Folge uns!

Ahrensburg

Osterhase kommt wieder zum THW nach Ahrensburg

Veröffentlicht

am

Das THW in Ahrensburg lädt Kinder zum Ostereiersuchen ein. Foto: Sönke Thomsen

Ahrensburg – Der Osterhase kommt wieder nach Ahrensburg zum Technischen Hilfswerk. Kinder und Eltern sind am Ostersonntag herzlich zur großen Ostereiersuche in den Roggenweg eingeladen.

Viele kleine Überraschungen versteckt der Osterhase auch in diesem Jahr wieder auf und an den Einsatzfahrzeugen des Technischen Hilfswerks (THW) in Ahrensburg. Jungen und Mädchen sind herzlich dazu eingeladen im Roggenweg die kleinen Nester mit Schokolade und Süßigkeiten aufzuspüren. Am Ostersonntag um 10 Uhr fällt der Startschuss. Insgesamt sechzig Minuten haben die Kinder dann Zeit die Osternester zu suchen und sich die Einsatzfahrzeuge anzuschauen.

Beim Verstecken zeigt sich der Osterhase oft kreativ, doch vergisst er gerne, wo er die Schokolade überall versteckt hat – ob nun auf dem Hof, in der Fahrzeughalle oder in einem der Einsatzfahrzeuge. Daher benötigen der Osterhase und die ehrenamtlichen THW-Helfer die Hilfe von ganz vielen Kindern beim Auffinden der versteckten Süßigkeiten. Einsteigen in die Einsatzfahrzeuge ist in diesem Fall ausnahmsweise nicht nur erlaubt, sondern sogar gewünscht. Natürlich unterstützt der Osterhase höchstpersönlich bei der Suche und erklärt den Kindern auch gerne die Fahrzeuge und die Gerätschäften.

Auch die Eltern sind herzlich willkommen

Bevor es los geht, erklärt der Osterhase um 10 Uhr noch einmal die Spielregeln der kleinen Veranstaltung. Damit keines der Kinder mit leeren Händen nach Hause gehen muss, gibt es, wie auch bereits in den vergangenen Jahren, für jedes Kind nur eine Tüte mit Süßigkeiten. Aber mit etwas Glück hält der Osterhase noch das ein oder andere kleine Geschenk parat.

Für die Eltern der Kinder halten die THW-Helfer währenddessen einen heißen Kaffee bereit. Und natürlich dürfen sich die Eltern, während ihre Kinder die Ostereier suchen, auch die Fahrzeuge des Ortsverbandes anschauen und sich über die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer informieren.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

Schloss Ahrensburg: Neues Gruppenführungssystem angeschafft

Veröffentlicht

am

Foto: Schloss Ahrensburg/hfr

 Ahrensburg – Das Ahrensburger Schloss hat für die Besucher seines Museums eine neues Gruppenführungssystem, wie es den meisten Museumsbesucher aus größeren Häusern schon bekannt sein dürfte.

Das neue System biete enorme Vorteile bei Führungen: Dank Sender, Empfänger und Kopfhörer können nun Besucher akustisch sehr verständlich den Ausführungen folgen und zugleich werden andere Museumsbesucher nicht durch lautes Sprechen gestört.

“Der Fortschritt machte es möglich, denn noch vor einigen Jahren waren die Sender nicht stark genug, um in den dicken Schlossmauern guten Empfang zu gewährleisten, doch jetzt ist das problemlos möglich geworden und verspricht mehr Hörgenuss und Entspannung auf allen Seiten”, so Dr. Tatjana Ceynowa von der Schlossstiftung Ahrensburg.

Möglich sei der Ankauf von 48 Einheiten dank der Spende des Freundeskreises Schloss Ahrensburg e.V. gewesen.

Weiterlesen

Kultur

Dritte Ahrensfelder Kulturnacht mit Musik, Poetry-Slam und Sportler-Talk

Veröffentlicht

am

Lisa Studt (hinten v.l.), Udo van Stevendaal, Martin Studt, Svenja Frobel, Anke Rath, Andreas Goldau, Gabriell Tunici, vorn: Finn Mohawk Knebusch, Luca Finn Pohlmann
Foto: H. Bagdassarian/hfr

AhrensburgAhrensfelde – Die Ahrensfelder Kulturnacht geht am 25. Januar in die dritte Runde. Mit einem bunt gemischten Programm fördern die Kulturbanausen das soziale Leben in Ahrensfelde und bieten jungen Künstlern eine Bühne.

Initiatoren sind Martin Studt (Betreiber des gleichnamigen Reitstalls in Ahrensfelde), Andreas Goldau (ex-Fußballcoach des SSC Hagen Ahrensburg) und Heinz Mölk (ex-Teamkapitän der Volleyballer des Oststeinbeker SV).

ROSKØNIG sorgt für einen besonderen musikalischen Moment im Peerstall Cavallino. Seine Musik beschreibt er selbst wie folgt: Zwischen der Melancholie einer halbleeren Flasche französischen Weißweins bei einer Kippe und der Euphorie einer fixen Idee während der Fahrt in einer warmen Sommernacht. Genau dort entfaltet der Singer-Songwriter mit seiner Akustikgitarre im Anschlag und zerschlissenen Jeans seinen Sound.

Poetry Slam ist derzeit in aller Munde – die Kulturbanausen bringen diese Form eines literarischen Vortragswettbewerbs nach Ahrensfelde. Die Moderation übernimmt, wie schon im vergangenen Jahr, Lennart Hamann, ein in der Szene überregional bekannter Hamburger Slam-Poet.

Sieben Sportler aus Ahrensburg – vom Triathlon-Weltmeister bis zum Profiboxer – plaudern aus den Nähkästchen.

Mit dabei sind Udo van Stevendaal (2017 Altersklassen-Weltmeister im Triathlon), Svenja Frobel (Teilnehmerin an den Special Olympics Weltsommerspielen in Abu Dhabi), Lisa Studt (erfolgreiche Springreiterin), Gabriell Tunici (Profiboxer), Thorsten König (DM-Teilnehmer im Schießen), Finn Mohawk Knebusch (will den Liegestützen-Weltrekord knacken) sowie die Fußballbrüder Kai, Rico und Luca Finn Pohlmann vom SSC Hagen.

Die Ahrensfelder Kulturbanausen laden für Sonnabend, 25. Januar, zur „3. Kulturnacht“ in den Peerstall Cavallino, Querweg 1, Ahrensfelde ein. Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Kartenvorbestellung per E-Mail: kulturbanausen@web.de

Weiterlesen

Ahrensburg

Haus der Natur: Vortrag über Sri Lanka

Veröffentlicht

am

Foto: E. Ballstaedt/hfr

Ahrensburg – Sri Lanka, ist eine Insel, die ein wenig kleiner als Bayern ist. Drei verschiedenen Klimazonen und eine unvorstellbare Vielfalt an Habitaten und Landschaftsformen zeichnen sie aus.

In kürzester Zeit fährt man aus dem tropischen Regenwald ins Hochgebirge auf über 2.000 Meter und von dort wiederum in ein paar Stunden an den nächsten Strand.

Auf Grund ihrer Vielfalt gilt Sri Lanka als einer der biologischen Hotspots in Asien mit einer Vielzahl an endemischen Vogelarten.

Foto: Ballstaedt/hfr

Bei dem Vortrag von Elmar Ballstaedt am Donnerstag, den 23.01. im “Haus der Natur” tauchen Sie ein in eine mystische und überwältigende Artenvielfalt und werden in tropische Regionen aber auch kalte Gebirgsregionen entführt.

Foto: Ballstaedt/hfr

Der Vortrag beginnt 19.30 Uhr im Haus der Natur, Bornkampsweg 35 in 22926 Ahrensburg.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Der Verein Jordsand freut sich über Spenden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung