichen des SVP wurde schnell klar, dass man sich auf Anhieb auf beiden Seiten eine Zusammenarbeit vorstellen konnte. Wir freuen uns mit Palle einen in der Offensive vielseitig einsetzbaren Spieler gefunden zu haben, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt“, sagt Jan-Henrik Schmidt vom Fußballvorstand, des SV Preußen Reinfeld.

Die Freude ist allerdings etwas getrübt durch den Weggang von Robin Kelting, der den SV Preußen Reinfeld aus beruflichen Gründen Richtung Kiel verlässt. Jan-Henrik Schmidt: „Wir danken Robin für sein Arrangement beim SVP und wünschen ihn für die Zukunft alles Gute!“

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung