Folge uns!

Sport

Reinbeker Karateka sichern sich 17 Landesmeisterschafts-Medaillen

Veröffentlicht

am

Foto: TSV Reinbek/Hfr

Reinbek – Die Karateka des TSV Reinbek verteidigten ihren Platz als erfolgreichster Verein Schleswig-Holsteins beeindruckend bei der Landesmeisterschaft der Erwachsenen.

Die diesjährige Landesmeisterschaft fand, so wie im letzten Jahr,  in Holm statt. Die Reinbeker Karate-Asse hatten sich viel vorgenommen. Das Ziel war wieder, wie die Jahre zuvor, im Medaillenspiegel am Ende ganz oben zu stehen und möglichst viele Platzierungen einzufahren.

Am Ende konnten sich die Reinbeker über acht Goldmedaillen, vier Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen freuen. Damit waren sie mit Abstand erneut der erfolgreichste Verein des Landes.

Besonders hervorheben kann man Ramin Hafizi, der mit gerade einmal 17 Jahren bei der Leistungsklasse vier Landesmeistertitel gewinnen konnte und zusätzlich noch eine Bronzemedaille.

„Von all seinen Kämpfen hat er lediglich einen verloren und das gegen „gestandene“ Männer. Dies lässt hoffen auf die kommende Deutsche Meisterschaft“, heißt es aus dem Team des TSV Reinbek.

Auch der Sieg des Herren Teams war erfreulich für die Stormarner, da Teamwettbewerbe besondere Emotionen auslösen und die Stimmung immer noch ein Tick emotionaler ist. In knapp vier Wochen finden die Deutschen Meisterschaften in Chemnitz statt.

„Auch wenn das Abschneiden bei der Landesmeisterschaft ein gutes Ergebnis ist, so hat doch jeder Sportler noch die ein oder andere Baustelle an die gearbeitet werden muss, um beim Höhepunkt des Jahres auch gut abzuschneiden“, so die Verantwortlichen des TSV Reinbek, die ihren Schützlingen aber auch herzlich zu den Erfolgen gratulierten.

Eine der zahlreichen Siegerehrungen mit Reinbeker Beteiligung. In der Mitte Ramin Hafizi und mit der Silbermedaille links daneben Maximilian Spisla.
Foto: TSV Reinbek/hfr

Gold konnten folgend Sportler erreichen:
Kim Hellwig -60KG Leistungsklasse
Fabian Ziebinski -75KG Leistungsklasse
Vincent Koop -75KG in der U21
Ramin Hafizi +84KG Leistungsklasse und U21, sowie Allkategorie U21
Annika Schlüter +60KG Ü30 Masterklasse
Kumite-Team Herren (Fabian Ziebinski, Maximilian Spisla, Sascha Veldung, Ramin Hafizi, Vincent Koop, Kim Hellwig)

Die Silbermedaille sicherte sich:
Kim Hellwig -60 KG in der U21
Maximilian Spisla +84KG Leistungsklasse
Sascha Veldung Leistungsklasse Allkategorie
Vincent Koop U21 Allkategorie

Bronze holten sich:
Maximilian Spisla Leistungsklasse Allkategorie
Sascha Veldung -84KG Leistungsklasse
Victor Stolz Kata Leistungsklasse
Annika Schlüter -68KG Leistungsklasse
Ramin Hafizi Leistungsklasse Allkategorie

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Sport

Nach Landesliga-Aufstieg: TSV Reinbek Handballerinnen suchen Mitspielerinnen

Veröffentlicht

am

Foto: TSV Reinbek/hfr

Reinbek – Die Saison 2018/2019 liegt mittlerweile hinter den Damen der SG Glinde/Reinbek und sie können auf eine erfolgreiche Spielzeit in der Regionalliga Süd zurückblicken – mit besonders erfreulichen Neuigkeiten.

Vor ein paar Tagen erhielten die 1. Damen die Nachricht, dass sie, obwohl sie die Saison auf dem 5. Tabellenplatz beendeten, dank glücklicher Umstände den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben.

Doch damit beginnt gleichzeitig auch bereits die Planung für die neue Saison. Denn die 1. und 2. Damen Mannschaft sucht dringend noch Verstärkung auf allen Positionen

Wer Lust hat in einer laut TSV Reinbek, fröhlichen, motivierten und immer gut gelaunten Mannschaft“ Handball zu spielen, könnte beim SG Glinde/Reinbek Damen genau richtig sein.

„Es handelt sich dabei um eine tolle Truppe, bei der Du entweder bei den 1. Damen in der Landesliga oder bei den 2. Damen in der Kreisklasse am Spielbetrieb teilnehmen kannst. Es findet sich für jeden der passende Platz, an dem er sich wohl fühlt und Spaß ist garantiert“, wirbt der TSV um neue Mitspielerinnen

Interessenten können am 4. Juni beim Training vorbeischauen.

Weiterlesen

Sport

„Offene Woche“ bei der TSV Reinbek Ballettabteilung

Veröffentlicht

am

Foto: TSV Reinbek Ballettabteilung/hfr

Reinbek – Vom 17. bis 19. Juni findet in der Ballettabteilung der TSV Reinbek die „Offene Woche“ mit Júlia da Costa Cabral statt.

Das Training ist an diesen Tagen offen für Gäste. Sie bekommen einen Einblick in die Entwicklung der Leistungsmöglichkeiten in den verschiedenen Altersklassen.

„Erleben Sie ein Training, in dem die Fähigkeiten des Einzelnen respektiert, das Beste von jedem Mädchen verlangt wird und bei dem Spaß großgeschrieben wird“, heißt es aus den Reihen der Abteilung.

„Außerdem werden die choreographischen Arbeiten des letzten Schuljahres gezeigt. Dafür freuen wir uns über viele Zuschauer“, sagt der TSV Reinbek.

Zu den folgenden Zeiten dürfen auch Nicht-Mitglieder kostenfrei am Training teilnehmen: Am Montag den 17.6. findet von 15:30 bis 16:30 Ballett I (ab ca. 8 Jahren) und von 16:30 bis 17:30 Ballett III (ab ca. 13 Jahren mit guten Vorkenntnissen) statt.

Am Dienstag kann zwischen 15:30 und 16:30 der Ballettaufbaukurs für Anfänger ab 12 Jahren besucht werden und zwischen 16:30 und 17:30 der altersunabhängige Kurs Ballett IV, für den sehr gute Ballettkenntnisse erforderlich sind.

Am Mittwoch sind in beiden Gruppen keine Probestunden möglich. Es wird aber herzlich dazu eingeladen, sich die Gruppen Tänzerische Früherziehung von 15:00 bis 16:00 und Ballett II für Mädchen ab 10 Jahren von 16:00 bis 17:00 anzuschauen.

Die Aktion findet statt im Saal 2 der TSV Halle, Theodor-Storm-Str. 22.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Vfl Oldesloe: Badmintonabteilung engagiert sich beim „ToHus-Cup“

Veröffentlicht

am

Foto: VfL Oldesloe/Tohus Cup/hfr

Bad Oldesloe – Im Rahmen der ToHus-Cup-Veranstaltung in Bad Oldesloe durfte die Badminton-Abteilung des VfL Oldesloe wie auch schon 2016 und 2018 die Veranstalter bei der Durchführung eines Badminton-Turniers unterstützen.

Es traten 19 Doppel aus ganz Norddeutschland und den Niederlanden in der Heinrich-Vogler-Halle an. Sie spielten mit großem Einsatz und Begeisteriung in trotzdem angenehm lockerer Atmosphäre um den Siegerpokal.

Nach den Gruppenspielen wurden in den Finalspielen die Sieger ermittelt. So gewannen schließlich im Endspiel Marisha und Ronald (Reakt/Niederlande) gegen Schröder/Klingenheben (ToHus) mit 21:9. Dritter wurden Lena und Norman (Jugendhilfe e.V.), die sich im Spiel um Platz drei gegen Mario und Majo (LV Innere Mission) knapp mit 22:20 durchsetzten.

Aber das Gewinnen des Turniers stand nicht im Mittelpunkt, die Teilnahme und der Spaß am Sport waren das Wesentliche eines gelungenen Turniers. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir die Organisatoren von ToHus dabei unterstützen konnten.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung