Folge uns!

Bad Oldesloe

Sparkasse unterstützt Übungsleiter der Sportvereine

Veröffentlicht

am

Foto: Sparkasse Holstein/hfr

Bad Oldesloe – Zahlreiche Sportvereine in Stormarn bieten dem Nachwuchs unterschiedlichste Möglichkeiten, sich körperlich zu betätigen, ob allein oder im Team. Doch wer sportlichen Erfolg haben möchte, braucht immer auch eine gute Trainerin oder einen guten Trainer an seiner Seite.

„Die vielen jungen Sportlerinnen und Sportler auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen optimale Trainingsbedingungen zu bieten, wäre nicht ohne Ehrenamtliche möglich“, betont Adelbert Fritz, Vorsitzender des Kreissportverbandes Stormarn. Für ihr Ehrenamt erhalten die Trainerinnen und Trainer eine „Übungsleiterpauschale“.

Mit einer Förderung in Höhe von jährlich 60.000 Euro trägt die Sparkassen-Stiftung Stormarn dazu bei, diese Zahlung zu ermöglichen. „Auch in Zukunft setzen wir dieses Engagement gerne fort“, sichert Thomas Piehl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, bei einem Treffen mit dem Kreissportverband Stormarn zu.

Von der Übungsleiterpauschale profitieren alle zertifizierten Übungsleiterinnen und -leiter im Jugendbereich. „Sie ist eine wichtige Grundlage, um den Jugendsport in der vorhandenen Vielfalt und Qualität zu ermöglichen“, sagt Verena Lemm, Geschäftsführerin des Kreissportverbandes Stormarn. Und weiter: „Die Förderung durch die Sparkassen-Stiftung Stormarn ist dabei eine enorme Unterstützung für uns, für die wir sehr dankbar sind.“

„Sport zu treiben, macht die Kinder und Jugendlichen nicht nur körperlich fit. Sie bekommen dabei auch viele soziale Werte vermittelt, von denen sie in allen Lebensbereichen profitieren. Daher liegt uns die Sportförderung sehr am Herzen“, begründet Thomas Piehl, der selbst viele Jahre aktiv Handball gespielt hat, das Engagement. Dem stimmt auch Oliver Ruddigkeit, Leiter der Filiale der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe und ebenfalls begeisterter Sportler, zu. „Von einem vielfältigen Sportangebot profitiert jeder einzelne, aber auch die gesamte Region. Schließlich steigt mit jedem Angebot die Attraktivität des Kreises.“

Die Partnerschaft mit dem Kreissportverband hört für die Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen aber nicht bei der Übungsleiterpauschale auf. Auch darüber hinaus unterstützen sie verschiedene Projekte mit finanziellen Mitteln ebenso wie mit Ideen und ihrem Netzwerk. Genannt seien hier etwa „Sport für alle“ oder die Ehrung der „Sportler des Jahres“, die die Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen in jedem Jahr gemeinsam mit dem Kreissportverband Stormarn in der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe durchführen.

Auch der Kreissportverband schätzt die Partnerschaft sehr: „Die Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen sind wichtige Mannschaftsspieler in der Region. Wir freuen uns auf eine weiterhin partnerschaftliche Zusammenarbeit“, so Adelbert Fritz.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Illegal Bauschutt in Wolkenwehe entsorgt

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Zwei große Lkw-Ladungen Bauschutt sind illegal auf einer städtischen Grünfläche im Oldesloer Ortsteil Wolkenwehe entsorgt worden.

Wann und wie die Abfälle auf das Gelände kurz hinter dem Ortsschild in Richtung Autobahn gelangten, ist unklar.

„Das ist wirklich ein Unding, dass jemand hier einfach seinen Schutt in der Landschaft ablädt“, sagt Agnes Heesch, Sprecherin der Stadtverwaltung. Anzeige bei der Polizei sei bereits erstattet worden.

„Der Baubetriebshof wird den Schutt jetzt entsorgen müssen“, sagt Heesch. Auf Kosten der Allgemeinheit. Zumindest, bis der Verursacher gefunden wurde. Jetzt hofft die Stadt darauf, dass Zeugen etwas beobachtet haben könnten. Bei dem Schutt handelt es sich unter anderem um schwere Gehwegplatten, Mauersteine und Baustaub.

Der Größe der beiden Haufen nach zu urteilen, muss ein größeres Fahrzeug den Abfall dort abgeladen haben, möglicherweise ein Kipplader.

Immer wieder kommt es in Stormarn zu Fällen, in denen Umweltsünder Müll in der Natur abladen. Zuletzt in Zarpen. Dort entdecken Anwohner kürzlich eine illegale Mülldeponie. Unbekannte hatten dort Haushaltsabfälle, unter anderem einen Grill, ein Trampolin, Rasenmäher und kaputte Möbel abgeladen. Für Schlagzeilen sorgte vor drei Wochen auch ein Fall in Trittau, bei dem ein bis unters Dach mit Abfällen beladener Wohnwagen in einem Baustellenbereich an der B404 abgestellt wurde.

Illegale Müllentsorgung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann in Schleswig-Holstein mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 10.000 Euro geahndet werden. Zeugenhinweise zum aktuellen Fall in Wolkenwehe nimmt die Polizei in Bad Oldesloe unter 04531/5010 entgegen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Inner Wheel Club spendet 1000 Euro an die Oase

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Zum dritten Mal hat der Inner Wheel Club Stormarn mit Unterstützung des Hamberger Kanuvereins und der Familie Rausch ein Benefiz-Paddeln veranstaltet.

Oase in Bad Oldesloe Foto: SL /hfr

Bei Sonnenschein und viel guter Laune gingen 25 Paddler an den Start. Die Startgelder gehen komplett an das Mehrgenerationenhaus OASE.

Wiebke Finck und Andrea Kefrig-Blase werden die Spende nutzen, um therapeutisches Material für alle Generationen anzuschaffen. Zusätzlich kann in eine neue Cafe-Beleuchtung investiert werden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neue Straßendecke auf B75: Arbeiten beginnen noch diese Woche

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Fahrbahndecke der Bundesstraße 75 (Konrad-Adenauer-Ring) wird zwischen den Kreuzungen Pferdemarkt/Segeberger Straße und Schützenstraße/Wolkenweher Weg, einschließlich der Kreuzung am Pferdemarkt und der begleitenden Radwege, erneuert.

Umleitung an der Lübecker Straße

Die Baumaßnahme ist in vier Abschnitte eingeteilt und erfolgt jeweils halbseitig, damit eine durchgehende Befahrbarkeit des Straßenzuges stadtauswärts Richtung Hamburg möglich ist.

In Fahrtrichtung Lübeck wird die B 75 zwischen den Kreuzungen gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert und erfolgt über die Salinen- und Mewesstrasse.

Die Arbeiten im Bereich der Kreuzung Pferdemarkt werden jeweils an Wochenenden durchgeführt. Die Umleitung bei Sperrung der Radwege erfolgt während der gesamten Bauzeit durch die Innenstadt.

Baubeginn ist am 19. Juli an der Kreuzung Pferdemarkt. Die Kreuzung wird dann vom Pferdemarkt aus nicht befahrbar sein.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung