Folge uns!

Bad Oldesloe

Oldesloer Fotomarathon: Wir-Verein stellt die Jury vor

Veröffentlicht

am

shutterstock.com (Symbolbild)

Bad Oldesloe – Der WIR-Verein stellt die Akteure im Hintergrund des zweiten Fotomarathons Bad Oldesloe vor. Drei erfahrene Fotografierende werden im Anschluss an den Marathon die eingereichten Bilder bewerten.

Wie bereits berichtet findet am Sonnabend, 23. März, ab 10 Uhr der zweite Fotomarathon in der Stormarner Kreisstadt statt.

„Ohne die vielen Sponsoren und eine fachkundige Jury wäre mir die Durchführung des Fotomarathons nicht möglich“, sagt Günter Knubbe. „Wir lassen die Teilnehmer ohne Startgebühr antreten und schaffen es trotzdem, Sach- und Geldpreise im Wert von ca. 1000 Euro auszugeben.“

Dieses Jahr sorgen als wieder die Vereinigten Stadtwerke und neu die Sparkasse Holstein für den Großteil der nötigen Finanzierung. Es sind aber auch viele andere Betriebe mit Geld- und Sachpreisen dabei.

„Es ist großartig, dass es immer wieder Unterstützer gibt, die uns solch attraktive Veranstaltungen ermöglichen“, freut sich Knubbe. Dieses Jahr wird es sogar eine Vernissage mit Ausstellung der besten Bilderserien geben.

Am 3. Mai ab 14 öffnet dafür die Kreissparkasse in der Hagenstraße die Kassenhalle.

Bei dieser öffentlichen Vernissage vergibt dann die Fachjury die Preise an die Gewinnerinnen und Gewinner. „Ist das Kunst oder kann das weg“ ist das Thema des 2FM19. Damit unterschiedlichste Herangehensweisen und Umsetzungsideen auf eine möglichst aufgeschlossene Jury treffen, wurde auf eine gemischte Jury Wert gelegt.

„2FM19: Die Jury freut sich auf viele interessante Bilder. C.P. Schlichte (von links), Gitta
Schwitzke und Olaf Malzahn“

Gitta Schwitzke ist gelernte Fotografin. Nachdem sie 12 Jahre lang den Oldesloer Fotoclub geleitet hatte, organisiert sie nun seit fünf Jahren das „Frauen-Foto-Forum-Oldesloe“. Sie veranstaltet gemeinsame thematische Fotoausstellungen, die mehrmals jährlich an unterschiedlichen Orten stattfinden. Selbst empfindet sie sich als “Oldesloe – Fotografin”, ist in ihrer Freizeit gern mit dem Rad und der Kamera in der Stadt sowie in ihrer schönen Umgebung unterwegs.

Christian P. Schlichte hat Erfahrung im Organisieren von Kulturveranstaltungen. Als „Bad Oldesloer Kulturforum“ veranstaltete er 2008 in Kooperation mit den Oldesloer Fotofachgeschäften den Fotowettbewerb „Mein schönstes Bild von Oldesloe“. 2012 initiierte er in Lübeck den Fotowettbewerb „Was in Lübeck Wissenschaf(f)t“, der anschließend von ihm zusammen mit dem Online Kultur Magazin „Unser-Lübeck“ realisiert wurde.

Olaf Malzahn ist Foto-Journalist. Bereits mit sechs Jahren hatte Malzahn seine erste Kamera in der Hand. Die Leidenschaft zur Fotografie ließ ihn nie wieder los. Mit seiner Kamera bereiste er diverse Länder auf allen Kontinenten. Heute arbeitet er als freiberuflicher Fotojournalist bundesweit für Magazine und Zeitungen. Er ist unter anderem in den Bereichen Kultur, Politik und Werbung tätig.

Anmeldungen bis zum 21. März mit Namen, Adresse, Alter und Art der Kamera (Smartphone / Kamera) verbindlich an info@stadtmarketing-badoldesloe.de

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Oldesloer CDU plant Online-Gespräch über “Corona-Frust und Freiheitslust”

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – In einem Onlinegespräch am 23. April um 19 Uhr möchte die CDU Bad Oldesloe mit Landesminister Claus Christian Claussen über die aktuelle Pandemie-Situation sprechen.

Mit dem Veranstaltungstitel „Coronafrust und Freiheitslust“ wird ein Spannungsfeld beschrieben, aber das Gespräch soll auch die Möglichkeit zu einem Rückblick und einem Ausblick geben.

Während manche Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche und fast das gesamt Kulturleben seit 12 oder 5 1/2 Monaten wieder auf den Neubeginn warten, verzögert sich das was gerne als “Öffnungsschritte” beschrieben wird.

Es ist also eine lebhafte Diskussion unter der Leitung des Vorsitzenden des Stadtverbandes, Jörg Feldmann zu erwarten.

Wer an dem Gespräch teilnehmen möchte, findet den Link im Internetauftritt oder dem Facebookauftritt der CDU Bad Oldesloe    

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Radfahrer am Poggensee von Reh umgerannt und schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 15. April 2021 kam es in den Abendstunden in der Nähe von Bad Oldesloe im Bereich des Poggensees zu einem Wildunfall.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 21:30 Uhr fuhr ein Radfahrer am Poggensee entlang in Richtung Neufresenburg, als ein Reh aus dem Schilf kam und in das Fahrrad lief.

Der Radfahrer stürzte und wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Am Fahrrad entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Das Reh entfernte sich unerkannt vom Unfallort.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Tödlicher Verkehrsunfall bei Bad Oldesloe: Mercedes rutscht in geparkten Lkw

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 13. April kam es gegen 14:30 Uhr auf der BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Reinfeld und Bad Oldesloe zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich verunglückte.

Feuerwehr im Einsatz. Archivfoto: Stormarnlive.de

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr ein 52- Jähriger aus dem Landkreis Uelzen mit einem PKW Mercedes den mittleren Fahrstreifen der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Kurz vor dem Rastplatz Trave kam er aus ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen und stieß mit einem dort fahrenden Jaguar zusammen.

Der Mercedesfahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen die rechte Schutzplanke im Einfahrtsbereich des Rastplatzes Trave. Das Fahrzeug überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend unter einen geparkten LKW.

Der 52- Jährige wurde bei dem Unfall eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 40-jährige Jaguarfahrer aus Hamburg wurde leicht verletzt. Der 56-jährige polnische LKW- Fahrer blieb unverletzt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Die Autobahn musste für 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Zur Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung