Folge uns!

Reinfeld

Reinfelder Turnerinnen sichern sich Medaillen

Veröffentlicht

am

Die Turnerinnen des SV Preußen Reinfeld Foto: SV Preußen Reinfeld/Hfr

Reinfeld/Barghteide – Die Leistungsturngruppe des SV Preußen Reinfeld nahm erfolgreich am Kreisturnwettkampf in Bargteheide teil.

Unter der Leitung ihrer Trainerinnen Jorina Saß und Katharina Weise zeigten die neun Turnerinnen an den Geräten Boden, Sprung, Reck und Balken ihr Können und das wurde mit zahlreichen guten Platzierungen und sogar fünf Medaillen belohnt.

Sophia Werk erturnte sich den esten Platz mit den Höchstwertungen am Barren, Balken und Boden in ihrem Jahrgang 2010. Ebenso sichert sich Ida Kofler (Jahrgang 2009) mit einer unschlagbaren Punktzahl von 56,90 Punkten und den Höchstwertungen am Balken und Barren die Goldmedaille.

Die Turnerinnen mit ihren Trainerinnen Foto: SV Preußen Reinfeld/hfr

Des Weiteren wurde eine Silbermedaille am Maya Posenauer (Jahrgang 2009) vergeben. Gleich zweimal Bronze ging an Marlene von Netz (Jahrgang 2008) mit der zweitbesten Sprungwertung aller Teilnehmer und Marleen Büge im Jahrgang 2010. Ihre Vereinskameradin Inka Jendrasiak landete mit 0,1 Punkten Abstand auf Platz 4.

Zudem erturnten die weiteren Turnerinnen starke Platzierungen, so dass Florentine von Netz (Jahrgang 2006) sich Platz 5 sicherte. Lisa Köhncke (Jahrgang 2008) landete auf dem 9. Platz mit weniger als einem Punkt Rückstand zum 5. Platz. Die älteste Turnerin Hanna Kollbach (Jahrgang 2005) erturnte sich den 6. Platz.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ratgeber

Reinfeld: Bürgerbüro-Service nur noch an Anmeldung möglich

Veröffentlicht

am

Das historische Rathaus in Reinfeld. Foto: Stormarnlive.de

Reinfeld – Die Reinfelder Stadtverwaltung hat bekanntgegeben, dass ab sofort der Service des Bürgerbüros der Stadt nur noch per vorheriger Anmeldung in Anspruch genommen werden.

Termine können über Email info@stadt-reinfeld.de oder per Telefon über 04533/2001 – 0 vereinbart werden. Lange Wartezeiten und volle Wartehallen sollen damit vermieden werden. Die bisherigen Einschränkungen durch bestimmte Öffnungszeiten werden damit außer Kraft gesetzt.

“Angst vor monatelanger Wartezeit ist allerdings nicht nötig. Die Termine werden zeitnah und möglichst wunschgerecht erteilt, so dass eine größere Flexibilität für die Kunden erreicht wird als vorher. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass der Service bürgerfreundlich und effizient bleib”, heißt es im Statement der Stadt..

In den vergangenen Monaten war es vermehrt zu langen Wartezeiten für den Service des Bürgerbüros im Rathaus gekommen.

Grund dafür ist laut der Reinfelder Stadtverwaltung ein lang anhaltender Personalengpass, dessen Ende leider noch nicht absehbar ist.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Reinfeld: Gully herausgehoben, Mülleimer auf die Straße geworfen, Autos beschädigt – 18-Jähriger unter Verdacht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Reinfeld – Donnerstagnacht, 16.01.2020, zwischen 23.55 Uhr – 00:05 Uhr, kam es in Bereich der Segeberger – und Klosterstraße in Reinfeld zu einem Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Weiterhin wurden im Bereich des Parkplatzes “Karpfenplatz” acht Fahrzeuge beschädigt.

“Gegen 23:55 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Reinfeld, dass auf der Segeberger Straße, in Höhe Holstenhof, ein Gullydeckel ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt wurde. Die Polizeibeamten setzten diesen ohne weiteres wieder ein. Zum Glück kam hier niemand zu Schaden”, so Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Während sie nach einem vermutlichen Tatverdächtigen Ausschau hielten, stießen sie in der Klosterstraße auf umgeworfene Mülleimer. Auch diese wurde als Hindernisse auf der Fahrbahn verteilt.

Bei der Beseitigung der Gefahrenstellen, nahmen die Polizeibeamten in unmittelbarer Nähe des Karpfenplatzes verdächtige Geräusche sowie einen polizeilich bekannten Heranwachsenden wahr. Selbiger war den Beamten auch in der Nähe des Holstenhofes zuvor begegnet”, so Kilian.

Die Beamten konnten den Heranwachsenen in der Paul-von-Schoenaich-Straße gegen 1:25 Uhr stellen.

Es handelt sich dabei um einen 18-jährigen Reinfelder.

Der Reinfelder stand unter Alkoholeinfluss und wurde zur Verhinderung der Begehung weiterer Straftaten dem Gewahrsam zugeführt.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahme wurde er am Freitagmorgen wieder entlassen.

Weiterführende Ermittlungen ergaben, dass es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Karpfenplatz zu diversen Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen (nach derzeitigem Stand acht) gekommen ist.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Ein Zusammenhang zu den Sachbeschädigungen ist noch nicht belegt, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Ermittlungen werden bei der Polizeistation Reinfeld geführt.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den beschriebenen Taten bzw. zu den Sachbeschädigungen auf dem Karpfenplatz machen? Wem sind dort mögliche Personen aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Reinfeld unter der Telefonnummer 04533/793400.

Weiterlesen

Reinfeld

Mann (68) in Reinfeld überfallen und ausgeraubt: Schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Am Donnerstagabend wurde ein 68-jähriger Mann in der Klosterstraße in Reinfeld ausgeraubt. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 19:10 Uhr war der gehbehinderte Reinfelder mit seinem Rollator von der Apotheke kommend in der Klosterstraße in Richtung Segeberger Straße unterwegs. Plötzlich wurde er von einer unbekannten Person so heftig gestoßen, dass der 68-jährige zu Boden stürzte. Der Täter griff nach der im vorderen Korb des Rollators liegenden Tasche und flüchtige in Richtung Klosterstraße / Apotheke. Darin befand sich eine geringe Menge Bargeld.

Der 68-jährige Mann zog sich durch den Sturz eine schwere Verletzung zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aufgrund der Dunkelheit kann der Täter nur sehr vage beschrieben werden. Es soll sich um einen großen, dunkel gekleideten Mann mit einer Kapuzenjacke gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu der Tat und dem beschriebenen Täter machen? Hinweise bitte an die Polizei Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/501-0.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung