Folge uns!

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe – Junges Trainerteam für einen Kreisliga-Neustart

Veröffentlicht

am

Trainerteam 2019/2020: von links – Co-Trainer Tobias Fischer, Chefcoach Torben Burmeister, Co-Trainer Björn Kuhlenkamp Foto: VfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – Die bisherige Verbandsliga-Fußballsaison des VfL Oldesloe war eine relative Katastrophe. Der Abstieg in die Kreisliga steht so gut wie fest. Nun gibt es Licht am Horizont. Man verfällt nicht in Trauer – im Gegenteil.

Nur wenige Tage nach der Jahresversammlung stellt die Fußballabteilung des VfL Oldesloe an den Weichen der nächsten Saison und möchte so das “Fußball-Flaggschiff I. Herren” wieder auf Kurs bringen.

“Den Abstieg können wir nicht mehr vermeiden, doch wir wollen in der Kreisliga einen Neubeginn starten”, berichtet VfL-Pressewart Nico v. Hausen.

Dafür konnte ein neues Trainerteam gefunden werden. Die Verträge wurden bereits unterzeichnet. In der nächsten Saison werden Torben Burmeister als Cheftrainer sowie Tobias Fischer und Björn Kuhlenkamp als Co-Trainer an der Seitenlinie des Traditonsvereins stehen.

Torben Burmeister trainiert seit Jahren im Jugendbereich der “Blauen”, die letzten Jahre die A-Jugend in der Landesliga. Und das trägt Früchte. Endlich konnten wieder Talente an den Herrenbereich herangeführt werden.

Tobias Fischer ist ein Ur-VfL´er, hat nie den Verein gewechselt und kennt diesen sehr gut. 321 Ligaspiele stehen auf seinem Konto.

Er hat Höhen und Tiefen mitgemacht und möchte jetzt mit seiner Erfahrung dabei helfen, junge Spieler weiterzuentwickeln.

Dritter im Bunde ist Björn Kuhlenkamp, der in der aktuellen Saison schon die II. Herren coacht und dort  erfolgreich junge Spieler ins Team eingebaut hat.

“Zusammen mit unserem Bereichsleiter Herrenbereich, Heiko Henneking, hat das neue Trainerteam ein Konzept entwickelt und bastelt jetzt eifrig an der neuen Mannschaft. Wir wollen mit ehrlicher Arbeit punkten und auch das Umfeld wieder für uns gewinnen und überzeugen”, so von Hausen.

Und es sieht sehr positiv aus. “Die Gespräche waren richtig gut. Wir kommen mit unserem Konzept an”, freut sich Heiko Henneking. Schon bald werden erste Transfers und Neuigkeiteiten bekanntgegeben. Auch das Team hinter dem Trainerteam nimmt Formen an.

Die aktuelle Spielzeit soll nun aber erstmal aber anständig und sportlich fair über die Bühne gebracht werden. Die Zukunft hat im Travestadion allderdings trotzdem schon begonnen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Nur noch sieben Infizierte in Stormarn in stationärer Behandlung

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Zahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle im Kreis Stormarn beträgt am Sonntag 415.

Sieben in Stormarn wohnende infizierte Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 26 in häuslicher Quarantäne.

351 Personen konnten zwischenzeitlich als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Insgesamt sind 31 Personen verstorben.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Stormarn: Covid19- Infektionszahlen wieder leicht gestiegen – ein Infizierter verstorben

Veröffentlicht

am

Coronavirus Symbolfoto: Mintart/shutterstock

Bad Oldesloe – Die Zahl der bestätigen Infektionen im Kreis Stormarn ist leicht gestiegen. Es konnten zwei weitere Neuinfektionen klinisch festgestellt werden. Die Gesamtzahl beträgt somit seit Beginn der Pandemie 415 (Stand 22. Mai)

Aktuell befind sich in 12 Stormarn wohnende infizierte Personen in stationärer Behandlung, 29 in häuslicher Quarantäne.

344 Personen konnten zwischenzeitlich als genesen aus der Quarantäne entlassen werden.

“Leider müssen wir auch mitteilen, dass eine weitere infizierte Person verstorben ist. Es handelt sich um einen Mann der Altersgruppe über 50 Jahre. 30 Personen sind somit verstorben”, so die Kreisverwaltung.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Nur fünf Polizeieinsätze: Ruhiger Vatertag in Stormarn und Lauenburg

Veröffentlicht

am

Ratzeburg/Bad Oldesloe – Die Polizeidirektion Ratzeburg kann einen ruhigen Feiertagsverlauf vermelden.

Vatertagsbollerwagen Symbolfoto: Coleur/Pixabay

Im Bereich Stormarn und Herzogtum Lauenburg war die Polizeidirektion Ratzeburg mit verstärkten Einsatzkräften präsent.

Im Verlauf des gesamten Himmelfahrtstages wurden durch die Regionalleitstelle Süd für Stormarn und Herzogtum Lauenburg insgesamt 218 Einsätze bearbeitet, davon fünf mit “Himmelfahrtsbezug”.

An den traditionellen Anlaufpunkten in Bargteheide, Großensee und am Lütauer See blieb es im Vergleich zu den Vorjahren ruhig.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung