Folge uns!

Reinfeld

Wesenberg: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Rettungsdienst im Einsatz Symbolfoto: SL

Reinfeld/Wesenberg – Ein Ahrensburger (42) ist in Wesenberg bei Reinfeld bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Mann wurde auf seinem Motorrad von einem Auto erfasst.

Der Unfall ereignete sich am Sonnabend gegen 20.25 Uhr auf der Bundesstraße in Wesenberg.

Laut Polizei befuhr der 42-Jährige aus Richtung Bad Oldesloe kommend Richtung Lübeck. Offenbar übersah eine 52-Jährige das Motorrad, als sie gerade von einer Grundstücksausfahrt auf die Bundesstraße fahren wollte.

Der Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5000 Euro.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

A1 bei Barnitz: Schwerer Unfall mit fünf Verletzten

Veröffentlicht

am

Notartz im Einsatz Symbolfoto: SL

Barnitz – Gestern, am 7. Mai, gegen 21:10 Uhr, kam es auf der BAB 1, Fahrtrichtung Lübeck, zwischen den Anschlussstellen Bad Oldesloe und Reinfeld, Höhe Barnitz zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen.

„Ein 24-jähriger Lübecker befuhr mit seinem Opel Astra den mittleren von drei Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er einen ebenfalls auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden VW Polo, eines 40-jährigen aus Bad Oldesloe, und fuhr ungebremst auf. Beide Fahrzeuge schleuderten über die gesamte Fahrbahn und kamen jeweils erst nach einer Kollision mit der rechten Schutzplanke zum Stehen“, so Polizeisprecherin Sandra Kilian.

„Ein Mitfahrer (50 Jahre) des VW Polo wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Bad Oldesloe aus dem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und ist mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert worden“, so Kilian weiter.

Zwei weitere Mitfahrer im Polo (44 und 46 Jahre), der 40-jährige VW-Fahrer sowie der 24-jährige Lübecker trugen leichte Verletzungen davon und wurden ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Auf Grund der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die A 1 in Fahrtrichtung Lübeck teilweise voll gesperrt werden. Um 23.40 Uhr konnte die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben werden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neues Frauenfußballteam: SG Oldesloe/Reinfeld sucht noch Mitspielerinnen.

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Bad Oldesloe/Reinfeld – Ab nächster Saison hat Stormarn eine neue Frauenfußballmannschaft. Seit Sommer 2017 gibt es zwischen dem VfL Oldesloe und Preußen Reinfeld bereits die erfolgreiche Spielgemeinschaft im Mädchenbereich.

In dieser Saison konnten alle Alterstufen abgedeckt werden. Diese Zusammenarbeit wird sogar noch ausgebaut. Was im Herrenfußball zwischen VfL und Preußen wohl schwer vorzustellen wäre, wird bei den kickenden Frauen Realität.

Zur neuen Saison meldet die SG Oldesloe/Reinfeld eine Frauenmannschaft zum Spielbetrieb an. Trainiert wird sie von Sven Wepner, der von Michéle Caro Unterstützung bekommt.

Interessierte Frauen, die mitspielen wllen, können sich bei Sven Wepner, der in dieser Spielzeit bereits die B-Juniorinnen der SG coacht, unter (0152/54344190) melden. Bei ihm bekommt man auch Infos zum Probetraining.

Weiterlesen

Fußball

Fußballkreispokal: Preußen Reinfeld holt den Titel- Hattrick

Veröffentlicht

am

Der SV Preußen Reinfeld holte zum dritten Mal in Folge den Fußballkreispokal Foto: SL

Reinfeld – Der 1. Mai war nicht nur der “Tag der Arbeit” sondern auch der Tag der Fußballkreispokal-Finals in Stormarn. Alle drei Spiele endeten im Endeffekt deutlich.

Bei den Frauen sicherte sich der SSC Hagen Ahrensburg mit einem verdienten 5:0 (4:0) den Titel gegen JuS Fischbek.

Im Pokal der unteren Mannschaften setzte sich ebenfalls mit dem SV Eichede II gegen den SV Pölitz II mit 7:0 (2:0) der Favorit erwartungsgemäß durch. Das Hauptspiel war natürlich das Finale im Pokal der ersten Männermannschaften. Hier hieß es auch wieder “David gegen Goliath”. Überraschend hatte es der TSV Zarpen gegen Vorjahressieger SV Preußen Reinfeld ins Finale geschafft.

Der Kreisklasse A Club schlug sich vor rund 500 Zuschauern gegen den Landesligisten tapfer, obwohl die Führung für den Titelverteidiger bereits durch Torjäger Kristof Rönnau schon nach drei Minuten fiel. Reinfeld war wie erwartet deutlich überlegen und stellte nach 25 Minuten durch Paul Treichel auf 2:0. Decker (42.), Schröder (58) und erneut Rönnau (78.) sorgten für den standesgemäßen 5:0 Erfolg.

In den beiden Vorjahren hatten sich die Reinfelder in den Finalspielen gegen den WSV Tangstedt und den TSV Bargteheide durchsetzen können.

Jubel bei TSV Zarpen trotz der 0:5 Finalniederlage Foto: SL

Die Zarpener “Underdogs” feierten nach der Niederlage trotzdem ihre Leistung im Finale mit Derbycharakter und sich selbst mit zahlreichen Fans ausgiebig.

Die Reinfelder können sich jetzt auf den erneuten Start im Landespokal freuen, für den sie durch den Titelgewinn auf Kreisebene qualifiziert sind.

So sehen Sieger aus. Der SV Preußen Reinfeld feierte den Titelhattrick. Foto: SL

Jörg Lembke, Vorsitzender des Kreisfußballverbands, lobte die Organisatoren des Finaltags in Reinfeld und freute sich, dass der neue Sponsor des Pokals, die PSD Bank, für bemerkenswerte Geldprämien für alle Viertelfinal-, Halbfinal- und Finalmannschaften zur Verfügung gestellt hatte. Die größte Summe mit 1400 Euro erhielt natürlich der Sieger aus Reinfeld.

Weiterlesen