Folge uns!

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe: Fußballsparte mit neuer Leitung

Veröffentlicht

am

Marco Möller Foto: Vfl Oldesloe/von Hausen/hfr

Bad Oldesloe – Wechsel an der Spitze der Fußballsparte des VfL Oldesloe. Die Jahresversammlung der Fußballsparte des VfL Oldesloe war mit über 50 anwesenden Mitgliedern gut besucht.

Unter den Augen des Vorstandes des Gesamtvereins fungierte Arnold Bruhn als Versammlungsleiter. In seinem Bericht kündigte Jens Schenk an als Abteilungsleiter, wie er bereits im letzten Jahr angekündigt hatte, zurückzutreten.

“Dieses ist aber auf keinen Fall der sportlichen Misere der 1. Herren geschuldet. Ich bin ausgebrannt und habe gleich gesagt, nur noch ein Jahr zu machen.  Es ist an der Zeit das andere Mitglieder Farbe bekennen, denn es ist längst nicht alles schlecht”, forderte Jens Schenk den Mut der Mitglieder ein.

Björn Kuhlenkamp, Bereichsleiter Herrenbereich, gab einen Rückblick auf das letzte Jahr, “wo die Verantwortlichen um mich herum Fehleinschätzungen in Sachen Kaderplanung im Herrenbereich begangen haben”, so Kuhlenkamp.

Die getroffenen Maßnahmen samt Trainerwechsel haben leider nicht funktioniert, wie erhofft. Die Mitglieder waren sich einig, das man enger zusammenrücken muss. Das Flagschiff, erste Herrenmannschaft, muss wieder zum Laufen gebracht werden.

Der Bereichsleiter Jugend, Alexander Stamer, berichtete aus dem Jugendbereich, wo die A-Jugend wieder das Aushängeschild im letzten Jahr war. Er lobte die Zusammenarbeit innerhalb der Trainerschaft. Leider sei der Sportplatz Wendum aktuell nicht bespielbar, denn der Maulwurf hat sich dort eingenistet.

Die Stadt Bad Oldesloe hat aber bereits Hilfe zugesagt. “Egal ob eine erste Jugendmannschaft oder eine Vierte, wir sind alle ein Verein”, so Stamer, der für sein erstes Jahr in seinem Amt Beifall bekam.

Carolin Relling berichtete als Bereichsleiterin für den weiblichen Fußball aus diesem Bereich und merkte an, das man im weiblichen Jugendbereich in einer Spielgemeinschaft mit Preußen Reinfeld einen erfolgreichen Weg eingeschlagen hat, alle Jahrgänge konnten mit Mannschaften besetzt werden.

Die Kassenberichte von Mathias Pitann, Herren- und Jugendkasse, und Birgit Bartscheerer, Kasse weiblicher Fußball, wurden gespannt verfolgt. Doch alle warteten auf den Höhepunkt der Jahresversammlung. Vor den Wahlen hatte die VfL-Vorsitzende Gudrun Fandrey bei Nichtbestzung des Posten des Abteilungsleiters  mögliche Folgen erläutert.

Nach einer Unterbrechung ließ sich Marco Möller wählen. Der 47 jährige Familienvater trainiert zur Zeit  die dritte Herrenmannschaft des SSV Pölitz. “Ich muss mir einen Überblick verschaffen. Die Arbeit beginnt gleich morgen”, so Möller.

Im Bereichsleiterbereich, gleichzusetzen mit den Posten der stellvertretenen Abteilungsleiter, wählten die Mitglieder Heiko Henneking zum Bereichsleiter Herren als Nachfolger für Björn Kuhlenkamp, Alexander Stamer zum Bereichsleiter Jugend. Carolin Relling, seit 2011 in der Abteilungsleitung, wurde erneut zur Bereichsleiterin des weiblichen Fußballs gewählt.

Nico v. Hausen, der seine beiden Posten seit über 10 Jahren inne hat, wurde wieder zum Schrift- und Pressewart gewählt. Dirk Sperling übernahm den Posten des Kassenprüfers.

Auf der zuvor stattgefundenen Jugendversammlung wählten die Jugendlichen Malte Hartmann zum Jugendwart.

Unter Punkt Verschiedenes wurden Björn Kuhlenkamp und Jens Schenk verabschiedet. “Ich habe Dich in verschiedensten Posten kennengelernt. Du hast die Teamarbeit immer groß geschrieben, Dich auch in schweren Zeiten zum Verein bekannt. Unzählige Stunden Freizeit hast Du für den VFL geopfert. Ehrenamt ist keine Pflicht, aber wird oft als Selbstverständlichkeit angesehen”, bedankte sich Carolin Relling für die langjährige Arbeit bei Jens “Speedy” Schenk, der langanhaltenden Beifall bekam.

Die eingehenden Worte des scheidenen Abteilungsleiters “Es kann nur zusammen gehen” sollten sich die Blau-Weiße-Fußballfamilie verinnerlichen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Bundestagsabgeordneter diskutiert mit jungen Klimaschutzaktivisten

Veröffentlicht

am

Fridays for Future -Kundgebung auf dem Oldesloer Marktplatz

Bad Oldesloe – Lorenz Gösta Beutin, MdB, Klima- und Energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Die Linke und Landessprecher der Linke Schleswig-Holstein, diskutiert am 25. April um 19:00 im Alten Rathaussaal im KuB Bad Oldesloe mit Frederike Wrohn und Tom Petersen von “Fridays for Future Bad Oldesloe” und Nils Bollenbach von “Fridays for Future Bargteheide” über die Klimakrise, Klimagerechtigkeit und die stärker werdende Klimabewegung.

Seit Monaten streiken Schüler und Schülerinnen weltweit im Rahmen von “Fridays for Future” für eine konsequente Klimapolitik.

“Zuvor hat man schon bei den Auseinandersetzungen um den Hambacher Forst sehen können, dass sich eine wachsende Zahl an Menschen mit dem „Weiter so“ der Bundesregierung beim Klimaschutz und dem Zögern bei einem konsequenten Kohleausstieg nicht mehr abfinden wird. Die Klimabewegung wächst und der Druck vor allem auch der Jugendlichen auf die Regierung nimmt merkbar zu”, heißt es in der Einladung der Linken.

Lorenz Gösta Beutin Foto: Klebe/hfr

„Das Engagement der Schülerinnen und Schüler ist großartig. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.“, sagt Lorenz Gösta Beutin.

„Fridays for Future hat der Forderung nach einer radikalen Wende beim Klimaschutz den Nachdruck verliehen, der nötig ist. Denn die Zeit ist knapp. Der Klimaschutzbericht 2018 zeigt klar, dass Deutschland seine 2030-Ziele nicht erreichen wird, wenn nicht schnell gehandelt wird. Deutschland hat ein starkes Klimaschutzgesetz so dringend nötig wie nie. Ein Gesetz, das alle Wirtschaftsbereiche auf Klimaschutz verpflichtet.“, so Beutin weiter.

„Der Ausstieg aus der Kohle darf nicht immer weiter hinausgezögert werden. Statt zu handeln wird aber ausgesessen und Placebos wie das „Klimakabinett“ eingerichtet.“

„Für Die Linke ist Klimaschutz auch eine soziale Frage, denn arme Menschen sind weltweit am stärksten von den Folgen des Klimawandels betroffen, sei es direkt, oder weil die gesellschaftlichen Kosten des Klimawandels auf die abgewälzt werden”, so Beutin.

Die Veranstaltung findet statt am 25. April, um 19 Uhr im Alten Rathaussaal im KuB, Beer-Yaakov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

BiZ: Infos rund um den Fluglotsenberuf

Veröffentlicht

am

Fluglotse bei der Arbeit Foto: Agentur für Arbeit/Hfr

Bad Oldesloe – Fluglotsen : ohne sie könnte kein Flugzeug sicher starten, landen oder fliegen. Sie koordinieren vom Tower oder einem Kontrollzentrum aus alle Flugbewegungen. In diesem Beruf benötigt man höchste Konzentration und schnelles Handeln, genießt als Partner der Piloten aber auch hohes Vertrauen.

Wer sich über den Beruf und die Ausbildung zum Fluglotsen informieren möchte, kann dies am 16. Mai um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe (Berliner Ring 8 – 10 in Bad Oldesloe).

Jonas Gittermann von der Deutschen Flugsicherung GmbH stellt das Auswahlverfahren und die dreijährige zweistufige Ausbildung vor und berichtet aus dem Arbeitsalltag eines Fluglotsen.

Wer dabei sein möchte, kann sich im BiZ unter der Telefon 0 45 31 / 167- 214 oder per E-Mail an badoldesloe.biz@arbeitsagentur.de anmelden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Sperrbezirk eingerichtet: Erneut “Bienen-Pest” in Bad Oldesloe ausgebrochen

Veröffentlicht

am

Eine Biene (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Nachdem in einem Bienenstand in der Stadt Bad Oldesloe im Kreis Stormarn am 17.04.2019 der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut amtlich festgestellt worden ist, wird das Gebiet in einem Umkreis von drei Kilometern um den befallenen Bienenstand gemäß 10 Abs. 1 Bienenseuchen-Verordnung zum Sperrbezirk erklärt.

Die tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Kreises Stormarn bekanntgemacht und kann dort nachgelesen werden. Eine kartografische Darstellung kann der Allgemeinverfügung ebenfalls entnommen werden.

Für Rückfragen steht der Fachdienst Veterinärwesen des Kreises Stormarn unter der Tel.: 04531/160-1425 gerne zur Verfügung.

Weiterlesen