Folge uns!

Kultur

Trittauer Wassermühle: Christoph Faulhaber ist neuer Stipendiat

Veröffentlicht

am

Christoph Faulhaber
Foto: Christian Dietz Photography/hfr

Trittau – Der nächste Stipendiat der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn steht fest. Im Mai 2019 tritt Christoph Faulhaber das Kunststipendium in der Trittauer Wassermühle an. Die Jury der  hat sich für den in Hamburg lebenden Künstler ausgesprochen.

In Osnabrück geboren, studierte  Faulhaber Architektur an der Technischen Universität Kaiserslautern und an der HFBK Hamburg. Seitdem erreichten seine Aktionen und Projekte internationale Aufmerksamkeit.  Faulhaber ist Künstler, Filmemacher und Autor.

Performances im öffentlichen Raum, Rechercheprojekte oder filmische Arbeiten sind Teil seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Themen. Dabei geht es dem Künstler oftmals um die unmittelbaren Reaktionen. Alle Aktionen werden jedoch auch fotografisch festgehalten und rezipiert. So erschien im letzten Jahr im Hatje Cantz Verlag die umfangreiche Monografie „A Golden Age“ über Faulhabers vielschichtiges Schaffen.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn sieht ihre Aufgabe unter anderem darin, Künstlerinnen und Künstler zu fördern und ihnen eine künstlerische Weiterentwicklung zu ermöglichen. Diese Förderung findet in besonderem Maße durch das Kunststipendium in der Trittauer Wassermühle statt.

Das Jahresstipendium der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn fördert seit 1992 bildende Künstlerinnen und Künstler aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Neben einem finanziellen Zuschuss zum Lebensunterhalt stellt die Stiftung den Stipendiaten eine Wohnung in der Trittauer Wassermühle sowie ein Atelier im benachbarten Atelierhaus zur Verfügung.

Zum Abschluss des Stipendiums findet jeweils eine Abschlussausstellung statt, zu der eine ebenfalls von der Stiftung geförderte Publikation entsteht.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

Ahrensburg: Klarinettenabend mit Weltstar Sharon Kam

Veröffentlicht

am

Sharon Kam spielt in Ahrensburg. Foto: hfr

Ahrensburg – Sie gehört seit 20 Jahren zu den weltweit führenden Klarinettistinnen und arbeitet mit den bedeutendsten Orchestern in den USA, Europa und Japan, nun ist sie wieder in Ahrensburg zu erleben: Sharon Kam!

Auf Einladung des Vereins Theater und Musik in Ahrensburg e. V. gibt sie am Samstag, 30. März 2019, 20 Uhr, im Eduard-Söring-Saal, Waldstraße 14, ein Konzert mit Werken von Claude Debussy (Rhapsodie), Paul Hindemith (Sonate), Nils Gade (Fantasiestücke), Alban Berg (Vier Stücke) und Johannes Brahms (Sonate op. 120 Nr. 1).

Neben ihren Auftritten als Solistin mit den berühmtesten Orchestern und Dirigenten ist Sharon Kam eine begeisterte Kammermusikerin, als die sie das Ahrensburger Publikum bereits mehrfach erleben durfte.

Viele Ahrensburger Konzertfreunde werden sich an Sharon Kams Konzert mit dem Pianisten Itamar Golan 2013 erinnern. Diesmal konzertiert sie mit dem italienischen Pianisten Enrico Pace, der als 20-jähriger den Ersten Preis beim Internationalen Yamaha-Wettbewerb in Stresa gewann, zwei Jahre später den Ersten Preis beim Internationalen Franz Liszt- Klavierwettbewerb in Utrecht.

Der Konzertabend mit dem weltweit so erfolgreichen Duo und einem anspruchsvollen Programm verspricht ein großes Konzerterlebnis zu werden.

Karten zu 17 bis 26 Euro an den bekannten MARKT – Theaterkassen in Ahrensburg, Große Straße 15a, und Bargteheide, Rathausstraße 25, sowie an der Abendkasse.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kindertheater: “Mapili Theater” gastiert in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Foto: Mapili Theater/hfr

Bad Oldesloe – Die Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft von Simon und Nuna wird am 21. März von  Manuel Virnich mit dem Mapili Theater und 10 und 16 Uhr im KuB (Kultur- und Bildungszentrum) Bad Oldesloe präsentiert.   

Zur Handlung des Stücks für Kinder ab 4 Jahre:

Nanu wer ist denn das? So ein seltsames Tier, wie da vor ihm im Sand, hat Simon noch nie gesehen. Doch das kleine Wesen braucht Hilfe. Simon und sein Papa nehmen es mit nach Hause und aus Nanu wird Nuna!

Nuna ist ganz anders als Simon. Simon hat zwei und Nuna vier Beine, Nuna spricht eine andere Sprache als Simon. Simon spielt Fußball, Nuna schläft lieber, beide lieben Spaghetti. Ob das gut geht? Und warum braucht Nuna Simons Fahrradhelm?”

Das Stück wird in der Reihe „Kindertheater des Monats“ gezeigt, die von der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein gefördert wird.

Manuel Virnich, Puppenspieler und Schauspieler, gründete 2002 das Mapili Theater. Er ergänzt das Puppenspiel durch Schauspiel und Schattentheater. Zu jedem neuen Stück wird eigene Musik komponiert. Das Mapili Theater wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem als „bestes Figurentheater“ beim „1. Hamburger Kindertheaterwettbewerb der Hamburgischen Kulturstiftung“ und es gewann zweimal den Kulturpreis der Stadt Melle (NRW).

Tickets sind online und in der Bad Oldesloer Stadtinfo erhältlich.

Donnerstag, 21. März 2019, 10 und 16 Uhr

Ort: KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, Saal, Beer-Yaacov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de

Preise: Kinder 5,50 Euro / Erwachsene 7,50 Euro, ab 5 Personen: 5,50 Euro pro Karte

Weiterlesen

Bad Oldesloe

„Buena Vista Kammerpop“: Spanisches Feuer auf der KuB-Bühne

Veröffentlicht

am

Das Lübecker Ensemble Kammerpop. Foto: Stephan Joachim

Bad Oldesloe – Barockgeiger trifft auf Metal-Gitarristen, Akkordeon auf Fagott, Rockröhre auf Opernsängerin. Das Lübecker Ensemble Kammerpop um den Jazzpianisten Sven Rieper ist am Sonntag, 31. März, um 17 Uhr zu Gast im KuB (Kultur- und Bildungszentrum) Bad Oldesloe.

Lateinamerikanische Rhythmen und spanisches Feuer – so lässt sich das aktuelle Programm „Buena Vista Kammerpop“ des Lübecker Ensembles Kammerpop beschreiben.

Die Musik Santanas und der kubanischen Gruppe Buena Vista Social Club trifft auf spanische Klänge aus der Oper Carmen. Das verspricht ein spannungsvolles Programm.

Die Fäden zieht Jazzpianist und Notenschreiber Sven Rieper, der auch schon mal Helene Fischers atemlosen Superhit als barocke Arie samt Rezitativ auf Italienisch singen lässt. Die Musiker des Ensembles spielen regelmäßig mit bekannten Orchestern und Solisten oder treten auf den Festivalbühnen Deutschlands und darüber hinaus auf.

Tickets sind online (www.kub-badoldesloe.de), in der Stadtinfo (04531/504-199) und – sofern noch verfügbar – auch an der Abendkasse erhältlich. Preise: VVK: 23,50 € / 17,50 € (erm.), AK: 25,50 € / 19,50 € (erm.)

Weiterlesen