Folge uns!

Kultur

Dead vs. Alive: Der erste Poetry Slam mit toten Künstlern

Veröffentlicht

am

Öffnen die Türen der Friedhofskapelle zum Poetry-Slam (v.l.): Slamer Pastor Jan Roßmanek, Moderator Lennart Hamann, Mitorganisator Kai Jentsch, Friedhofsverwalter Kai Passow und Slamer Hannes Maaß

Bargteheide – Bei „Dead vs. Alive“ treten (lebendige) Poetry Slammer gegen tote Poeten an. Die kuriose Slam-Show wird von „Wort für Wort“ in der Bargteheider Friedhofskapelle organisiert.

Bei dieser Sonderform des Poetry Slams treten vier lebendige Poet*innen gegen vier, von Schauspieler*innen dargestellte, tote Poet*innen an. Um den Toten möglichst viel Leben einzuhauchen, sind dabei Verkleidungen und Requisiten ausnahmsweise erlaubt.

In Duellen messen sich moderne Bühnenpoeten mit den Altmeistern der Dichtung, Performance-Genies von heute messen sich mit den Bühnen Koryphäen von gestern und vorgestern.

Die Jury ist, wie beim Poetry Slam üblich, das Publikum, das zum Richter über die Lebenden und die Toten wird. Denn am Ende kann nur ein Team den Sieg und die goldene Urne mit nach Hause tragen.

Am 27. April wird die Bargteheider Friedhofskapelle (Glindfelder Weg 15, 22941 Bargteheide) zum Schauplatz des einmaligen Battles zwischen Dies- und Jenseits. Wo normalerweise Leute unter die Erde gebracht werden, stehen sie ein letztes Mal wieder auf, um den jungen Wilden von heute zu zeigen, wo der sprichwörtliche Hammer hängt.

Beim Dead vs. Alive Slam wird sich zeigen, dass die Kapelle nicht nur ein Ort zum Trauern ist, sondern auch ein Ort voller Leben, voller Lachen und voller Begeisterung.

Auf der Seite der Toten treten Falco (Hinnerk Köhn), Janis Joplin (Zoë Hars), Edgar Allan Poe (Hannes Maaß) und Astrid Lindgren (Julia Schaub) an.

Die lebendige Fraktion besteht aus Felix Treder (amtierender Schleswig Holstein U20 Meister), Victoria Helene Bergemann (Schleswig Holstein Meisterin 2017), Jan Roßmanek (Bargteheider Pastor und Fußballgott) und Paulina Behrendt (amtierende Hamburger U20 Meisterin). Moderation: Lennart Hamann.

Die Show beginnt um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr). Der Eintritt kostet fünf Euro, für Schulbesuchende, Studierende und Auszubildende nur drei Euro. Vorverkauf ab sofort in der Bargteheider Buchhandlung (Rathausstraße 25, 22941 Bargteheide).

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

Noah-Quartett spielt in der Bargteheider Kirche

Veröffentlicht

am

Foto: Gelucka/hfr

Bargtheide – Am Sonntag, 28. April, um 18.00 Uhr ist die Elbphilharmonie zu Gast in der Bargteheider Kirche.

Das Noah Quartett spielt von Wolfgang Amadeus Mozart das Dissonanzen Quartett C-Dur KV 465 sowie von Ludwig van Beethoven das Streichquartett in cis-Moll Op. 131. Die Mitglieder des Noah Quartetts: Alexandra Psareva (Violine), Michael Stürzinger (Violine), Erik Wenbo Xu (Viola) und Bettina Barbara Bertsch (Violoncello) haben zwar unterschiedliche kulturelle Hintergründe, aber eine gemeinsame musikalische Wahlheimat: das NDR Elbphilharmonie Orchester.

Die vier mehrfach preisgekrönten Musikerinnen und Musiker einte der Wunsch, sich neben der Orchesterarbeit künstlerisch auch in der Kammermusik auszudrücken: Dies führte zur Gründung des Noah-Quartetts.

Der Eintritt für dieses besondere Konzert beträgt 10, ermäßigt 8 und 5 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse oder um einen Euro günstiger im Vorverkauf in der Bargteheider Buchhandlung, der Arkaden Buchhandlung und der Filiale der Sparkasse Holstein.

Weiterlesen

Kultur

Musikalische Ostern in der Ahrensburger Schloßkirche

Veröffentlicht

am

Die Schloßkirche in Ahrensburg. Foto: Stormarnlive.de

Ahrensburg – In den Gottesdiensten in der Ahrensburger Schloßkirche von Gründonnerstag bis Ostermontag gibt es viel Musik, kündigt Kirchenmusikdirektor Ulrich Fornoff an:

Am Gründonnerstag (18.04.) um 19 Uhr spielen Ulrike und Ulrich Fornoff im Kirchsaal Hagen (nicht wie angekündigt in der Schloßkirche) Musik für Blockflöte und Orgel von Georg Friedrich Händel.

Am Karfreitag  (19.04.) um 11 Uhr singt die Kantorei der Schloßkirche unter der Leitung von Fornoff Sätze aus dem Passions-Kantatenzyklus „Membra Jesu nostri“ von Dietrich Buxtehude.

In der Feier der Osternacht (21.04.) um 5 Uhr morgens begleitet eine Schola aus der Kantorei den Weg aus dem (Grabes-) Dunkel ins (Oster-) Licht . “Ein Geheimtipp für Frühaufsteher”, so Fornoff.

Am Ostersonntag (21.04.) um 11 Uhr gestaltet der Kinderchor der Schloßkirche unter der Leitung des Kirchenmusikdirektors einen fröhlichen Familiengottesdienst: „Freut euch, freut euch, Ostern ist da!“

Am Ostermontag (22.04.) um 11 Uhr spielt das „Ensemble Blockweise“ der Volkshochschule unter der Leitung von Katrin Stobbe festliche österliche Blockflötenmusik.  

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kabarett im KuB: Professor Brettsteiger erklärt alles

Veröffentlicht

am

“Gordon Brettsteiger” Foto: Andreas Reiter/hfr

Bad Oldesloe – Frank Smilgies, eine Hälfte des Duos Ulan & Bator, kommt erneut ins KuB und präsentiert am Samstag, den 27. April um 20 Uhr sein Soloprogramm „Gordon erklärt alles“.

Gordon Brettsteiger, Professor im Ruhestand, führt ein geistig bewegtes Leben. Neben seiner Beratertätigkeit für das Gesellschaftsmagazin “Frühpension” ist er gern gesehener Gast bei Vorträgen, in Polit-Talkshows und beim evangelischen Kirchentag. Dabei ist der Dozent auf seine typisch norddeutsche Art stets wissenschaftlich fundiert, auf der Höhe der Zeit und entwaffnend originell.

Brettsteiger ist ein besonderer Charakter: norddeutsch unterkühlt, mit einem Schuss Helmut Schmidt. Er ist Privatdozent aus Uelzen und reist erstmals nach Bad Oldesloe, um von seinem aktuellen Forschungsprojekt zu berichten. Daraus wird natürlich nie etwas, denn stets schiebt der “Lehrbeauftragte für Abschweifung” noch eine Vorbemerkung, einen Exkurs dazwischen.

Wirbelte Frank Smilgies bislang als Teil des Duos Ulan und Bator im ständigen Perspektiv- und Rollenwechsel dadaistisch über die Bühne, blickt er bei seinem Soloprogramm stoisch und konsequent durch die norddeutsche Brille auf die Welt. 

Laut der Organisatoren wird es ein Abend für Genießer des hintergründigen, leisen Humors und der sprachlichen Spitzfindigkeiten, die sich oft erst zwei Sätze hinterher erschließen. Wenn er am Schluss alle Programmfäden virtuos miteinander verknüpft, vermisst man nicht einmal mehr die Erklärung seines Forschungsprojekts.

Für diesen Kabarett-Abend bietet das KuB eine zeitlich begrenzte Sonderaktion: Vom 18. bis 25. April erhalten Sie beim Kauf in der Stadtinfo von zwei Tickets ein Ticket umsonst.

Tickets sind online, in der Stadtinfo und an der Abendkasse erhältlich.

Ort: KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, Rathaussaal, Beer-Yaacov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe

Preis: VVK: 16,50 Euro / 12,50 Euro (erm.), AK: 18,50 Euro / 14,50 EuroTicketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de

Weiterlesen