Folge uns!

Sport

Lütjensee: Baseball-Nachwuchs beim “Little Lakers Cup”

Veröffentlicht

am

Die Spieler des 11. Little Lakers Cup.
Foto: Little Lakers Lütjensee/hfr

Lütjensee – Jugend-Baseball auf hohem Niveau bot der „11. Little Lakers Cup“ in der Lütjenseer Waldstadionhalle.

 

Acht Teams aus sechs Bundesländern kämpften um den begehrten Titel bei Norddeutschlands wichtigstem Nachwuchsturnier. Darunter gleich drei Clubs aus Berlin, von denen am Ende zwei den Turniersieg unter sich ausmachen sollten.

Seit vielen Jahren genießt der mittlerweile traditionelle „Little Lakers Cup“ (LLC) in Baseball-Deutschland einen hervorragenden Ruf. So war es kein Wunder, dass alle Startplätze bereits wenige Tage nach der offiziellen Ausschreibung vergeben waren.

Die Organisatoren freuten sich unter anderem über Meldungen aus Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Viele weitere interessierte Clubs ließen sich auf die Warteliste eintragen. Doch wer einmal seinen Startplatz beim LLC hat, gibt ihn gewöhnlich nicht wieder her.

Der Vorrundenspielplan sah zwei Gruppen mit je vier Mannschaften vor. Die Gastgeber von Headcoach Marc Harder erwischten dabei mit den Berlin Roadrunners und der Berlin-Brandenburg Baseball Akademie (BBBA), gleich zwei Schwergewichte und Turnierfavoriten.

Tatsächlich setzte es für die erfolgsverwöhnten Lakers, den amtierenden Meister des Landesverbands Hamburg/Schleswig-Holstein, bereits im ersten Spiel gegen die Roadrunners eine 6:7-Niederlage. Die Folgepartie, ausgerechnet gegen die mit Auswahlspielern gespickte BBBA, hätte also bereits das frühe Ausscheiden aus dem eigenen Turnier bedeuten können.

Doch die Hausherren waren plötzlich wie verwandelt und fegten die zuvor als unschlagbar eingeschätzten Elite-Hauptstädter mit 10:2 vom Feld. Nach einem weiteren Sieg gegen Kiel war die Zwischenrunde erreicht. Die BBBA hingegen war nach einer zweiten Niederlage gegen die Roadrunners sensationell ausgeschieden.

So erreichten die Lakers als Gruppenzweiter hinter den Roadrunners die Zwischenrunde. Aus der anderen Gruppe kamen Mitfavorit Berlin Rams sowie die Bremen Dockers hinzu. Und die Lütjenseer machten mit einem souveränen 8:0 gegen die Dockers gleich dort weiter, wo sie in der Vorrunde aufgehört hatten. Im folgenden Spiel gegen die Rams, den bärenstarken LLC-Titelverteiger, mussten die Jungs des Coaches-Trios Marc, Michael und Timo Harder allerdings ihre Finalträume begraben.

Die Berliner nutzten jeden Fehler der Lakers gnadenlos aus und schickten sie mit einem 4:7 in das Spiel um den dritten Platz. Dort ging es erneut gegen die Dockers, die sich diesmal wesentlich mehr wehrten und erst in letzter Sekunde mit 3:2 besiegt werden konnten. Das mitreißende Hauptstadt-Finale gewannen die Rams gegen die Roadrunners hauchdünn mit 7:6.

Am Ende hatten die rund 150 Zuschauer auf der dicht gefüllten Podesttribüne der Waldstadionhalle in vielen Partien hochklassigen Jugend-Baseball und diverse Auswahl- und sogar Nationalspieler von morgen gesehen. „Das Niveau unseres Turniers wird von Jahr zu Jahr besser“, freute sich Lütjensees Baseball-Chef Michael Harder, der die Sparte im TSV vor rund 13 Jahren aufgebaut hat.

„Es ist fantastisch zu sehen, wie leidenschaftlich der Nachwuchs unseren tollen Sport betreibt und sich dabei weiterentwickelt. Genau dafür machen wir das alles!“

Besonderes Lob kam nach der Siegerehrung noch von den Rams-Verantwortlichen: „Lütjensee ist für uns immer eine Reise wert. Organisation und Ablauf sind vorbildlich und man kann sich auf einem hohen Niveau mit Clubs aus anderen Landesverbänden messen. Turniere auf solch einem Organisations- und Leistungslevel sind rar gesät.“

Abschlusstabelle:

1. Berlin Rams

2. Berlin Roadrunners

3. Lütjensee Lakers

4. Bremen Dockers

5. BBBA Berlin

6. Lüneburg Woodlarks

7. Rostock Bucaneros

8. Kiel Seahawks

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Sport

Stormarner Vereine zeigen ihre Angebote bei der Langen Nacht des Sports

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Zum dritten Mal können Besucher bei der Langen Nacht des Sports die Angebote vieler Stormarner Vereine kennen lernen, von Aerobic über Ballsportarten, Gymnastik, Karate bis zum Tennis und Schießsport.

Leichtathlet vor dem Start Symbolfoto: Fotokita/shutterstock.com

Der Kreissportverband Stormarn hat das Projekt zum dritten Mal initiiert und freut sich über die Beteiligung von 16 Sportvereinen. „Diese Veranstaltungsform bringt Sportinteressierte in einem lockeren Rahmen mit Sportvereinen zusammen. Sie bietet Menschen, die sich nicht sicher sind, welche Sportart für Sie die Richtige ist, die Möglichkeit, dieses an dem Abend zu testen.“, sagt Adelbert Fritz, Vorsitzender des Kreissportverbandes.

So zum Beispiel beim Radverein Trave aus Bad Oldesloe: Wen die Cyclassics zum Fahrradfahren inspiriert hat, oder wer sich einfach über das Radfahren informieren möchte, hat dazu die Gelegenheit am Freitag, den 30. August ab 18 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus in Bad Oldesloe.

Radweg Symbolfoto: Igor Stevanovic / shutterstock

„Wir bieten unter anderen die Möglichkeit, ‘auf der Rolle’ eine Strecke der Tour de France nachzufahren. Gegen 18.30 Uhr werden wir zudem unterschiedliche Rad-Ausfahrten anbieten“, sagt Frank Drews, der 2. Vorsitzende des Radsportvereins. Aber nicht nur im Radverein ist ein E-sport-Schnuppern möglich.

Im Tennisclub in Tremsbüttel und Oststeinbek kann man neben Cardio-Tennis, das Ausprobieren der Geschwindigkeitsmessung beim Aufschlag, das Tennisspielen per Computer ausprobieren.

Ein großes Programm bietet unter anderen der TSV Trittau an. Hier können Interessenten unter zwölf Angeboten – darunter Bogenschießen, Karate, Turnen, Fußball, Handball und Badminton – wählen. Die Eröffnung erfolgt durch Bürgermeister Oliver Mesch um 16 Uhr in der Trittau Arena mit dem kreisweiten inklusiven Projekt „Sport für Alle“. In der großen Sporthalle startet das Programm um 17 Uhr.

Badminton Symbolfoto: Byjeng/shutterstock

Die Badmintonhalle (Heinrich-Hertz-Straße) öffnet ihre Türen für die Jugend um 16.30 Uhr, für Erwachsene um 18.30 Uhr. In Ahrensburg können Sie nicht nur Inlineskaten in der Halle (bitte Schützer und Helm mitbringen) und Volleyball ausprobieren. Der VSG Ahrensburg bietet Gymnastik, Rehasport und Tischtennis an. Wer sich einmal als Musicaldarsteller fühlen möchte, kommt nach Glinde zum Training der Musical und Schowdancegruppe. Das Sportabzeichen kann in Großhansdorf abgelegt werden. Daneben kann man sich weiter an den Sportangeboten wie Rhönrad, Trampolin usw. erfreuen.

Eine relativ „neue“ Sportart kann man in Rethwisch ausprobieren. Hier dreht sich alles um das Spiel „Jugger“.

Foto: Juggershots/hfr

Beim Jugger versuchen zwei Mannschaften aus jeweils fünf Spielern den Jugg, so wird der Spielball im Jugger bezeichnet, in der Mitte des Spielfeldes zu erobern und im Mal der gegnerischen Mannschaft zu platzieren. Vier der fünf Spieler sind mit Pompfen ausgestattet und halten damit die gegnerische Mannschaft auf Distanz. Der fünfte Spieler, der so genannte Läufer, ist die einzige Person in der eigenen Mannschaft, die den Spielball direkt aufnehmen und somit Punkte erzielen kann. Wird ein Spieler von einer Pompfe getroffen, muss er für einen bestimmten Zeitraum aussetzen und darf in der Zeit nicht aktiv in das Spielgeschehen eingreifen.

Bei der TSV Reinbek steht alles im Zeichen der Jugend: Auf dem Sportplatz der TSV Reinbek initiiert die Sportjugend eine Schnitzeljagd mit Sportstationen und eine Chaos-Rally-Extrem und in Reinbek Ohe geht es um Selbstbehauptung und Selbstverteidigung mit Techniken aus dem Ju-Jutsu (Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche ab 14 Jahren, Frauen, Senioren)

Viele weitere wundervolle Sport- und Aktivitätsangebote finden Sie in Elmenhorst, wie zum Beispiel: Badminton, Fitnesszirkel, Fußball, Joggen, Karate, Nordic Walking, Sportabzeichen, Tischtennis, Yoga,

Genauere Informationen über die mitmachenden Vereine und deren Angebote und die Verlinkungen zu den Homepage der Vereine können Sie auf der Internetseite www.Stormarner-Lange-Nacht-des-Sports.de finden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neues Angebot für Jugendliche: Offener Unterricht im Oldesloer Skateland

Veröffentlicht

am

Einweihung der Erweiterung des Skatelands Foto: SL

Bad Oldesloe – Im diesjährigen Sommerferienpass haben drei junge, erwachsene Skater mit großem Erfolg einen Skatekurs angeboten.

Die Jugendarbeit der Stadt Bad Oldesloe reagiert jetzt auf die offenbar bestehende Nachfrage nun mit einem regelmäßigen offenen Skateangebot für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Wer Tricks und Kniffe von erfahrenen Skatern lernen möchte, ist ab dem  21. August immer mittwochs zwischen 16 und 17 Uhr auf der Skateanlage am Exer herzlich willkommen.

Wer hat, bringt bitte eigene Boards, Helm und Schützer mit, da Leihausrüstungen nur in geringer Zahl zur Verfügung stehen.

Für eventuelle Fragen steht Frau Stehr, Sachbereich Jugendarbeit, E-Mail: kathrin.stehr@badoldesloe.de, gern zur Verfügung.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Kostenloses Ganzkörpertraining für Jugendliche mit Profitrainer

Veröffentlicht

am

Foto: Vetter/hfr

Bad Oldesloe – Es gibt ein neues Angebot für Jugendliche in Bad Oldesloe. Das sehr intensive Ganzkörpertraining mit einem Vollprofi richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahren.

Das Training macht stärker, schneller, ausdauernder und beweglicher. Dafür werden Übungen mit dem eigenen Körper und einfachen Hilfsmitteln trainiert. Übungsbeispiele sind Klimmzüge, Liegestütze, Burpees, Barrenstütze, verschiedene Sprünge, Kniebeuge, etc.

Das Training wird vom erfahrenen Fitnesstrainer Peter Buchmann geleitet. Er ist seit vielen Jahren als Trainer tätig, trainiert einige Leistungssportler und ist fit wie ein Turnschuh.

Er bringt das Knowhow mit, um ein abwechslungsreiches und anstrengendes Training zu gestalten und mit geschultem Blick für Bewegungen die Gesundheit im Auge zu behalten.

Das Training ist kostenfrei, jeder ist willkommen. Eine vorherige Anmeldung unter 04531 8960-304 oder per E-Mail an gf.vcbo@gmail.com ist erwünscht.

Angeboten wird dieses Training vom gemeinsamen Projekt „Sport vor Ort“ der Stadt Bad Oldesloe, Sachbereich Jugendarbeit und dem Volleyball Club Bad Oldesloe e. V.

Immer freitags von 17.30–19 Uhr auf dem Workout Parkour am Exer im Sommer; im Winter in einer Turnhalle.

Weiterlesen