Folge uns!

Polizei und Feuerwehr

Hamberge: Autofahrer fährt in E-Highway-Baustelle.

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Hamberge – Heute Morgen, am 7. Mai, gegen 04.11 Uhr, kam es auf der BAB 1 Fahrtrichtung Hamburg, in Höhe der Ortschaft Hamberge zu einem Verkehrsunfall im Baustellenbereich.

“Auf der A 1, zwischen dem Kreuz Lübeck und der Anschlussstelle Reinfeld befindet sich derzeit eine Baustelle, zur Einrichtung einer Teststrecke – der E-Highway. Von drei Fahrspuren stehen hier nur zwei Fahrspuren für den Verkehr zur Verfügung. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 64-jähriger Lübecker mit seinem Pkw Dacia vom Kreuz Lübeck kommend in Richtung Reinfeld. Am Beginn der Baustelleneinrichtung, geriet er in den abgesperrten Bereich und fuhr dort gegen einen abgestellten Anhänger eines Baustellenfahrzeuges”, so Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Der Lübecker blieb zwar unverletzt, wirkte jedoch sehr desorientiert. Zur Bergung des Fahrzeuges aus dem Baustellenbereich wurde kurzzeitig der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Das Polizei-Autobahnrevier in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Oldesloer Polizisten stoppen betrunkenen Fahrer auf der A1 nach Rowdie-Verhalten

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Reinfeld/Stapelfeld – Am 16.08. (gegen 07:25 Uhr) teilte eine Verkehrsteilnehmerin den Beamten des Polizei-Autobahnrevieres in Bad Oldesloe mit, der ihr auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg ein VW Up durch besondere Rücksichtslosigkeit zwischen dem Autobahnkreuz Lübeck und der Anschlussstelle Reinfeld aufgefallen sei.

Der Fahrer hätte unter anderem unnötige und plötzliche unangekündigte Fahrstreifenwechsel durchgeführt, spontane Bremsungen vollzogen und andere Verkehrsteilnehmer wiederholt geschnitten. Auch Rechtsüberholen und das Überholen über den Seitenstreifen gehörten zum Repertoire.

“Das beschriebene Fahrzeug konnte durch eine Streifenwagenbesatzung schnell eingeholt werden. Doch bevor das Fahrzeug und dessen Fahrer an der Anschlussstelle Stapelfeld einer Kontrolle unterzogen werden konnten, entschlossen sich Fahrer und Beifahrer – wohl in der Annahme einen vermeintlich unbeobachteten Moment ausnutzen zu können – zu einem Seitenwechsel”, sagt Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Während der Fahrt überkletterten beide einander und der Beifahrer übernahm das Steuer. Um den Rollentausch perfekt zu machen, wurden auch noch einige Bekleidungsgegenstände getauscht.

Die Aktion war von den aufmerksamen Kollegen nicht unbemerkt geblieben. Am Kontrollort stellte sich dann heraus, dass der nun hinter dem Lenkrad sitzende 24-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Er “pustete” freiwillig 0,98 Promille. “, so Kilian.

Es stellte sich die Frage nach dem Grund für den Platztausch.

Der ursprüngliche Fahrer, ebenfalls 24 Jahre alt, ist nicht im Besitz eines Führerscheins und stand ebenfalls unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,27 Promille.

Für die beiden Hamburger endete der Einsatz mit der Entnahme von Blutproben und der Fertigung von Strafanzeigen bzgl. Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zweier Trunkenheitsfahrten sowie einer Versuchten Strafvereitlung.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Reinfeld: Zeugen nach Überfall auf Esso-Tankstelle gesucht

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Mr. Nikon / Shutterstock.com

Reinfeld – Am Samstagabend, 17. August, wurde gegen 21:40 Uhr die ESSO-Tankstelle in der Hamburger Chaussee in Reinfeld überfallen.

“Zwei maskierte Männer betraten die Tankstelle, bedrohten den 46-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole und entnahmen aus der Kasse mehrere hundert Euro Bargeld. Anschließend verließen sie die Tankstelle und flüchteten zu Fuß in Richtung Krögerkoppel. Der Angestellte blieb unverletzt”, berichtet Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb ohne Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Person – männlich – ca. 25 Jahre alt, jugendliche Erscheinung – ca. 180 cm groß – schlanke Statur – dunkelbraune Haare – bekleidet mit einem weißen Sweatshirt, trug eine Sonnenbrille und ein Basecap

2. Person – männlich – ca. 25 Jahre alt, jugendliche Erscheinung – ca. 185 cm groß – schlanke Statur – dunkle Haare – trug dunkle Kleidung, eine Sonnenbrille und ein Basecap

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 04531/501-0 um Hinweise. Wer hat die Tat oder eventuelle Vorbereitungshandlungen beobachtet? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Weiterlesen

Kreis Pinneberg

Mit E-Scooter gestürzt: 24-Jähriger Pinneberger schwebt in Lebensgefahr

Veröffentlicht

am

Pinneberg – Ein 24-Jähriger ist in Pinneberg mit einem E-Scooter gestürzt und hat sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen.

Rettungsdienst im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete sich am 16. August gegen 17 Uhr. Der Pinneberger befuhr nach ersten Erkenntnissen der Polizei verbotswidrig den linken Radweg der Straße Lange Twiete aus Richtung Wedeler Weg kommend in Richtung Westring.

In Höhe einer Fußgängerbedarfsampel befindet sich eine Absenkung des Bordsteins. Beim Durchfahren der Senke verlor der Mann offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte zu Boden.

Hierbei stieß er mit dem Kopf auf den Bordstein und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Ein Rettungshubschrauber flog den Verletzten in ein Hamburger Krankenhaus.

Für das Fahrzeug bestand kein Versicherungsschutz. Angaben über die gefahrene Geschwindigkeit sowie die technisch mögliche Höchstgeschwindigkeit können derzeit nicht gemacht werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung