Folge uns!

Wirtschaft

Ahrensburg: Verkaufsoffener Sonntag rund um die E-Mobilität

Veröffentlicht

am

Auch Infos rund um E-Bikes wird es beim verkaufsoffenen Sonntag geben.
Foto: Peter Karstens/hfr

Ahrensburg – Die Ahrensburger Kaufleute starten mit einem verkaufsoffenen Sonntag in die Freiluft-Saison: Bummeln, Shoppen und die ersten Sonnenstrahlen genießen können alle Besucher am  Sonntag 31. März  in der Ahrensburger Innenstadt.

Zum zweiten Mal geht es bei der vom Ahrensburger Stadtforum organisierten Veranstaltung um das Thema E-Mobilität – vom E-Bike über Seniorenmobile bis zum E-LKW. Am ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres in Ahrensburg können sich Besucher der Schlossstadt über alle Fahrzeuge mit Elektroantrieb informieren.

“Darüber hinaus bieten wir wieder Unterhaltung für Kinder und Schlemmerbuden für die ganze Familie”, so Antje Karstens vom Stadtforum.

Von 13 – 18 Uhr haben die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Wirtschaft

RBK-Markenaktion: 170 Besucher bei der Hauptverlosung

Veröffentlicht

am

Wolfgang Sarau, 1. Vorsitzender, und Fred Burmester, 2. Vorsitzender, präsentieren die Hauptgewinner und den Gewinn. Foto: Michael Willrodt /hfr

Bargteheide – Den Abschluss der erfolgreichen RBK-Markenaktion machte auch dieses Mal wieder die Hauptverlosung am vergangenen Sonntag im Ganztagszentrum in Bargteheide.

“Rund 170 Besucher aus Bargteheide und den umliegenden Gemeinden machten sich am frühen Sonntagmorgen auf den Weg, um den begehrten Hauptpreis, Warengutscheine im Wert von 500 Euro, abzustauben”, berichtet RBK-Pressesprecher Michael Willrodt.

Den Auftakt der Veranstaltung machte der erste Vorsitzende, Wolfgang Sarau. Er begrüßte die Besucher, die sich bereits weit vor Beginn der Veranstaltung um 10 Uhr vor dem Ganztagszentrum sammelten.

Auch die Bürgervorsteherin der Stadt Bargteheide, Cornelia Harmuth, begrüßte die Anwesenden und dankte dem RBK für die gelungene Markenaktion sowie den Besuchern, die diese Aktion durch ihren Einkauf vor Ort ermöglichen.

Joachim Beckmann, Filialleiter der Sparkasse Holstein in Bargteheide und Hauptsponsor der Markenaktion, sprach ebenfalls kurz zu den Anwesenden.

Insgesamt wurden 50 Direktlose unter den Anwesenden gezogen, die einen Warengutschein im Wert von 25 Euro erhiehlten.

Weitere 70 Markensammler wurden gezogen, die einen Warengutschein im Wert von 25 Euro gewonnen hatte und 7 Gewinner, die mit einem Warengutschein im Wert von 50 Euro nach Hause gingen. Der 3. Preis, Warengutscheine im Wert von 50 Euro, ging an Gaby Timm aus Bargteheide.

Der zweite Preis, Warengutscheine im Wert von 250 Euro, ging an B. Baritsch aus Bargteheide.

Der Hauptpreis, Warengutscheine im Wert von 500 Euro, ging dieses Mal an Ute Lätzel aus Bargteheide.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner, die nicht an der Hauptverlosung teilgenommen haben, können sich auf der RBK-Homepage www.rbk-bargteheide.de informieren, ob ihr Los gezogen worden ist.

Die Glücksritter können ihre Gewinne bei Sammeln und Schenken in der Rathausstraße 25 Bargteheide abholen. Bitte den Ausweis nicht vergessen”, so Willrodt.

Der RBK-Vorstand bedankt sich bei seinen Kunden für das Vertrauen und für den Einkauf vor Ort.

Weiterlesen

Wirtschaft

Volle Konten, mehr Kredite: “Solider Kurs” bei der Raiffeisenbank

Veröffentlicht

am

Trittau – Die Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG kann zufrieden auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken, wie die Vorstandsmitglieder Kai Schubert und Heiko Ernst gleich zu Beginn des jährlichen Pressegespräches betonen.

Die Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG, Heiko Ernst (links) und Kai Schubert (rechts), sind zufrieden mit dem Ergebnis der Bank.

Trotz der insgesamt weltpolitisch schwierigen Lage und des immer weiter absinkenden Zinsniveaus hat die Bank ihren soliden Kurs gehalten. „Die Nähe zu unseren Kunden, motivierte Mitarbeiter sowie unser Denken und Handeln nach genossenschaftlichen Werten sind die Grundlagen des Erfolges“, so ihr Fazit.

Die Bilanzsumme der Raiffeisenbank erhöhte sich im vergangenen Jahr um 2,7 Prozent auf rund 760 Millionen Euro.

Die hohe Nachfrage nach gewerblichen und privaten Finanzierungen hat die Kundenkredite um 3,8 Prozent auf 436 Millionen Euro ansteigen lassen. Dieser Wert beinhaltet nur das bilanzielle wirksame Kreditgeschäft. Mit den Partnern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe wurden Kredite in einer Gesamthöhe von 340 Millionen Euro vermittelt.

Beim Thema Geldanlage vertrauen die Menschen auch in Zeiten der Negativzinsphase auf die Beratungskompetenz der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG. Zuwachs gab es entsprechend auch bei den Kundeneinlagen zu verzeichnen. Sie stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent auf den neuen Stand von 535 Millionen Euro.

Das Jahresergebnis liegt mit rund 6,7 Millionen Euro deutlich über der durch die Bank geplanten Höhe.

Die Gründe für das gute Ergebnis sieht die Führungsspitze in der soliden Geschäftspolitik und der konsequenten Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen. „Es ist erfreulich, dass sich die Unternehmen und Privatkunden der Region auf unsere Bank verlassen und dem genossenschaftlichen Geschäftsmodell vertrauen“, so Heiko Ernst.

Erfreut zeigt sich der Vorstand auch über die Gemeinschaft der Raiffeisenbankmitglieder.

Durch eine Mitgliedschaft ist man Teilhaber der Bank und somit am wirtschaftlichen Erfolg beteiligt. Gleichzeitig profitiert ein Mitglied von vielen Vorteilen und Mehrwert-programmen.

Die Anzahl der Bankeigentümer der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG betrug zum Jahresende 15.971 Mitglieder.

Die Raiffeisenbank hat auch im vergangenen Jahr wieder 50 soziale, kulturelle und sportliche Projekte in der Region unterstützt. Dazu stellte sie unter Einbeziehung der Zweckerträge aus dem Gewinnsparverein Spendengelder in Höhe von über 63.000 Euro zur Verfügung.

„Die Anforderungen an die Bank und unsere knapp 130 Kolleginnen und Kollegen sind hoch“ weiß Heiko Ernst. Die Branche ist in Bewegung, und das Kundenverhalten und auch die Kundenerwartungen ändern sich stetig. Banken stehen heutzutage vor großen Herausforderungen. Kai Schubert: „In dieser Situation sehen wir unsere Chance und wollen unser Knowhow einbringen. Individuelle und bedarfsorientierte Beratung, die die einzelnen Lebensphasen der Kunden berücksichtigt, ist heute wichtiger denn je.“

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Handel vernetzen: Oldesloer Wirtschaftsvereinigung plant Unternehmertreff

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloer – Die Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe lädt am Dienstag, den 14. Januar 2020 erstmals zum Bad Oldesloer Unternehmertreff ein.

Nicole Brandstetter von der Oldesloer Wirtschaftsvereinigung lädt zum ersten Unternehmertreff ein

Das Treffen bietet allen Gewerbetreibenden, Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen aus Bad Oldesloe die Möglichkeit zum Austausch mit dem Ziel, sich besser kennenzulernen, sich zu vernetzen sowie neue Potenziale und Synergien zu erschließen.

„Man muss kein Mitglied der Wirtschaftsvereinigung sein, um am Unternehmertreff teilzunehmen. Wir wollen in zwangloser Atmosphäre herausfinden, was in der Region fehlt, wo es Engpässe gibt uns wie wir uns gegenseitig unterstützen können. Daher freuen wir uns über einen regen Themenaustausch“, sagt Nicole Brandstetter, Sprecherin der Wirtschaftsvereinigung.

Themen gäbe es viele: Belebung der Innenstadt, Gewerbeansiedlung, Mobilität, Digitalisierung.

„Das sind nur einige Stichpunkte. Je mehr Unternehmer sich beteiligen, desto vielfältiger wird das Themenspektrum werden.“ Geplant ist, das Bad Oldesloer Unternehmertreffen als Veranstaltungsreihe zu etablieren zusätzlich zu den von der Wirtschaftsvereinigung regelmäßig durchgeführten Netzwerktreffen mit Betriebsbesichtigung drei Mal im Jahr stattfinden zu lassen.

Der erste Unternehmertreff Bad Oldesloe findet statt am Dienstag, 14. Januar 2020 um 19 Uhr im Restaurant Kandelar, Hamburger Straße 15-17. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weiter Informationen unter www.wirtschaftsvereinigung-bad-oldesloe.de

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung